Die Kunst richtig zu entscheiden

PortfoliomanagerInnen müssen oft schwierige und verwickelte Entscheidungen treffen. Meist geht es gar nicht nur um richtig oder falsch. Sondern um die bessere Entscheidung unter den möglichen guten. Als professioneller Begleiter von unternehmerischen Entscheidungen habe ich für Sie einige Regeln zusammengestellt, wie es Ihnen besser gelingen kann gelassener, freier und nachhaltiger zu entscheiden[1].

Die Unterscheidung von richtig oder falsch
Werte, Prinzipien, Normen und Vorschriften aller Art umgrenzen einen weiten Handlungs-spielraum.Falsche Entscheidungen sind an ihrer inneren Widersprüchlichkeit zu erkennen. Unethisches Handeln ist grundsätzlich unökonomisch. Die Bemühungen es nicht öffentlich werden zu lassen binden unternehmerische Ressourcen, die in der Folge für eine positive Entwicklung nicht zur Verfügung stehen. Widerspricht eine Initiative ihrem Ziel ist sie falsch, entsprechend der Negation des wohlbekannten Sprichworts dass der Zweck die Mittel heiligt.

Vom Guten zum Besseren
Viel häufiger stellt sich die praktische Frage nach der je besseren Entscheidung unter den guten Möglichkeiten. Genau an diesem Punkt setzt Neumayer Ethics Council an: persönliche Entscheidungskompetenz beginnt mit dem praktischen Wissen um Entscheidungsprozesse und welche Rolle die eigene Persönlichkeitsstruktur in diesem Zusammenhang spielt.  

Einige praktische Regeln
– Lernen Sie sich besser kennen: Wie entscheiden Sie typischerweise?
   Intuitiv? Rational? Emotional?
– Strukturieren Sie Ihre Entscheidungsprozesse; lassen Sie sich dabei
   professionell begleiten und beraten.
– Entlarven Sie falsche Einflüsterer und „Ratgeber“.
– Widerstehen Sie – auch wenn es schwer ist – dem Zeitdruck.
   Die richtige Entscheidung ist morgen auch noch gut; nicht nur heute.
– Stehen Sie zu getroffenen Entscheidungen auch wenn Sie unter Stress stehen:
   machen Sie dann keine voreiligen Änderungen.
– Überprüfen Sie auch bereits getroffene Entscheidungen regelmäßig.
   Setzen Sie keine Entscheidung absolut; urteilen Sie je nachdem
– Es gibt nicht nur entweder  – oder Lösungen. Probieren Sie Gegensätze durch
   einen konstruktiven sowohl – als auch Ansatz zu verbinden.
– Die richtige Entscheidung bewirkt innerer Balance;
   eine schlechte Entscheidung lässt Sie nicht zur Ruhe kommen.
– Eine gute Entscheidung macht Sie freier und bewirkt dauerhaft Gutes.
– Sie können nicht immer alles alleine machen:
   überfordern Sie sich nicht; suchen Sie Vertraute und Verbündete.
– Und manchmal müssen Sie einfach in Stille hinhören und loslassen können.

Workshop Richtig entscheiden I für ManagerInnen
Freitag, 12. Juni – Samstag 13. Juni 2015
Seminarhotel Höerhof / Idstein im Taunus

Weiterführende Informationen und Anmeldung:
www.neumayer-ec.de



[1] Bei unserer Entscheidungshilfe geht es um die Art und Weise, wie Sie entscheiden, nicht um fachliche Inhalte

Über den Autor

  • Michael Neumayer

    Michael Neumayer

    Managing Partner und Ethics Counselor von Neumayer Ethics Council

    Michael Neumayer ist Managing Partner und Ethics Counselor
    von Neumayer Ethics Council, einer Unternehmensberatung für
    Entscheidungsprozesse und ethische Fragen.
    www.neumayer-ec.de
    mn@neumayer-ec.de

    RSS-Feed abonnieren