Der Sustainable Emerging Markets Corporate Bonds Fund (SEMCOR) der EB-SIM

Im Niedrigzinsumfeld erscheinen Investitionen in Schwellenländer bei professionellen Investoren schon länger auf dem Radarschirm. Das Anlageuniversum der nachhaltigen EM-Unternehmensanleihen ist noch relativ jung, allerdings entwickelt es sich durch eine rege Emissionstätigkeit stetig weiter. Mit nachhaltigen EM-Unternehmensanleihen können Investoren attraktive Renditen erwirtschaften und gleichzeitig zur nachhaltigen Entwicklung der Emerging Markets beitragen. Der Sustainable Emerging Markets Corporate Bonds Fund (SEMCOR) der EB-SIM investiert in solche nachhaltige Emerging Market Corporate Bonds. Der Fonds zielt darauf ab, attraktive risikoadjustierter Renditen zu erwirtschaften und gleichzeitig Nachhaltigkeitskriterien auf mehreren Ebenen zu berücksichtigen.

Der EB-SEMCOR investiert nur in Unternehmensanleihen, die in ihrer Branche und Region unter nachhaltigen und ökonomischen Aspekten positiv bewertet sind. Damit zeichnet sich der Fonds durch einen konsequenten und strengen Nachhaltigkeitsansatz aus. Das Anlageuniversum des JPM CEMBI Broad Diversified EUR hedged Index, bestehend aus rund 4.000 Anleihen, filtert der Fonds durch Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien auf drei Ebenen: durch den Ausschluss von nicht-nachhaltigen Emittenten, durch einen Best-in-Class-Ansatz mit Mindest-Nachhaltigkeitsratings sowie durch die Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in die fundamentale Bonitätsanalyse.

Durch diese Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in die fundamentale Kreditanalyse von Ländern und Unternehmen will der Fonds Chancen und Risiken identifizieren und das Rendite-Risiko-Profil verbessern. Ein Beispiel der EB-SIM ist das CO2-Managment von Unternehmen, dessen Bedeutung in den letzten Jahren immer größer geworden ist. Unternehmen in Bereichen mit hoher CO2-Intensität (z.B. Energieunternehmen und Versorger) profitieren von einem guten CO2-Management. So verringert der Fonds Reputationsrisiken und nimmt regulatorischen Änderungen vorweg. Die Kreditqualität der Papiere im Portfolio reicht von A bis B-, wobei meist ein relativ hoher Anteil in Investment-Grade Anleihen investiert ist. Zusätzlich wird eine möglichst vollständige Währungssicherung des Fondsvermögens in Euro angestrebt, um Währungsrisiken zu verringern. Durch die Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in die fundamentale Bonitätsanalyse hat der Fonds eine Outperformance gegenüber der Benchmark über eine rollierende drei Jahresperiode (Stand: Oktober 2020) erzielt.

Das Portfolio wird von verantwortungsbewussten und erfahrenen Experten gemanagt. Das Team der EB-SIM umfasst Frank Laufenburg, Head of Fixed Income, Tobias Beck, Portfoliomanager, Dr. Johannes Wagner, Portfoliomanager, und André Höck, Head of ESG Integration. Das Team setzt den Leitfaden für ethisch-nachhaltige Geldanlage in der evangelischen Kirche gewissenhaft um.


Weiterführende Links