Deutsche Journalisten über Social Media erreichen

79 Prozent der deutschen Journalisten nutzen täglich soziale Medien, so die neuste Social Journalism Studie von Cision und der Canterbury Christ Church. Während nur noch sechs Prozent der befragten Journalisten nicht jeden Tag auf soziale Medien zugreifen, nutzten zwei Drittel der deutschen Journalisten diese täglich für bis zu zwei Stunden.

Journalisten nutzen soziale Medien für verschiedene berufliche Aufgaben wie die Publikation, Medienbeobachtung und zur Interaktion mit der Zielgruppe. So werden Beiträge anderer gelesen, die Diskussion über eigene Inhalte verfolgt, auf Kommentare geantwortet oder Beiträge geteilt. Je nachdem wie wichtig dies für die Arbeit des Journalisten ist, werden soziale Medien unterschiedlich intensiv genutzt: 24 Prozent der Journalisten, die hauptsächlich Nachrichten schreiben, nutzen soziale Medien länger als vier Stunden am Tag, während dies nur auf 12 Prozent der Befragten zutrifft, die keine Nachrichten, sondern beispielsweise Reportagen, Rezensionen und Kolumnen schreiben. Auch junge Journalisten nutzen soziale Medien intensiver als ältere.

42 Prozent der deutschen Journalisten meinen inzwischen, dass sie ihre Arbeit ohne soziale Medien nicht ausführen können. Weitere 41 Prozent geben an, dass diese ihre Arbeit zumindest effektiver macht. Damit stieg nicht nur die Nutzung von sozialen Medien unter deutschen Journalisten an, sondern auch ihre Bedeutung für deren Arbeit.

Die PR kann sich dies zunutze machen: PR-Quellen und Pressemitteilungen werden von 48 Prozent der Befragten hinter unabhängigen Experten als eine bevorzugte Informationsquelle betrachtet. 41 Prozent sehen diese als verlässliche Informationsquelle an - 2013 waren es nur 35 Prozent. Während vor drei Jahren noch ein Drittel angab, sich wegen sozialer Medien weniger auf PR-Fachleute zu verlassen, stimmt inzwischen nur noch 18 Prozent dieser Aussage zu. Public Relations wird daher trotz einer verbreiteten Nutzung von Social Media als verlässliche Informationsquelle angesehen.

Die von Cision gemeinsam mit der Britischen Canterbury Christ Church publizierte Social Journalism Studie erscheint bereits das fünfte Jahr in Folge. Sie untersucht, wie Journalisten in unterschiedlichen Ländern soziale Medien nutzen. Dazu wurden 360 Antworte von Journalisten und Medienfachleuten im Februar und März 2016 gesammelt und ausgewertet.