Die EB-SIM zieht um

Nach knapp dreijährigem Umbau hat die Evangelische Bank-Gruppe ihren rundum erneuerten Hauptstandort in Kassel bezogen. Ab dem 03.12.2020 lautet die neue Geschäftsanschrift: EB - Sustainable Investment Management GmbH, Ständeplatz 19, 34117 Kassel.

Besonders stolz kann die EB auf das spezielle Nachhaltigkeitsprofil des neuen Gebäudes in Sachen Klimaeffizienz sein. Als DIE Nachhaltigkeitsbank bieten die EB und Ihre Tochtergesellschaft EB-SIM den Kunden aus Kirche, Diakonie, Sozialwirtschaft und darüber hinaus zahlreiche Produkte an, die im Hinblick auf ökologische wie soziale Wirkung weitreichenden Nachhaltigkeitsstandards entsprechen und Maßstäbe setzen. Jetzt spiegelt sich dieser Anspruch im neuen Hauptsitz sinnfällig wider. Hier wurde ein Neubau mittels eines eindrucksvollen gläsernen Foyers mit einem denkmalgeschützten 1950er-Jahre-Bau verbunden. Das Gebäude, für das ressourcenschonend tragende Elemente und Fundamente des Altbaus verwendet wurden, ist äußerst klimaeffizient gestaltet und entspricht strengen Standards. Es ermöglicht der EB-Gruppe an ihrem Standort am Kasseler Ständeplatz ein ebenso zukunftsgerechtes wie nachhaltiges und digitales Banking auf Höhe der Zeit. Das neue Gebäude, das auch durch sein wegweisendes Bürokonzept überzeugt, ist von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen zertifiziert, was die beispielhafte Qualität des Entwurfs auch im Hinblick auf Materialauswahl und Energieeffizienz belegt.

Die EB – Sustainable Investment Management GmbH ist eine hundertprozentige Konzerngesellschaft der Evangelischen Bank. Sie gehört zu den führenden Asset Managern für nachhaltige Investments und betreut speziell institutionelle Kunden mit individuellen Lösungen. Sie ist fest verankert im kirchlich-diakonischen und sozialen Umfeld. Darüber hinaus betreut sie Kunden aus den Bereichen Stiftungen, Altersversorgungseinrichtungen und Versicherungen. Die EB-SIM setzt sehr hohe Ansprüche und Maßstäbe an ihre Investmentprozesse und -abläufe und berät mehrere Fonds und Investoren bei ihren Investitionen. Das Team hat mehr als 4,5 Mrd. EUR Investitions- und Transaktionserfahrung.

Im Investmentgeschäft bietet die EB-SIM unter anderem den Sustainable Emerging Markets Corporate Bonds Fund an, welcher in nachhaltige Unternehmensanleihen der Schwellenländer investiert. Mit nachhaltigen EM-Unternehmensanleihen können Investoren attraktive Renditen erwirtschaften und gleichzeitig zur nachhaltigen Entwicklung der Emerging Markets beitragen. Ähnlich investiert der EB-SME Finance Fund - Emerging Markets, welcher zusammen mit der KfW-Tochter DEG als Darlehensgeber für Finanzinstitute in Entwicklungs- und Schwellenländern auftritt. So trägt der Fonds zur Schließung der Finanzierungslücke für SMEs in Entwicklungs- und Schwellenländern bei. Mit dem ENERCON Renewable Energy Fund ermöglicht die EB-SIM professionellen Investoren Investitionen in fünf operative Windparks in Deutschland.