Digitalisierung als Chance

 

Was bedeutet die Digitalisierung für das operative Geschäft im Vermögensmanagement? Und welche Prozesse zwischen Vermögensmanager und Kunde können in Zukunft wirklich volldigital werden? Torsten Reischmann, Executive Director Product Management der vwd group, spricht über die Digitalisierung des Vermögensmanagements, MiFID II, Cloud-Lösungen und die Pläne der vwd group.

Während das Kundenreporting heute schon oft automatisiert ist, ist vor allem das Customer Onboarding ein Schlüsselprozess, der automatisiert werden kann. „Heute sind oft verschiedene Systeme und viel Papier im Einsatz, was zu hoher Personalintensität ohne Mehrwert für den Endkunden führt,“ so Reischmann. Vor allem bei administrativen Aufgaben würde Zeit für Asset Manager und Kunden eingespart werden, wenn auf Softwarelösungen zurückgegriffen wird.

Neben der Kostenersparnis ergeben sich jedoch auch neue Geschäftsmöglichkeiten. Als Beispiele nennt der Experte Robo Advice und digitales Private Banking. Durch Technologien können Zielgruppen erschlossen werden, die bisher nicht profitabel zu bedienen waren, beispielsweise wegen zu geringer Vermögen.

Reischmann erwartet jedoch, dass viele Kunden eine persönliche Beratung wünschen und brauchen, und dies auch in Zukunft oft so sein wird. Berater können die Digitalisierung nutzen, um mehr Zeit mit Kunden zu verbringen und einen Mehrwert für diese zu schaffen. Mehr Zeit für Managementleistungen und den persönlichen Kontakt sind durch Digitalisierung möglich.

Weitere aktuelle Informationen zu den Finanzmärkten und das Produkt- und Lösungsangebot der vwd group finden Sie im Newsletter der vwd group.