EB-SIM startet mit erweitertem Führungsteam ins Jahr 2021

Christoph Glatzel und Michael Hepers sind neue Geschäftsführer der EB – Sustainable Investment Management GmbH (EB-SIM). Zusammen mit dem neu zum Sprecher der Geschäftsführung ernannten Dr. Oliver Pfeil als Chief Investment Officer bilden sie damit das Führungs-Trio des Tochterunternehmens der Evangelischen Bank. Christoph Glatzel übernimmt die Verantwortung für das operative Tagesgeschäft, den Risiko- und Finanzbereich als COO (Chief Operating Officer), CRO (Chief Risk Officer) und CFO (Chief Financial Officer). Michael Hepers ist als CCO (Chief Customer Officer) für den Vertrieb des Unternehmens zuständig.

Michael Hepers verantwortet bereits seit Mitte Oktober vergangenen Jahres den Vertrieb der auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Finanzprodukte der EB-SIM. Dr. Oliver Pfeil (46) bleibt als CIO verantwortlich für das Portfoliomanagement. Der erfahrene Wirtschaftswissenschaftler und Anlageexperte ist darüber hinaus Sprecher der Geschäftsführung. „Die Erweiterung der Geschäftsführung ist ein wichtiger Meilenstein in der Weiterentwicklung der EB-SIM als führende nachhaltige Asset Management-Boutique in Deutschland“, ist sich Dr. Pfeil sicher.

Christoph Glatzel ist Volljurist und verfügt über langjährige Berufserfahrung im Investment- und Aufsichtsrecht. Der 44-Jährige war bei renommierten Asset Managern, Kanzleien und einer der Big Four Wirtschaftsprüfungsgesellschaften tätig. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit lag dabei auf dem Bereich Compliance, der Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen bei der Unternehmensführung. Vor seinem Wechsel zur EB-SIM war er in leitenden Positionen bei FERI, einem der führenden Investmenthäuser im deutschsprachigen Raum, tätig. Dort verantwortete er den Bereich Operations sowie verschiedene strategisch relevante Projekte und war Mitglied des Management Boards. „Meine bei FERI und LGT gesammelten Erfahrungen vor allem hinsichtlich strategischer Unternehmensentscheidungen sind für die Weiterentwicklung der EB-SIM sehr wertvoll“, sagt Christoph Glatzel.

Das Jahr 2021 wird für viele Anleger Neupositionierungen mit sich bringen. Zum einen werden durch die anhaltende Niedrigzinsphase und gestiegene Marktrisiken vermehrt komplexe Anlagekonzepte und alternative Produkte nachgefragt und zum anderen achten private wie auch institutionelle Anleger bei der Neuausrichtung verstärkt auf nachhaltige Investments. „Hier kommen die Erfahrung und die Kompetenz der EB-SIM ins Spiel. Mit unserem differenzierten Produktangebot können wir einen nachhaltigen Mehrwert für unsere Kunden erzielen“, betont Michael Hepers. Der studierte Bankbetriebswirt ist schon seit 2016 in verschiedenen Führungspositionen bei der Evangelischen Bank tätig – etwa als Bereichsleiter Asset Management und als Direktor Institutionen. Bei der EB-SIM hat Hepers vor seinem Wechsel in die Geschäftsführung die Position des Managing Directors Client Relationship Management Kirchliche Investoren bekleidet. Vor seinem Eintritt in die EB-Gruppe war der 48-Jährige Bereichsleiter Treasury & Portfoliomanagement bei der Bank für Kirche und Caritas eG in Paderborn.

Mit dem neuen Führungsteam untermauert die EB-SIM ihren klaren Willen zu weiterem Wachstum im Bereich des nachhaltigen Asset Managements.


EB – Sustainable Investment Management GmbH

Die EB – Sustainable Investment Management GmbH (EB-SIM) ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Evangelischen Bank (EB), deren Spezialprofil nicht nur in der erfolgreichen Vermögensanlage, sondern vor allem in der zielgerichteten Integration von ökonomischen und ESG-Faktoren liegt. Hierunter werden Faktoren aus der Ökologie und dem Umweltschutz, dem sozialen Umgang mit Mitarbeitern, Kunden und Zulieferern sowie eine ethische, verantwortungsvolle Unternehmensführung zusammengefasst. Sie bilden die Grundlage für den ethisch-nachhaltigen Ansatz der EB-SIM, der in voller Übereinstimmung mit der werteorientierten, nachhaltigen Geschäftsstrategie der Muttergesellschaft liegt.
Die EB-SIM betreut mit rund 30 Mitarbeitern an die 5 Mrd. EUR in mehr als 100 Mandaten bzw. Fonds. Das wertebasierte Asset Management bildet seit mehr als 30 Jahren eines der Kerngeschäftsfelder der EB und wurde im Dezember 2018 als eigenständiges Geschäftsfeld ausgegründet. Der Sitz der EB-SIM ist in Kassel. Das Unternehmen wird durch die Geschäftsführer Dr. Oliver Pfeil (CIO), Michael Hepers (CCO) und Christoph Glatzel (COO) geleitet. Das Portfolio Management der EB-SIM orientiert sich bei seinen Investitionen an den 17 Zielen der Vereinten Nationen für eine nachhaltige Entwicklung (SDGs). Alle Anlagekonzepte des Unternehmens entsprechen zudem mindestens den Kriterien des EKD-Leitfadens für ethisch-nachhaltige Geldanlagen.
Weitere Informationen online unter www.eb-sim.de