Fondstöchter erholen sich

Seit 2014 verbuchen die Vermögensverwalter von Banken und Versicherern hohe Mittelzuflüsse, während unabhängige Fondsgesellschaften mit geringeren Zuflüssen oder gar Abflüssen ringen mussten, so eine Analyse des Publikumsfonds-Absatzes durchgeführt von FONDS professionell auf Basis von BVI-Daten. Abhängige Anbieter erlitten in den Jahren 2008 bis 2012 insgesamt Mittelabflüsse, so die Auswertung, während Anleger massiv in die Fonds unabhängige Gesellschaften investierten. Seit 2013 konnten sich die Fonds der bank- und versicherungsnahen Anbieter jedoch erholen und verzeichneten 2014 und 2015 hohe Zuflüsse. Der Trend hat sich damit umgekehrt.

Das Analysehaus von Cerulli Associates kommt für Europe zu einem ähnlichen Ergebnis: Seit 2014 ging europaweit nur ein Drittel der Mittelzuflüsse an unabhängige Asset Manager. In den Jahren 2009 bis 2013 waren es jedoch ganze 90 Prozent der Zuflüsse.