Frauenanteil im Finanzsektor unter 20 Prozent

Nur jeder dritte Privatanleger (30%) und institutionelle Investor (29%) glaubt, dass gemischt-geschlechtliche Investment Management-Teams bessere Rendite erzielen, so eine Befragung des CFA Instituts unter 3.312 Privatanlegern und 502 institutionellen Investoren. Trotzdem wollen etwas ein Viertel eher in Unternehmen investieren, die Diversity-Strategien in der Unternehmenskultur verankert haben. 

Doch gerade in der Finanzbranche ist der Frauenanteil besonders niedrig, wie eine Befragung des CFA Instituts unter 5.000 Mitgliedern zeigt. Nur knapp 18 Prozent der Mitglieder des Berufsverbandes sind weiblich. In Deutschland sind es sogar nur 12,4 Prozent. In den höhere Hierarchieebenen liegt der Frauenanteil noch darunter: Nur 9,8 Prozent der CEOs in der Finanzindustrie, 10.2 Prozent der CIOs und 11 Prozent der CFOs sind weiblich. 

Vor allem flexiblere Arbeitszeitmodelle könnte helfen, der ungleichen Verteilung entgegenzuwirken. Denn zwei Drittel der Frauen (65,9%) berichten, dass sie hauptverantwortlich für die Erziehung und Betreuung von Kindern im Haushalt sind. Nur 22,4 Prozent der Männer sehen sich in dieser Hauptverantwortung.