RCM lanciert Nachhaltigkeit-Momentum Fonds

Seit dem 15. November vertreibt Raiffeisen Capital Management den Nachhaltigkeit-Momentum Fonds als Publikumsfonds nach österreichischem Recht und mit börsentäglicher Liquidität. Anders als etablierte SRI-Produkte, welche RCM seit bereits 30 Jahren für Investoren verwaltet, schließt der Nachhaltigkeit-Momentum nicht nur wenig nachhaltige Unternehmen aus, sondern wählt Titel auch auf Grund einer Verbesserung der Nachhaltigkeit aus.

Nach der Anwendung eines strengen Katalogs von Ausschlusskriterien, wird für jedes Unternehmen ein Raiffeisen ESG Score ermittelt. Dabei bedient sich RCM externer Analysen und setzt die langjährige Erfahrung des Management-Teams in der internen Analyse ein. Titel, die eine Mindestnachhaltigkeitsgrenze nicht erreichen, werden ausgeschlossen. Basierend auf der Score-Verbesserung innerhalb der letzten drei Jahre wird ein ESG-Momentum ermittelt. Ein negatives Momentum, also eine Verschlechterung der Nachhaltigkeit, führt an dieser Stelle zum Ausschluss von Firmen. Aus den verbleibenden Titeln werden etwa 50 Aktien aus den drei Segmenten Momentum, Stars und Potentials ausgewählt.

Dabei investiert der Nachhaltigkeit-Momentum Fonds nicht nur in große Unternehmen, sondern in Small- und Mid-Caps. In diesen kann Nachhaltigkeit wegen der geringeren Komplexität besser beurteilt werden. Auch ist der Nachhaltigkeitsgedanke aufgrund von Risikoaspekten stärker verankert. Trotz einer langfristigen Outperformance gegenüber Large-Caps sind ESG Small- & Mid-Cap Fonds jedoch kaum verfügbar, so Raiffeisen Capital Management.