BlueOrchard Impact Summit 2018: Armut überwinden, Klimawandel bewältigen

Der BlueOrchard Impact Summit, initiiert von der BlueOrchard Finance AG (“BlueOrchard”), einem führenden Schweizer Impact Investment Manager, brachte mehr als 120 Entscheidungsträger aus der ganzen Welt am 3. und 4. Oktober 2018 in Pontresina (Schweiz) zusammen.

Der BlueOrchard Impact Summit wurde initiiert, um den Blick weiter auf die weltweit wachsenden Ungleichheiten und der dringenden Notwendigkeit für höhere Investitionen zu richten. Das Ziel dabei ist es, Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen („SDGs”) zu erreichen und die Folgen des Klimawandels in Entwicklungsländern zu bewältigen. Teilnehmer des Summits waren ausgewiesene Industrieexperten und Meinungsführer wie etwa Hernando de Soto, renommierter Peruanischer Ökonom, Tadashi Maeda, Governor und Representative Director der Japan Bank for International Cooperation, Burkhard Varnholt, CIO Schweiz der Credit Suisse, und Boris Collardi, Teilhaber der Pictet-Gruppe. In ihren Reden wurde auf die Frage eingegangen, wie die enorme Investitionslücke zur Umsetzung der SDGs in Entwicklungsländern geschlossen werden kann. Die Veranstaltung bot eine Plattform für einen konstruktiven, offenen und lösungsorientierten Dialog zwischen den Verantwortlichen des öffentlichen und privaten Sektors. An zwei Tagen intensiver Gespräche, Sitzungen und Podiumsdiskussionen diskutierten die Teilnehmer und 13 Redner, darunter Urs Wietlisbach von Partners Group, Stephanie Miller von IFC (Weltbankgruppe) und Monika Beck von der DEG (KfW-Gruppe), über die Themen Ungleichheit, Klimawandel und die Rolle von öffentlichen und privaten Akteuren. Untereinander wurde Fachwissen, Erfahrungen und Strategien miteinander geteilt.

Peter A. Fanconi, Aufsichtsratsvorsitzender von BlueOrchard, sagte in seiner Begrüßungsrede: „Es gibt keine bessere Rendite, als unseren Planeten zu schützen und eine gerechtere Welt für gegenwärtige und zukünftige Generationen zu schaffen. Wir sind stolz darauf, unsere 20-jährige Erfahrung im Bereich Mikrofinanz und Impact Investing einzubringen, um Lösungen für die dringendsten Herausforderungen unserer Zeit zu finden.“

Die Teilnehmer sind sich darin einig, dass sowohl der öffentliche als auch der private Sektor Verantwortung dafür tragen, die notwendigen Investitionen zur Bewältigung drängender globaler Herausforderungen wie Armut, Ungleichheit und Klimawandel zu mobilisieren. Die Diskussionen zeigten zudem, dass in Entwicklungsländern erhebliche Investitionsmöglichkeiten in den Bereichen Klimafinanzierung und Impact Investing bestehen. Der Summit hat gezeigt, dass Impact Investing zu einer Mainstream-Anlagestrategie geworden ist und dass sich der private Sektor der steigenden Nachfrage nach Impact Investment-Anlagelösungen bewusst ist. Um die Nachfrage zu decken, wird erwartet, dass die Anzahl und Qualität von Produkten und Anlagelösungen an ein breiteres Investorenspektrum angepasst wird. Die Teilnehmer des Summits stimmten zudem darin überein, dass eine enge Kooperation zwischen dem öffentlichen und dem privaten Sektor von entscheidender Bedeutung ist, um innovative und in der Menge steigende Investitionsmöglichkeiten zu fördern. Insbesondere die Komplexität von Investitionen in Entwicklungsländern erfordert eine engere Zusammenarbeit dieser Akteure. Der Summit leistete einen wichtigen Beitrag, um die Verwirklichung der SDGs in den Entwicklungsländern zu beschleunigen und die alarmierende jährliche Investitionslücke von 2,5 Billionen USD in den wichtigsten Sektoren der nachhaltigen Entwicklung zu schließen.

Dr. Patrick Scheurle, Vorstandsvorsitzender von BlueOrchard, sagte: „Der Summit hat ein starkes Zeichen dafür gesetzt, dass öffentliche und private Akteuere bei dem Erreichen der SDGs an einem Strang ziehen. Wir haben große Fortschritte bei der Suche nach geeigneten und innovativen Instrumenten gemacht, um höhere Investitionen aus dem Privatsektor zum Schließen der SDGs-Investitionslücke in Entwicklungsländern zu mobilisieren.“

Weitere Information zum Summit finden Sie hier: https://www.blueorchard-summit.com/

Über BlueOrchard Finance Ltd

BlueOrchard ist ein weltweit führender Impact Investment Manager mit dem Ziel nachhaltiges,integratives und klimagerechtes Wachstum zu fördern und dabei attraktive Renditen für Investoren zu erzielen. BlueOrchard wurde 2001 auf Initiative der UN als weltweit erster kommerzieller Manager von Mikrofinanzanlagen gegründet. Heute bietet BlueOrchard Investoren auf der ganzen Welt erstklassige Anlagelösungen im Bereich Fremdkapital, Private Equity sowie nachhaltige Infrastruktur. Als Experte für innovative Blended Finance- Mandate ist das Unternehmen ein bewährter Partner international führender Entwicklungbanken. Mit einer breiten globalen Präsenz und Niederlassungen auf vier Kontinenten hat BlueOrchard bis heute mehr als 5 Mrd. USD in 80 Schwellen- und Entwicklungsländern investiert und damit messbaren sozialen und ökologischen Impact erzielt. BlueOrchard ist ein von der FINMA regulierter Vermögensverwalter. Seine luxemburgische Gesellschaft ist ein von der CSSF regulierter UCITS- sowie alternativer Investmentfondsmanager (AIFM). Weitere Informationen finden Sie hier: www.blueorchard.com