Frankfurter KI-Fonds erhält Award und bewährt sich in schwierigem Marktumfeld

Die Frankfurter Asset Management Gesellschaft Tungsten Capital Management erhält heute im Rahmen der diesjährigen UCITS Hedge Awards 2020 eine Auszeichnung in der Kategorie CTA/Short Term Trader: Der KI-Fonds Tungsten TRYCON AI Global Markets (WKN: HAFX29) wird als Fonds mit der besten risikoadjustierten Wertentwicklung 2019 prämiert. Der international renommierte Award wird seit rund zehn Jahren vom Branchenmagazin The Hedge Fund Journal vergeben.

Unkorrelierte Erträge

Die Jury würdigte die Strategie des Fonds, die auf Künstlicher Intelligenz (KI) und Machine Learning basiert. Mittels fortschrittlicher Datenanalysen identifiziert das Portfoliomanagement weitgehend unkorrelierte Handelsgelegenheiten und Renditequellen. Seine Diversifikationswirkung und Unabhängigkeit vom aktuellen Marktumfeld hat der Fonds unlängst bestätigt: Die aktuelle Phase wird von vielen Marktteilnehmern als eine der herausforderndsten seit der Finanzkrise 2008 bezeichnet. Während globale Indizes wie der MSCI World und der EuroStoxx 50, aber auch alternative Strategien schmerzliche Kursverluste hinnehmen mussten, notiert der Tungsten TRYCON AI Global Markets im Plus. Der Gewinn seit Mitte Februar liegt per 10. März 2020 bei 3,42 Prozent.

„Wir freuen uns über die aktuelle Auszeichnung und darüber, dass unsere Multi-Asset long/short-Strategie in der aktuell hochvolatilen Situation ihre Vorteile unter Beweis stellt“, kommentiert Pablo Hess, Co-Entwickler und Portfoliomanager des Tungsten TRYCON AI Global Markets. Der Fonds kann sowohl von steigenden als auch fallenden Kursbewegungen profitieren und sich (je nach Marktereignissen) flexibel ausrichten. Seit Start der KI-Strategie vor knapp sieben Jahren hat der Fonds, der in 60 globale Märkte bestehend aus Aktien, Staatsanleihen, Währungen und Volatilität investiert, mehr als 30.000 Börsentransaktionen getätigt.


Über Tungsten TRYCON

Die in Frankfurt am Main ansässige Tungsten Capital Management GmbH ist eine BaFin-regulierte, unabhängige Asset Management Gesellschaft mit einem verwalteten Vermögen von rund 650 Millionen Euro. Mit dem Tungsten TRYCON AI Global Markets bietet die Gesellschaft einen stark diversifizierenden Absolute Return Fonds, der Anlegern Zugang zu neuen Datenanalyse-Technologien und Künstlicher Intelligenz (KI) bietet. Der Fonds wurde mehrfach mit internationalen Awards ausgezeichnet. Die beiden Portfoliomanager Pablo Hess und Michael Günther forschen seit dem Jahr 2000 am Themenfeld „Künstliche Intelligenz“ sowie an deren Anwendung auf die Finanzmärkte. In der Einbindung künstlicher Intelligenz für Investmententscheidungen gehören beide zu den Pionieren in Deutschland.