Biodiversität und Sustainable Finance. Bestandsaufnahme, politische Strategien und die Bedeutung für den Finanzsektor

Neben dem Klimawandel gilt insbesondere der Verlust der Biodiversität als einer der Faktoren mit einem so entscheidenden Einfluss auf die Erde, dass ihr ganzes System dadurch ins Wanken zu geraten droht.

Im Mai 2019 hat der Weltbiodiversitätsrat die bislang umfassendste Studie zum Thema vorgelegt, die zeigt, dass sich der Zustand der Natur und damit auch deren Fähigkeit, für den Menschen lebenswichtige Funktionen zu erfüllen, global immer weiter verschlechtert. Die EU-Kommission versucht diesen Herausforderungen mit einer Biodiversitätsstrategie zu begegnen und auch die Zusammenhänge mit Finanzfragen sind zunehmend Inhalt der Debatten.

CRIC möchte einen Einstieg in das Thema ermöglichen und bietet daher ein Online-Seminar an, das am 8. Oktober zwischen 14 Uhr und 15.30 Uhr stattfindet. Die Veranstaltung ist Teil der Online-Reihe Politik im FokusZur Anmeldung geht es hier.

Wir freuen uns, hierfür folgende Referierende gewonnen zu haben:

  • Giulietta Duyck, Senior Policy Advisor beim WWF Schweiz
  • Lars Müller, Koordinator der EU Business and Biodiversity Platform
  • Prof. Josef Settele, Wissenschaftler am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH und Co-Chair des Global Assessment der IPBES (Weltbiodiversitätsrat)

Prof. Josef Settele, der neben der Insektenforschung unter anderem auf Fragen der biologischen Vielfalt in Abhängigkeit von der Landnutzung spezialisiert ist, wird anhand der Ergebnisse der IPBES-Studie in das Thema einführen und Ursachen, Folgen sowie Lösungsoptionen aufzeigen.

Im Anschluss daran umreißt Lars Müller die Biodiversitätsstrategie der EU-Kommission und geht auf die EU Business@Biodiversity Platform ein, zu der unter anderem die Community of Practice Finance@Biodiversity gehört, wobei er einen Fokus legt auf die In-Wertsetzung der Natur für die Steuerung von Unternehmen.

Giulietta Duyck erläutert, warum der Biodiversitätsverlust mit finanziellen Risiken verbunden ist. Sie wird die gemeinsam von PwC und dem WWF Schweiz erstellte Publikation Nature is too big to fail. Biodiversity: the next frontier in financial risk management vorstellen, die Handlungsempfehlungen aus der Studie erläutern und außerdem auf die Arbeiten zur Task Force on Nature-related Financial Disclosures eingehen.

Außerdem ist Zeit für Diskussionen und Fragen der Teilnehmer und Teilnehmerinnen eingeplant. Das Online-Seminar wird moderiert von den Dr. Klaus Gabriel und Gesa Vögele, beide Mitglieder der CRIC-Geschäftsführung.

Sie sind herzlich eingeladen! Bitte registrieren Sie sich hier.