IPE D.A.CH Institutional Week 2021

Es besteht die Hoffnung, dass uns die zweite Jahreshälfte 2021 durch die voranschreitende Impfkampagne zu einer gewissen Normalität zurückkehren lässt. Die IPE DACH Institutional Week 2021 fokussiert sich darauf, wie institutionelle Investoren mit den nachhaltigen Veränderungen durch Covid-19 umgegangen sind und insbesondere auch, wie sie in Zukunft auskömmliche Renditen erzielen wollen, um Ihre Verpflichtungen bzw. Ansprüche erfüllen zu können.

Über die drei Nachmittage vom 6. bis 8. Juli 2021 hat IPE im Rahmen einzelner Investmentforen verschiedene Schwerpunkte gesetzt. So beschäftigt sich das Investmentforum am Tag 1 mit dem Thema „Credit“ und versucht Antworten auf die Frage zu finden, wo institutionelle Anleger im Bondsektor noch nachhaltige Renditequellen finden können, um ihre Verpflichtungen zu erfüllen. Ebenfalls am ersten Tag diskutiert ein international besetztes Investorenpanel über die Erfahrungen und „lessons learnt“ aus der Covid-19-Krise. Zum Start der Institutional Week freue wir uns ferne auf die Keynote von Mag. Christian Böhm, Vorstandvorsitzender der APK Pensionskasse.

Tag 2 steht ganz im Zeichen von Private Markets und Emerging Markets. Es geht vor allem um Investmentmöglichkeiten die – unter Abwägung der Risiken – ein deutlich höheres Renditepotenzial für Anleger versprechen. Abgerundet wird die Suche nach Wachstum und Rendite mit einem Investoreninterview mit Dr. Hans Wilhelm Korfmacher vom WPV Versorgungswerk.

Zum Abschluss der ersten IPE DACH Institutional Week 2021 stehen am dritten Tag die Themen ESG und Klimawandel im Fokus. Neben dem Climate Change Forum diskutiert ein ESG Leaders Panel die aktuellen Herausforderungen der institutionellen Anlage im Spannungsfeld zwischen Wunsch und Wirklichkeit. Eine ESG-Keynote rundet den Nachmittag ab.

Weitere Informationen sowie die Registrierung finden Sie hier.