DKF Kongress für Finanzinformationen 2021

Der D-A-CH Kongress für Finanzinformationen (DKF) ist die zentrale Veranstaltung zum Aufbau und zur Nutzung von Geschäftskontakten in der D-A-CH Region. Der DKF Kongress für Finanzinformationen bringt Führungspersönlichkeiten, Experten und Praktiker zusammen, um Fachlösungen für gegenwärtige Herausforderungen, Trends und Benchmarks zu erörtern und einen Mehrwert daraus zu ziehen. Der DKF bietet darüber hinaus die Gelegenheit, Produkte und Lösungen von einer Vielzahl spezialisierter Anbieter an einem Ort zu sehen. Organisator Dr. Alexis Eisenhofer erklärt im altii Interview das Konzept und geht auf die Entwicklung der Teilnehmerzahlen und das starke Wachstum ein.

Aufgrund der anhaltenden Unsicherheit in der aktuellen Pandemie wird der DKF im Mai 2021 als Online Event stattfinden. Aus dem 1-tägigen DKF Kongress wurde dafür ein mehrtägiges Event vom 04. bis 06. Mai 2021. Sie werden wie gewohnt Vorträge, Panels, sowie Aussteller besuchen können und das Ganze bequem von zu Hause. Auch das Netzwerken nimmt wieder einen hohen Stellenwert ein, so können Sie mit anderen Teilnehmern, Sponsoren und Referenten per Chat oder Video Chat einfach in Kontakt treten. Über drei Eventtage verteilt finden verschiedene Podiumsdiskussionen und -vorträge statt. Die vollständige Agenda sowie weitere Informationen finden Sie hier.

altii-Leser und Hörer haben limitierten Zugriff auf Freikarten. Geben Sie dazu bei der Registrierung den Rabatt-Code Qwn5ek an.

184. Hedgework: „Das neue Wertpapierinstitutsgesetz (WpIG) – Last Checkup vor der Umsetzung“

Im Dezember 2020 hat das Bundeskabinett den Entwurf des neuen Wertpapierinstitutsgesetzes beschlossen, als Gesetz über die Beaufsichtigung von Wertpapierinstituten. Mit diesem Gesetz sollen die Finanzstabilität gestärkt und die Finanzmarktaufsicht entsprechend den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts aufgestellt werden. Dabei sollen auch die Risikoanfälligkeit einzelner Geschäftsmodelle und die Größe der jeweiligen Wertpapierinstitute berücksichtigt werden.

Das Wertpapierinstitutsgesetz enthält im Wesentlichen:

  • Anforderungen an das Anfangskapital
  • Anforderungen an die Geschäftsorganisation und bestimmte Anzeigepflichten
  • Aufsichtsbefugnisse der zuständigen Aufsichtsbehörden, insbesondere im Hinblick auf die Solvenz der Wertpapierinstitute sowie die Eigenkapital- und Liquiditätsanforderungen
  • Maßstäbe zur Beurteilung der Angemessenheit der internen Kapitalanforderungen
  • Anforderung an den Vorstand und die Aufsichtsgremien der Wertpapierinstitute im Hinblick auf die interne Unternehmensführung
  • Regelungen zur Vergütungspolitik gegenüber bestimmten Kategorien von Mitarbeitern der Wertpapierinstitute.

Marcus Columbu und Swantje Teller werden das Wertpapierinstitutsgesetz einer kritischen Würdigung unterziehen und beleuchten, was auf Finanzmarktakteure zukommt und worauf insbesondere zu achten ist.

Marcus Columbu ist Rechtanwalt und Partner sowie Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht bei AC Tischendorf und leitet die Praxisgruppe Banking, Regulatory, Capital Markets. Er berät mittlere bis große Finanzdienstleister und Asset Manager sowie einige Banken in den Bereichen Regulatory und Compliance bei Projekten und ihrem regulatorischen Tagesgeschäft. Er ist daneben ausgelagerter Chief Compliance Officer mehrerer Asset Manager und Finanzdienstleister sowie ESG-Beauftragter und zudem als Aufsichtsrat tätig.

Swantje Teller ist Rechtsanwältin bei AC Tischendorf und Mitglied der Praxisgruppe Banking, Regulatory, Capital Markets. Sie berät mittlere Finanzdienstleister sowie Privatbanken in den Bereichen Regulatory und Compliance sowie zu verschiedenen Haftungsfragen des Bankrechts. Daneben vertritt sie Finanzdienstleister und Banken bei der Abwehr von Schadensersatzklagen aufgrund vermeintlicher Falschberatung und Prospekthaftung.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich unter www.hedgework.de an. Spätere Anmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden. Die Teilnehmerzahl ist auf 80 Personen limitiert. Es gilt die Reihenfolge der Zusage.

Investmentfonds im Steuerrecht

Das Investmentsteuerrecht zählt zu den anspruchsvollsten Steuerrechtsgebieten und wird durch permanente Gesetzesänderungen immer komplexer. Dies wird nicht zuletzt durch die grundlegende Reform der Investmentbesteuerung deutlich. Zu beachten sind darüber hinaus die Entwicklungen in Rechtsprechung und Verwaltung. Als Asset Manager, Administrator, depotführende Stelle oder Berater stehen Sie damit vor der Herausforderung, laufend auf dem aktuellen Stand zu bleiben, die Änderungen umzusetzen und Antworten auf die immer schwieriger werdenden Fragen zu haben.

Das WM-Seminar mit optionalem Workshop bietet Ihnen aufbauend auf Ihren Erfahrungen einen Leitfaden durch das Investmentsteuerrecht. Kompakt und verständlich vermitteln Ihnen unsere Experten, was Sie wissen müssen und worauf Sie besonders achten sollten. Am Vormittag des zweiten Tages werden die zuvor vermittelten Kenntnisse in einem optionalen Workshop anhand von Fallstudien vertieft und in die Praxis umgesetzt.

Weitere Informationen sowie die Anmeldung finden Sie auf wmseminare.de.

Role of Custodians & Exchanges in DeFi ecosystem

This panel focuses on digital assets custody and its implication for the future adoption of digital assets.

The total crypto market is now above $US 2 trillion for the first time in history with an acceleration of institutions’ adoption. Companies like Tesla, Square, and Microstrategy publicly reported that they transferred a part of their cash reserve in Bitcoin. With more institutional players entering the market, the issues of security, regulatory compliance, and custody of digital assets are the number one questions that need to be answered.

In this panel, we will explore the impact of Custody solutions so participants can understand how they work. We will also provide an overview of the current digital custody landscape and the market solutions, as well as the challenges and uncertainties the industry is facing.

‘Role of Custodians & Exchanges in DeFi ecosystem’ belongs to the event series about different blockchain topics that are brought together by BLOCKROCKET. BLOCKROCKET is an early-stage investor and digital accelerator program for blockchain startups in Germany that helps startups, corporates, and investors leverage the potential of blockchain technology. Since their launch in 2019, they have acquired numerous well-known partners and mentors and handpicked some of the best blockchain startups among 150 applications for their program.

SPEAKERS

  • Laurent Marochini, Head of Innovation of Société Générale Securities Services - SGSS
  • Mark Mayerfeld, Chief Revenue Officer of GK8
  • Simon Peters, Managing Director of Decus Network GmbH
  • Cyrus Fazel, Founder and CEO of SwissBorg
  • Emi Lorincz, Business Development Director of Ledger

DATE & TIME

Date: Tuesday, May 18, 2021
Time: 16h00-17h00 (CET)
Mode: online talk via Zoom; Zoom dial-in URL will be sent previous to the online talk

Please find further information on eventbrite.


The Disrupt Network community connects startups, enterprises, and enthusiasts for tech-driven areas such as blockchain, artificial intelligence, IoT, and other disruptive technologies that drive digital transformation.
The purpose of the Disrupt Network community is to facilitate rapid knowledge transfer to help companies understand, how to apply those technologies in their favor. https://www.disrupt-network.io

This event is brought together by BLOCKROCKET. More information about BLOCKROCKET: https://www.blockrocket.io/