Klimawandel – Anpassen genauso wichtig wie Eindämmen

Die automatische Reaktion auf eine bevorstehende Katastrophe besteht häufig aus dem Versuch, diese abzuwenden beziehungsweise einzudämmen. Dieses Muster zeigt sich auch in Bezug auf den Klimawandel. Worauf Klimainvestitionen in Ergänzung zum Abschwächen der Folgen des Klimawandels künftig noch stärker abzielen sollten.

„Wird über Klimaschutz gesprochen, liegt der Fokus häufig auf dem Eindämmen des Klimawandels“, so Philipp Müller, CEO von BlueOrchard. „Die aktuelle Klimakrise erfordert jedoch auch eine Anpassung unserer Lebens- und Arbeitsweisen, um unsere Verwundbarkeit gegenüber dem Klimawandel zu verringern. Dies gilt insbesondere für die am stärksten betroffenen Schwellen- und Grenzmärkte.

Diese Länder haben historisch gesehen am wenigsten zum Klimawandel beigetragen, sind aber für dessen Effekte am verwundbarsten. Die Auswirkungen des Klimawandels werden durch die Abhängigkeit von der Landwirtschaft als Wirtschaftsmotor und dem hohen Anteil von Menschen ohne Zugang zu Versicherungen verstärkt. Menschen in diesen Ländern können wenig unternehmen, um die Bedrohung ihres Lebensunterhalts durch den Klimawandel zu mindern. Die Gefahrenquelle liegt oft außerhalb ihrer Reichweite. Sie können jedoch Maßnahmen ergreifen, um sich anzupassen. Dies wird für das Überleben des Agrarsektors in vielen Ländern von entscheidender Bedeutung sein. Klimaversicherungen sollten nicht nur einigen wenigen zur Verfügung stehen, sondern allen und vor allem besonders gefährdete Bevölkerungsgruppen. Sie brauchen einen Zugang zu verlässlichen und erschwinglichen Klima-Risikoversicherungen.

Was die Klima-Finanzierung betrifft, so konzentrieren sich derzeit nur fünf Prozent der Investitionen auf das Thema ‚Anpassung‘. Die überwiegende Mehrheit davon richtet sich auf Abschwächungsmaßnahmen, wie das Reduzieren von Treibhausgasemissionen oder Investitionen in erneuerbare Energien. Diese Diskrepanz hat zu einer beträchtlichen Investitionslücke im Bereich der Klimaanpassung geführt, die auf etwa 200-310 Milliarden Euro pro Jahr geschätzt wird.

Investitionen in die Klimaanpassung decken ein breites Spektrum potenzieller Sektoren ab – von der Entwicklung von Technologien und Daten zur Frühwarnung vor extremen Wetterereignissen bis hin zu Lösungen für einen leichteren Zugang zu bereits verfügbaren Versicherungsprodukten (z.B. parametrische Versicherungen, kostengünstigere Ernte- und Tierhaltungsversicherungen), um die Auswirkungen des Klimawandels auf wirtschaftlicher Ebene abzuwehren.

Versicherungsanbieter und versicherungsbezogene Initiativen können eine entscheidende Rolle beim Abschwächen der finanziellen Auswirkungen negativer Klimaereignisse auf arme und gefährdete Bevölkerungsgruppen spielen. Versicherungsleistungen erreichen die Menschen viel schneller als Nothilfemaßnahmen und ermutigen Menschen darüber hinaus, wirksame Anpassungsstrategien umzusetzen. Die Datenverfügbarkeit ist sowohl für die Versicherer als auch für die in den betroffenen Gebieten lebenden Menschen von entscheidender Bedeutung. Wenn wir die Auswirkungen des Klimawandels besser verstehen, kann der Einsatz von Ressourcen durch strategische Investitionen besser priorisiert werden.“


Über BlueOrchard Finance AG

BlueOrchard ist ein weltweit führender Impact Investment Manager und Mitglied der Schroders Group. Das Unternehmen verfolgt das Ziel nachhaltiges, integratives und klimagerechtes Wachstum zu fördern und dabei attraktive Renditen für Investoren zu erzielen. BlueOrchard wurde 2001 auf Initiative der UN als weltweit erster kommerzieller Manager von Mikrofinanzanlagen gegründet. Das Unternehmen hat eine nachgewiesene Erfolgsbilanz im Angebot von erstklassigen Anlagelösungen im Bereich Fremdkapital, Private Equity sowie nachhaltige Infrastruktur aufgebaut. Als Experte für innovative Blended Finance-Mandate ist das Unternehmen ein bewährter Partner international führender Entwicklungsbanken. BlueOrchard hat bisher mehr als 7 Mrd. USD für sophistizierte globale private und öffentliche Kunden investiert und damit greifbaren sozialen und ökologischen Impact erzielt. Weitere Informationen finden Sie hier: www.blueorchard.com