Bernd Fischer ist neues Mitglied im Aufsichtsrat der BayernInvest

Bernd Fischer (48) ist mit Wirkung zum 10. März 2017 zum neuen Mitglied des Aufsichtsrats der BayernInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH bestellt worden. Die BayernInvest ist eine hundertprozentige Tochter der BayernLB und innerhalb des Konzerns BayernLB Kompetenzzentrum für institutionelles Asset Management. Als Gesamtanbieter ist die BayernInvest sowohl Asset Manager als auch Master-KVG.

Bernd Fischer, seit Juni 2015 stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim, ist ein ausgewiesener Finanzexperte und blickt auf eine rund 30jährige Karriere im Bankensektor zurück. Er gehört seit Anfang 2011 dem Vorstand der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim an und zeichnet derzeit verantwortlich für Gewerbetreibende, Heilberufe, Firmen- und Unternehmenskunden, Private Banking und Vermögensmanagement sowie Treasury. Der gelernte Bankbetriebswirt war zuvor in mehreren leitenden Positionen in der Dresdner Bank AG bzw. seit 2009 der Commerzbank AG tätig.

Bernd Fischer ist Nachfolger von Walter Pache, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Günzburg-Krumbach, der nach 17 Jahren als Mitglied des Aufsichtsrats der BayernInvest sein Mandat niederlegt. Der Aufsichtsrat, die Geschäftsführung der BayernInvest und der Vorstand der BayernLB danken ihm für sein langjähriges und erfolgreiches Wirken im Gremium. „Walter Pache hat die BayernInvest über viele Jahre maßgeblich und äußerst zielorientiert geprägt. Mit seinem Know-how und seinen wichtigen strategischen Impulsen trug er entscheidend zum anhaltenden und nachhaltigen Erfolg der BayernInvest bei“, erklärt Ralf Woitschig, Vorsitzender des Aufsichtsrats der BayernInvest und Mitglied des Vorstandes der BayernLB. „Bernd Fischer wird mit seiner Expertise die weitere strategische und kundenorientierte Ausrichtung sowie erfolgreiche Marktpositionierung der BayernInvest aktiv voranbringen. Wir freuen uns auf  die Zusammenarbeit.“