FONDS TRANSPARENT: Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS im August 2017

Nach acht Monaten des laufenden Kalenderjahres kann der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS eine sehr erfreuliche Entwicklung aufweisen. Die erfolgreiche vorangegangene Anlagepolitik bildet eine nachhaltige Grundlage, um auch für die kommenden Jahre eine attraktive Rendite für die Anleger zu erwirtschaften.

Weitere Informationen zum Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS inklusive Positionen finden Sie im aktuellen FONDS TRANSPARENT.

Wichtige 50 Mio. Euro-Marke beim Fondsvolumen geknackt

Seit Jahresbeginn erzielte der Fonds Mittelzuflüsse in Höhe von 14,4 Mio. Euro, so dass das Fondsvolumen aktuell 51,7 Mio. Euro beträgt. Der Fonds erfüllt mit dem Überschreiten der strategisch wichtigen Marke von 50 Mio. Euro eine weitere wichtige Voraussetzung von Vermögensverwaltern, Banken und institutionellen Anlegern, um in deren Anlageuniversum aufgenommen zu werden. 

Zwischengewinn seit Jahresanfang kontinuierlich auf aktuell 1,70 Euro gesteigert

Nachdem im 1. Quartal 2017 je Fondsanteil 0,62 Euro ausschüttungsfähiger Zwischengewinn aufgelaufen waren und für die Ausschüttung im März 2018 zurückgestellt wurden, liefen seither je Fondsanteil 1,08 Euro auf, so dass im Kalenderjahr 2017 insgesamt 1,70 Euro Zwischengewinn je Fondsanteil erwirtschaftet wurden. 

Wie in den vergangenen drei Jahren plant der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS auch für das Jahr 2017 seinen aufgelaufenen ausschüttungsfähigen Zwischengewinn an seine Anleger auszuschütten. Die KFM Deutsche Mittelstand AG rechnet für das Jahr 2017 mit einer Ausschüttung von 2,20 Euro je Fondsanteil und damit das vierte Jahr in Folge mit einer Ausschüttungs-Rendite von über 4% bezogen auf den Anteilspreis zu Jahresbeginn.

Änderungen im Portfolio

Im Portfolio des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS wurden seit dem letzten KFM-Telegramm drei Aufstockungen vorgenommen. 

Bei der 6,00%-Anleihe der Superior Industries International, Inc (A19J4J), der 8,875%-Anleihe der Zinc Capital S.A. (A1GQ95) sowie der 7,50%-Anleihe der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG (A12T13) wurden jeweils die Bestände aufgestockt.  

DEMIRE hatte die Kündigung der 7,50%-Anleihe zum 20.09.2017 mit Meldung vom 16.08.2017 im Bundesanzeiger zurückgenommen. Das Unternehmen erkenne an, "dass eine Kündigung der genannten Unternehmensanleihe gemäß der allein maßgeblichen deutschen Fassung der Anleihebedingungen (Terms and Conditions of the Notes) erst ab dem 16. September 2017 unter Einhaltung der in den Anleihebedingungen vorgesehenen Frist möglich ist."

Die Kündigung dürfte nun ab dem 16.09.2017 mit einer Kündigunsgfrist von zwei Monaten erfolgen. Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS nutzte nach der Rücknahme der Kündigung eine attraktive Kauf-Chance, um seinen Bestand in der Anleihe aufzustocken. 

Zinsen erhielt der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS seit dem letzten KFM-Telegramm von der 6,875%-Anleihe der Lang & Cie. Real Estate Beteiligungsgesellschaft mbH (A161YX). 

Durchschnittlicher Zinskupon 6,44% p.a.

Derzeit ist der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS in 44 verschiedenen Wertpapieren investiert. Diese verfügen unter Berücksichtigung der jeweiligen Gewichtung inklusive Liquidität im Gesamtportfolio über einen durchschnittlichen Zinskupon von 6,44% p.a. 

Mit dieser breiten Streuung in Anleihen mittelständischer Unternehmen ist damit nicht nur für 2017, sondern auch für die nächsten Jahre eine Grundlage für den weiteren Erfolg gelegt.

Modified Duration

Die Modified Duration beträgt aktuell 2,00%.