Mit G|S Market ist die erste Sekundärmarktplattform für Tech Assets in Deutschland erfolgreich gestartet

Die German Startups Market GmbH, eine hundertprozentige Tochter der börsennotierten German Startups Group GmbH & Co. KGaA, hat ihre Sekundärmarktplattform G|S Market™ am 19. Juni 2018 gelauncht und zieht nach den ersten vier Wochen eine positive Bilanz. Auf dem Marktplatz sind aktuell dreizehn Tech Assets im Volumen von über 20 Mio. Euro gelistet, darunter Anteile an Startups im Besitz sowohl von Gründern und Business Angels als auch der Muttergesellschaft der German Startups Market GmbH. Darüber hinaus befinden sich ein für das vierte Quartal angekündigter, neuartiger Venture Capital Fonds und mehrere Venture Loans auf der Plattform. Weiterhin zeigen einige renommierte deutsche VC-Fondsanbieter Interesse, Anteile künftiger Fondsgenerationen über die Plattform anzubieten. Eine zunehmende Anzahl an Anlegern, insbesondere Family Offices, die bisher keinen direkten Zugang zu der Assetklasse besitzen, halten auf der Plattform nach solchen alternativen Anlageopportunitäten Ausschau.

Bereits in den ersten vier Wochen konnte über die Plattform konkrete Nachfrage für Assets im Umfang von 5 Mio. EUR generiert werden, über die zeitnah Verträge geschlossen werden sollen.

G|S Market wird künftig mit der führenden Sekundärmarktplattform aus dem Silicon Valley, Sharespost, zusammenarbeiten und deutschen Anlegern auch Investments in US-Startups zugänglich machen. Dabei wird die German Startups Asset Management GmbH, eine mehrheitliche Beteiligung der German Startups Group, die Investmentbeträge deutscher Anleger über von ihr verwaltete Zweckgesellschaften poolen. Mit über 2 Mrd. USD vermitteltem Transaktionsvolumen verschafft Sharespost ihren Nutzern auf Anteilseignerseite Liquidität und auf Anlegerseite attraktive Anlageopportunitäten in den USA. Sharespost wurde bekannt, als sie ihren Kunden schon vor dem Facebook-Börsengang im Jahr 2012 Facebook-Anteile zugänglich machte, die durch den Börsengang und den weiteren Kursverlauf stark an Wert gewonnen haben. In der Folge wurden dort auch Anteile an anderen Unicorns wie AirBnB, Uber, Spotify und Pinterest frühzeitig gelistet.

Weitere Informationen zu G|S Market inklusive der Launch-Pressemitteilung vom 19. Juni 2018 finden sich unter www.german-startups.market

Über German Startups Market

Die German Startups Market GmbH, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der börsennotierten German Startups Group GmbH & Co. KGaA mit Sitz in Berlin, bietet mit G|S Market™ eine in Deutschland einzigartige Online-Plattform für Startup-Anteile und weitere Tech Investments. Über die Plattform erhält eine breitere Anlegergruppe erstmals die Möglichkeit, sich schon mit Investmentbeträgen ab 200 TEUR an disruptiven, jungen Wachstumsunternehmen – sogenannten Tech Assets - zu beteiligen.

G|S Market ist eine Online-Matchmaking-Plattform für Anbieter und Nachfrager von sogenannten Secondary Shares an deutschen Startups. Sie ermöglicht künftig Verkaufsinteressenten von Secondary Shares, also Startup-Anteilen in Besitz von Gründern, Business Angels, Mitarbeitern oder Venture Capitalists, auf einer Online-Plattform mit qualifizierten Anlegern als Kaufinteressenten in Kontakt zu treten und schafft damit Liquidität für solche bisher weitgehend illiquiden Anteile. Neben Startup-Anteilen steht die Plattform zum Beispiel für VC-Fonds-Anteile, Wandeldarlehen, Venture Loans und Genussrechte offen.

Anleger können nach Registrierung über die Plattform Anlageopportunitäten einsehen, vergleichen und in Kontakt mit den jeweiligen Anbietern treten. Die neue Online-Plattform soll qualifizierten Anlegern Zugang zum gesamten Spektrum von Anlagemöglichkeiten in der Assetklasse „German Tech“ verschaffen und zwar schon mit Investmentbeträgen ab 200 TEUR, während Direktinvestments und VC-Fonds oft erst ab siebenstelligen Mindestbeträgen zugänglich sind. So kann sie es Anlegern ermöglichen, neben VC-Fonds auch Direktinvestments zu tätigen, dabei Rosinen zu picken und maßgeschneiderte Tech-Portfolios zusammenzustellen. Die German Startups Group wird zudem auf Erwerberseite Zweckgesellschaften („SPVs“) bereitstellen, um mehreren Anlegern in Form von gepoolten Investments auch den Erwerb größerer Investmentopportunitäten zu ermöglichen.

Bereits zum Start waren etliche Opportunitäten aus der Assetklasse German Tech auf der Plattform verfügbar. Bis Jahresende sollen es noch deutlich mehr werden. Da die genannten Anlageformen in der Regel nicht ohne notarielle Urkunde und/oder Zustimmung Dritter übertragbar sind, finden die Transaktionen, also die verbindlichen Erwerbsangebote, deren Annahme und die gesamte vertragliche Dokumentation außerhalb der Plattform statt.

G|S Market wird nur Offerten von Anteilen und von Seiten von Teilnehmern zulassen, die in ihren Augen seriös sind, gute Wertsteigerungsaussichten haben und eine faire Bewertung aufweisen, also die Qualität der Offerten und Seriosität der Teilnehmer filtern. Mit der Darbietung eines ganzen Spektrums von Anlagemöglichkeiten schafft die Plattform eine hohe Transparenz, schützt aber gleichzeitig die Geschäftsgeheimnisse von Startups.