TELOS Spezialfondsmarkt-Studie 2019 – Aktuelle Trends und Entwicklungen bei deutschen institutionellen Investoren

Seit 2001 befragt TELOS zu Beginn eines Kalenderjahres deutsche institutionelle Investoren zu ihrer Kapitalanlage. Auch die 19. Auflage der Studie bietet einen repräsentativen Einblick in die aktuelle Allokation deutscher institutioneller Investoren, in deren Planungen für die kommenden Jahre sowie die Themen, die die Anleger beschäftigen.

Für die Analyse hat TELOS im ersten Quartal 2019 deutsche institutionelle Anleger aus allen Gruppen (u.a. Kreditinstitute, Versicherungen, Pensionskassen, Versorgungswerke und -kassen, Stiftungen sowie Family Offices) befragt. Dr. Frank Wehlmann fasst die Studie zusammen: „Unsere diesjährige Spezialfondsmarkt-Studie bestätigt, dass die institutionellen Investoren aufgrund des anhaltend niedrigen Renditeumfeldes ihre Allokation zunehmend breiter ausrichten.“ Alexander Scholz ergänzt: „Gleichzeitig ist das Risikoempfinden und -bewusstsein der Anleger gestiegen. In diesem Spannungsfeld wird vermehrt die Unterstützung durch externe Berater gesucht.“

Der Anteil traditioneller Anlagen wie Staatsanleihen, Unternehmensanleihen und Pfandbriefe ist rückläufig, wohingegen der Anteil der sog. „Alternativen Investments“ wie z.B. Immobilien, Infrastruktur, Private Debt weiter steigt.

Auch der Blick nach vorne bestätigt diesen Trend. Im Schnitt planen keine 10% der institutionellen Investoren, ihre Anlagen in den traditionellen Segmenten zu erhöhen. Bei alternativen Anlageklassen planen dies hingegen rund 30% der Investoren.

Ausländische Asset Manager gewinnen immer mehr Marktanteile bei deutschen institutionellen Investoren. Wurden 2016 keine 30% der Mandate von ausländischen Gesellschaften gemanagt, so liegt dieser Anteil inzwischen bei fast 50%.

Nicht zuletzt durch die Turbulenzen an den Märkten im vierten Quartal 2018 ist das Thema Risiko wieder stärker in das Bewusstsein institutioneller Investoren gerückt. So gaben 100% der Investoren an, dass ein funktionierendes Risikomanagement eine hohe bzw. sehr hohe Bedeutung bei der Auswahl neuer Asset Manager einnimmt. Dass die Anbieter diesem Anspruch nicht immer gerecht werden, zeigen die Antworten der Anleger hinsichtlich ihrer Zufriedenheit mit dem Risikomanagement der von ihnen mandatierten Asset Manager – knapp 1/3 gab an, dass sie nur bedingt zufrieden sind.

Die Antworten auf die Frage, welche Themen die deutschen institutionellen Investoren beschäftigen, zeigen einen deutlichen Anstieg bei geopolitischen Themen, beim Thema „Nachhaltigkeit / ESG“ sowie beim Thema „Volatilität“. Letztendlich haben auch diese Themen einen Bezug zum Thema Risiko.


Die vollständige Studie steht zum kostenlosen Download auf der TELOS Homepage unter der Rubrik „Publikationen – Spezialfondsmarkt-Studie“ zur Verfügung.

Die Pressemeldung mit Grafiken finden Sie links als PDF.