Zwei Fonds von LFDE mit FNG-Siegel und drei Sternen ausgezeichnet

LFDE – La Financière de l’Échiquier hat das FNG-Siegel 2020 für nachhaltige Geldanlagen für zwei Fonds1 erhalten. Der Echiquier Major SRI Growth Europe und der Echiquier Positive Impact Europe wurden im Rahmen der Preisverleihung in Frankfurt mit drei Nachhaltigkeitssternen ausgezeichnet.

John Korter, Country Manager für Deutschland und Österreich, kommentiert: „Wir freuen uns sehr über das FNG-Siegel und vor allem die Auszeichnung mit drei Sternen für beide Fonds, das den Kurs von LFDE beim Thema Nachhaltigkeit bestätigt. Dieses unabhängige Siegel macht deutlich, dass unser Ansatz des nachhaltigen Investierens, der auf der Überzeugung basiert, dass Unternehmen mit den besten ESG-Praktiken auch die effizientesten sind, von externen Prüfern anerkannt wird und gewisse Standards setzt.“

Das FNG-Siegel soll nachhaltige Geldanlagen fördern und Investoren eine Orientierung bieten. Es wird nach einem wissenschaftlich begleiteten, externen und unabhängigen Audit vom Fachverband Forum Nachhaltige Geldanlagen seit 2015 verliehen und gilt als Qualitätsstandard für nachhaltige Investmentfonds im deutschsprachigen Raum. Vergeben wird das Label ausschließlich an Fonds, die alle zu ihrem Portfolio gehörenden Unternehmen auf Nachhaltigkeitskriterien hin analysieren, bestimmte Investitionen (z. B. Atomkraft, Kohlebergbau, Rüstung) ausschließen sowie Arbeits- und Menschenrechte, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung berücksichtigen. Heben sich Fonds in den Bereichen „institutionelle Glaubwürdigkeit“, „Produktstandards“ und „Impact“ (Titelauswahl, Engagement und KPIs) besonders hervor, erhalten sie bis zu drei Sterne. Die Zertifizierung ist jährlich zu erneuern.

LFDE – La Financière de l’Échiquier versteht sich als Pionier beim sozialverantwortlichen Investieren (SRI – Socially Responsible Investment) und erfüllt die Rolle eines verantwortungsvollen und engagierten Investors. Der Echiquier Major SRI Growth Europe investiert vorwiegend in europäische Wachstumswerte mit hoher Marktkapitalisierung, deren Unternehmen eine führende Position in ihrem Sektor haben. Er hat seit Jahresanfang eine Performance von 36,3 Prozent erzielt im Vergleich zu 22,9 Prozent seines Referenzindexes MSCI Europe NR. Über den Vergleichszeitraum von einem Jahr schlägt er mit einer Performance von 29,8 Prozent den Referenzindex um knapp 13 Prozentpunkte. Über fünf Jahre erzielt er ein Plus von 45,9 Prozent im Vergleich zu 35,8 Prozent Zuwachs beim MSCI Europe NR (Stand jeweils vom 19.11.2019).

Der Echiquier Positive Impact Europe investiert gezielt in europäische Unternehmen, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen nachweislich zur Erreichung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) beitragen. Der Fonds weist seit Jahresanfang eine Performance von 28,2 Prozent auf. Über ein Jahr übertrifft er mit 20,8 Prozent den Referenzindex MSCI Europe NR um knapp 4 Prozentpunkte (Stand jeweils zum 19.11.2019). Beide Fonds tragen seit Oktober 2016 das SRI-Label des französischen Finanzministeriums. Dies ist derzeit die einzige verfügbare staatliche SRI-Zertifizierung in Europa.

Sonia Fasolo, Fondsmanagerin und Leiterin des SRI-Team bei LFDE: „Eine zentrale Erkenntnis unserer Anfang 2019 veröffentlichten Studie mit dem Titel „SRI und Performance“ lautete, dass systematische Anlagen in Unternehmen mit überdurchschnittlichen ESG-Profilen langfristig eine höhere Performance erzielen, als Anlagen in Gesellschaften mit schlechten ESG-Scores. Dennoch können sich auch Unternehmen mit beispielhafter ESG-Bilanz noch verbessern. Dies wollen wir mit unseren Engagement-Maßnahmen im Jahresverlauf erreichen.“


1) „Fonds“ bezeichnet einen Fonds oder eine SICAV. Bei diesen Fonds besteht das Risiko eines Kapitalverlusts.

Über LFDE - La Financière de l’Échiquier – www.lfde.com 

LFDE hat sich seit der Gründung 1991 zu einer der bedeutendsten Fondsgesellschaften Frankreichs entwickelt. Die Kernkompetenzen liegen bei der Titelauswahl in europäische und internationale börsennotierte Unternehmen. LFDE nutzt seine überzeugungsbasierte Managementexpertise, um institutionellen Investoren und Vertriebspartnern nachhaltige Produkte und Lösungen anzubieten, die eine Wertsteigerung der Kundenanlagen ermöglichen. LFDE verwaltet mittlerweile ein Vermögen von rund 9 Milliarden Euro und beschäftigt in Frankreich, Deutschland, Spanien, Italien, der Schweiz und den Benelux-Ländern mehr als 130 Mitarbeiter. LFDE gehört zur Primonial-Gruppe, dem unabhängigen Marktführer in Frankreich in den Bereichen der Vermögensverwaltung über die Entwicklung, Auswahl, die Zusammenstellung und das Angebot von vollständigen Lösungen für professionelle Vermögensverwalter sowie deren Kunden. LFDE unterzeichnete 2008 die UNPRI-Grundsätze, 2013 das Carbon Disclosure Project 2013 und 2017 das Montreal Carbon Pledge.