Eurizon Capital Real Asset SGR gegründet

Eurizon, der Assetmanager der Intesa Sanpaolo Gruppe, hat heute die Eurizon Capital Real Asset SGR vorgestellt, ein neues Unternehmen, das auf alternative Anlageklassen spezialisiert ist und sich auf die Realwirtschaft konzentriert. Das Unternehmen nahm am 31. Dezember 2019 seine Tätigkeit auf.

Das Projekt sieht die Entwicklung eines einzigartigen Angebots für alternative Investitionen auf dem privaten Markt vor, um die zusätzlichen Renditebedürfnisse unserer privaten und institutionellen Kunden zu befriedigen und gleichzeitig das Wirtschaftswachstum mit Investitionen zum direkten Nutzen der Unternehmen zu unterstützen. Die Initiative ist Teil der Umsetzung des Geschäftsplans 2018–2021 der Intesa Sanpaolo Gruppe und stellt eine der Säulen des Wachstums der Asset-Management-Abteilung dar. Sie stärkt das Engagement von Eurizon zur Unterstützung der Realwirtschaft nach den erfolgreichen RIP- und ELTIF-Initiativen.

Eurizon ist in dieser Anlageklasse bereits mit einem Team von Experten für strukturierte Finanzen, die sich der Verwaltung alternativer Vermögenswerte und der Schaffung spezialisierter ABS- und Leveraged-Loans-Produkte widmen, aktiv. Auch angesichts der Schritte, die Eurizon bereits unternommen hat, und angesichts des strategischen Charakters des Marktes für „alternative Produkte“ hat das Unternehmen beschlossen, diese Richtung fortzusetzen und das Coverage illiquider Investments zu verstärken.

Zur bestmöglichen Nutzung des Know-hows auf dem Markt der alternativen Anlageklassen, haben die Asset-Management- und die Versicherungsabteilung der Intesa Sanpaolo Gruppe die Eurizon Capital Real Asset gegründet. Dieses Joint Venture, welches zu 51% im Besitz von Eurizon Capital SGR und zu 49% im Besitz von Intesa Sanpaolo Vita ist, dient seinen Kunden als ausgesprochenes Expertenzentrum im Bereich der alternativen Private Market Investments. Das neue Unternehmen nahm seine Tätigkeit am 31. Dezember 2019 mit einem Vermögen von 3,4 Milliarden Euro auf, das es im Auftrag der Intesa Sanpaolo Vita verwaltet.

Das Team besteht aus 10 Fachleuten mit besonderen Kompetenzen in den Bereichen Private Equity, Private Debt, Infrastruktur und Immobilien.

Die Eurizon Capital Real Asset SGR wird Mandate und alternative Investmentfonds (AIFs) für die Versicherungsabteilung, institutionelle Investoren, Family Offices und Kunden des Private Banking und die Abteilung Banca dei Territori einrichten und verwalten. Das neue Unternehmen verfügt durch die Auswahl anderer AIFs und Co-Investitionen, die sich auf Private Equity, Unternehmensschulden, Infrastruktur und Immobilien konzentrieren, über Fachwissen im Bereich Multi-Manager-Investments.

Tommaso Corcos, Geschäftsführer von Eurizon, bekräftigt: „Alternative Anlagen nehmen weiterhin eine erfreuliche Entwicklung, und wir erwarten, dass sie einen zunehmenden Anteil an den weltweiten Sparanlagen einnehmen werden. Heute ist der italienische Markt für diese Art von Investitionen in die Segmente Institutionelle Investments, Family Offices und Private Banking noch zu wenig durchdrungen. Aus strategischer Sicht jedoch“, so Corcos weiter, „basiert die Schaffung einer auf diesem Geschäft konzentrierten Struktur durch Eurizon auf dem gestiegenen Interesse an dieser Art von Anlageklasse in einem Marktumfeld, in dem die langfristigen Aussichten niedrige – in vielen Fällen sogar negative – Renditen aufweisen und dazu führen, dass Alternativen als zusätzliche und diversifizierte Renditequelle im Vergleich zum traditionellen Portfolioaufbau in Betracht gezogen werden.“

Silvana Chilelli, Geschäftsführerin der Eurizon Capital Real Asset, sagt: „Dank eines Investitionsplans in alternative Anlageklassen, der bereits 2015 bei der Intesa Sanpaolo Vita umgesetzt wurde, profitieren wir von einer profunden und bewährten Marktkenntnis und vor allem von einem Beraterteam mit Spezialkompetenzen in allen realwirtschaftlich relevanten Anlageklassen.“ Das Fazit von Chilelli: „Darüber hinaus haben wir Zugang zu den wichtigsten internationalen Marktteilnehmern, mit denen wir stabile Beziehungen in allen Geschäftsbereichen aufgebaut haben: von Firmenkredit über Private Equity bis hin zur Immobilien- und Infrastrukturbranche.“


Eurizon Capital SGR, mit Sitz in Italien, ist das Unternehmen, das die Asset-Management-Abteilung der Intesa Sanpaolo Gruppe leitet. Eurizon wird vertreten durch die italienischen Unternehmen Epsilon SGR, das auf quantitatives Portfoliomanagement spezialisiert ist, und die Eurizon Capital Real Asset (51%), das auf alternative Privatmarktinvestitionen spezialisiert ist; Eurizon Capital S.A., der luxemburgische Assetmanager, mit dem es das Wachstum auf ausländischen Märkten entwickelt; das osteuropäische Hub, das aus der VUB AM, dem slowakischen Assetmanager, der CIB IFM aus Ungarn und der PBZ Invest aus Kroatien besteht. Im Vereinigten Königreich kontrolliert Eurizon die Eurizon SLJ Capital LTD (65%), ein Joint Venture mit Stephen Li Jen und Fatih Yilmaz (35%), das auf Anlage- und Beratungsdienstleistungen mit Schwerpunkt auf Währungsmanagement und makroökonomische Forschung spezialisiert ist. Es hält eine Minderheitsbeteiligung an Oval Money (12,5%), einem italienisch-englischen Fintech-Startup, das im Bereich Spareinlagen und digitale Zahlungsdienstleistungen tätig ist. Eurizon ist mit der Eurizon Capital (HK) Limited, einem Assetmanager mit Sitz in Hongkong, und mit einer 49%igen Beteiligung an Penghua Fund Management, einem der führenden Assetmanager Chinas, auch in Asien vertreten.
Schließlich ist die Eurizon Capital S.A. dank des Vertriebs luxemburgischer Fonds in 25 Ländern auf den internationalen Märkten aktiv und über seine Strukturen in Frankreich, Deutschland, der Schweiz und Spanien tätig.