„681 neue weibliche Vorstände“: State Street Global Advisors feiert den dritten Jahrestag der Fearless Girl-Kampagne

Die im Zuge der Kampagne für mehr weibliche Führungskräfte installierte „lebende Wand“ wird ab sofort neben dem „Fearless Girl“ in New York zu sehen sein. Sie symbolisiert den Weg der - trotz des erfolgreichen Starts der Kampagne des US-Vermögensverwalters - noch zu gehen ist. Das Programm soll nun auch nach Hong Kong und Singapur ausgeweitet werden.

State Street Global Advisors, die Vermögensverwaltungssparte der State Street Corporation (NYSE: STT), feiert heute den dritten Jahrestag des Starts der Fearless Girl-Kampagne, die am Vorabend des Internationalen Frauentags 2017 mit der Einführung eines inzwischen ikonischen Symbols für die Geschlechtervielfalt in Führungspositionen begann. Seit der Ankunft des Fearless Girl an der Wall Street vor drei Jahren haben 681 börsennotierte Unternehmen, die zuvor keine Frauen in ihren Vorständen hatten, mittlerweile mindestens ein weibliches Vorstandsmitglied aufgenommen.1

Das Unternehmen feiert diesen Anlass mit der Installation einer "lebenden Wand" hinter der Fearless Girl-Statue. Sie symbolisiert die Bedeutung einer weiterhin wachsenden Zahl von Frauen in Führungspositionen. Die „lebende Wand“ sowie das Fearless Girl befinden sich seit dem Umzug von ihrem ursprünglichen Platz am 10. Dezember 2018 in Bowling Green an der New Yorker Börse.

"Dieser Tag bedeutet für uns sehr viel mehr als ein Jubiläum – das Fearless Girl steht für eine intelligentere Art, Geschäfte zu machen", sagte Cyrus Taraporevala, Präsident und CEO von State Street Global Advisors. "Zum großen Teil ist dies auf eine breitere Diskussion innerhalb der Branche zurückzuführen, die durch die Installation ausgelöst wurde. Außerdem hat sich ein tiefgreifender Wandel in der Geschlechtervielfalt in den Vorständen der Unternehmen vollzogen - aber dies ist erst der Anfang der Geschichte. Als Verwalter von Investorenvermögen werden wir weiterhin unsere Stimme und unser Votum einsetzen, um für eine größere Geschlechtervielfalt in den Führungsgremien zu werben.

Die "lebende Wand" bildet einen Rahmen aus Blumen und Grün hinter der Statue des Fearless Girl. Die Zahl der Unternehmen, die seit Beginn der Kampagne weltweit Frauen in ihre einst rein männlichen Vorstände berufen haben, nämlich 681, ist prominent in die Wand eingelassen. Damit soll jeder den von ihr inspirierten Fortschritt sehen.

"Als wir das Fearless Girl zum ersten Mal an der Wall Street platzierten, war es unser Ziel, für die Stärke von Frauen in Führungspositionen einzutreten und mehr Möglichkeiten für weibliche Führungskräfte zu schaffen", sagte Lori Heinel, stellvertretender Global Chief Investment Officer bei State Street Global Advisors. "Wir haben zwar beeindruckende Ergebnisse gesehen, wissen aber auch, dass es noch mehr zu tun gibt. Deshalb haben wir uns für eine lebendige Installation entschieden, die unseren anhaltenden Fokus auf Wachstum und Fortschritt repräsentiert".

Im Zuge der Kampagne wurden heute aktuelle Zahlen zu Diversifizierung in Vorständen bekanntgegeben: Von den 1.384 Unternehmen, die von State Street Global Advisors aufgefordert wurden, mehr Frauen in ihre Vorstände aufzunehmen, wurden bisher 681 tätig. In den USA nahmen 495 der Verwaltungsräte ein weibliches Mitglied auf, während 33 Unternehmen in Kanada und 13 in Großbritannien dem Aufruf folgten. In Japan ernannten 101 Verwaltungsräte eine Frau als Mitglied, in Australien waren es 30 Firmen.

Anfang dieses Monats wird State Street Global Advisors seine Abstimmungsleitlinien zur Geschlechtervielfalt auf Hongkong und Singapur ausweiten, wobei vor allem Unternehmen davon betroffen sind, die in den Straits Times und Hang Seng Indizes gelistet sind. Diese Richtlinie wurde bereits 2017 in den USA, Großbritannien und Australien eingeführt und 2018 auf Kontinentaleuropa, Kanada und Japan ausgeweitet.

Sollte es in vier aufeinanderfolgenden Jahren Bedenken bezüglich der Geschlechtervielfalt geben und die Unternehmen nicht zu einem produktiven Dialog bereit sein, ist State Street Global Advisors bereit, gegen den gesamten Nominierungs- und Governance-Ausschuss zu stimmen – nicht nur gegen die Vorsitzenden.

"Die Ausweitung nach Hongkong und Singapur ist der nächste Schritt auf dem globalen Weg der Fearless Girl-Kampagne", sagte Rakhi Kumar, Chefstratege für ESG und Asset Stewardship bei State Street Global Advisors. "Dass wir mit unserer Abstimmungsaktion auch über die Vorstandsitze hinausgehen, zeigt, dass zwar viele Unternehmen positiv reagiert haben, aber hier noch einiges zu tun bleibt.“

Weitere Informationen über die Fearless Girl-Kampagne von State Street Global Advisors finden Sie unter www.ssga.com/fearlessgirl.


1) Source: State Street Global Advisors Engagement Tracking Database

Über State Street Global Advisors

Seit vier Jahrzehnten betreut State Street Global Advisors die Regierungen, Institutionen und Finanzberater dieser Welt. Wir entwickeln kostengünstige Lösungen aus einem breiten Universum aktiver Anlage- und Indexstrategien, unsere Entscheidungen treffen wir dabei auf der Grundlage von Research, Analysen und einschlägiger Erfahrung – diszipliniert und risikobewusst. Wir sind Treuhänder und zeigen den im Portfolio gehaltenen Unternehmen, dass sich nachhaltiges Handeln gegenüber Mensch und Umwelt oftmals auch im wirtschaftlichen Sinne lohnt. Und wir sind Innovation gewohnt: Wir sind die Pioniere der Index- und ETF-Anlage sowie des nachhaltigen Investments und schaffen immer wieder neue Anlagemöglichkeiten. Als drittgrößter Asset Manager der Welt verwalten wir für unsere Kundinnen und Kunden fast 3,12 Billionen US-Dollar*.

* Per 31. Dezember 2019, beinhaltet Vermögenswerte in Höhe von rund 45 Milliarden US-Dollar in SPDR-Produkten, für die State Street Global Advisors Funds Distributors, LLC (SSGA FD) ausschließlich als Marketing-Agent tätig ist. SSGA FD und State Street Global Advisors sind verbundene Unternehmen.