Lombard Odier Investment Managers lanciert Climate-Transition-Strategie

Lombard Odier Investment Managers („LOIM“) legt Climate-Transition-Strategie auf und erweitert damit das Angebot an nachhaltigen High-Conviction-Aktienstrategien. Ziel der Strategie ist es, Chancen in allen Sektoren zu nutzen, die sich aus der Notwendigkeit ergeben, sich an ein wärmeres Klima anzupassen und einen Wandel zu einer Netto-Null-Wirtschaft zu vollziehen.

Die Strategie konzentriert sich auf Unternehmen, die bereits überdurchschnittliche Renditen erzielen und gut positioniert sind, um Wachstum und Marktanteile in einem sich zunehmend beschleunigenden Übergang von einer klimageschädigten zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft zu generieren. Das globale High-Conviction-Aktienportfolio wird 40 bis 50 Titel umfassen und hat bereits bei seiner Auflegung mehr als 260 Millionen US-Dollar von Investoren eingesammelt (Stand 13. März 2020).

Die Portfoliomanager verfolgen dabei einen disziplinierten und vorausschauenden, Ansatz, um Unternehmen zu identifizieren, die Lösungen zur Reduzierung, Vermeidung und Speicherung von CO2 anbieten. Investiert wird beispielsweise in Unternehmen, die Lösungen zur Verbesserung der Energieeffizienz und zur Förderung erneuerbarer Energien anbieten. Gleichzeitig konzentriert sich die Strategie auf Unternehmen in kohlenstoffintensiven Industrien, die für das Wirtschaftswachstum von grundlegender Bedeutung sind, jedoch zu Geschäftspraktiken übergehen, die mit der Transformation zu einer Netto-Null-Wirtschaft vereinbar, und von denen die Portfoliomanager überzeugt sind, dass sie von Wettbewerbsvorteilen und einer verbesserten Rentabilität profitieren können. Des Weiteren konzentriert sich die Strategie auf Unternehmen, die sich auf den Aufbau einer widerstandsfähigeren Infrastruktur konzentrieren oder die physischen und finanziellen Risiken im Zusammenhang mit Klimaschäden überwachen.

Der Ansatz basiert auf den neuesten Erkenntnissen aus Wissenschaft, Industrie und Politik und orientiert sich an den Entwicklungen im Rahmen des EU-Aktionsplans für nachhaltige Finanzwirtschaft aus dem die EU-Taxonomie und die Klima-Benchmarks hervorgehen.

Die Strategie wird von Paul Udall und François Meunier, Portfoliomanager des LOIM Global Equities-Teams, verwaltet. Paul Udall managt seit 18 Jahren nachhaltige Investitionsstrategien mit besonderem Schwerpunkt auf dem Klimawandel. François Meunier ist ein führender Experte für Digitalisierung und technologische Innovation mit mehr als 19 Jahren Branchenerfahrung.

Hubert Keller, Managing Partner der Lombard Odier Gruppe und CEO von LOIM: „Wir befinden uns in Mitten einer massiven Transformation hin zu einer nachhaltigen Netto-Null-Wirtschaft. Im Rahmen des Klimawandels stehen Billionen auf dem Spiel, dieser Wandel wird unserer Meinung nach in den kommenden Jahren erhebliche Renditen schaffen und Investmentportfolios erheblich beeinflussen.

Die Climate Transition-Strategie wurde als essenzieller und globaler Baustein für die Vermögensallokation konzipiert. Er ist eine von mehreren wichtigen Maßnahmen, die wir im gesamten Unternehmen ergreifen, um alle Portfolios aufeinander abzustimmen und um die sich aus dem Klimawandel ergebenden Investitionsmöglichkeiten zu nutzen.“

LOIM wird den Investoren einen Nachhaltigkeitsbericht zur Verfügung stellen, um die positiven Auswirkungen von Investitionen in diese Unternehmen auf das Klima, für die Gesellschaft und den Planeten aufzuzeigen und um über die Fortschritte im Bereich Stewardship für das gesamte Portfolio zu berichten.“

Die Oxford-Martin-Prinzipien für klimabewusste Investitionen und die Empfehlungen der Task Force on Climate Related Financial Disclosures (TCFD) stehen im Mittelpunkt des Stewardship-Ansatzes der neuen Strategie sowie der allgemeinen Stewardship-Aktivitäten von LOIM.“


Über Lombard Odier IM

Lombard Odier Investment Managers ist der Asset-Management-Arm der Lombard Odier-Gruppe, die seit der Unternehmensgründung im Jahre 1796 vollständig im Besitz ihrer Teilhaber ist und von diesen finanziert wird.
Unsere unabhängige Struktur und die Einbindung unserer Teilhaber in das tägliche Management des Unternehmens erlauben es uns, uns ganz auf die Bedürfnisse unserer Kunden, auf den Aufbau von Vertrauen und den Einklang verschiedener Interessen zu konzentrieren. Um unsere Kunden dabei zu unterstützen, ihre Ziele in einer sich verändernden Welt zu erreichen, haben wir im Verlauf unserer Geschichte das „Alte“ stets kritisch überdacht und immer wieder „Neues“ aufgegriffen.
Unseren Kunden, die auf vielfältige und unterschiedliche Weise langfristig orientiert sind, bieten wir eine breite Palette an Investmentlösungen. Mit unserer Tradition und der Kombination aus dem Besten von Konservativismus und Innovation sind wir gut aufgestellt, um anhaltende Werte für unsere Kunden zu schaffen. Unsere Investmentexpertise umfasst Anleihen, Wandelanleihen, Aktien, Multi-Asset und alternative Anlagen.
Nachhaltigkeit steht im Mittelpunkt unserer Anlagephilosophie; wir sind davon überzeugt, dass sie die Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg darstellt und langfristig die Anlagerenditen steigern wird.
Mit mehr als 140 Anlageexperten und einem Netz aus insgesamt 13 Büros in Europa, Asien und Nordamerika sind wir global tätig. Am 31. Januar 2020 betrug das von uns verwaltete Vermögen 54 Milliarden Schweizerfranken.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.lombardodier.com