Aus First State Investments wird First Sentier Investors

First State Investments wird sich zum 22. September 2020 auf allen Märkten weltweit in First Sentier Investors umbenennen. In Australien firmiert das Unternehmen bereits unter First Sentier Investors, wo es früher als Colonial First State Global Asset Management tätig war.

Die Namensänderung ist Teil eines globalen Markenwechsels nach der Übernahme von First State Investments durch die Mitsubishi UFJ Trust and Banking Corporation (MUTB) im August 2019 von der Commonwealth Bank of Australia. MUTB ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Mitsubishi UFJ Financial Group, Inc (MUFG).

Seit der Übernahme durch MUTB ist First State Investments als eigenständiges Unternehmen tätig und verwaltet mehr als 145 Milliarden US-Dollar für internationale Investoren in Asien, Australien, Europa und Nordamerika. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Angebot aktiv gemanagter Anlagemöglichkeiten in den Bereichen globale und regionale Aktien, Barmittel, festverzinsliche Wertpapiere, Infrastruktur und Multi-Asset-Lösungen, die alle das Ziel verfolgen, nachhaltige Renditen zu erwirtschaften.

Es wird keine Änderungen bei den Investment-Teams oder des Investitionsprozesses geben. Die Teams von Stewart Investors, FSSA Investment Managers und Realindex werden weiterhin unter ihren derzeitigen Markennamen unter dem Dach von First State Investments operieren.

First Sentier Investors’ Chief Executive Officer, Mark Steinberg sagt: “Wir haben einen Namen gesucht, der es uns ermöglicht, den Bezug zu unseren Wurzeln zu wahren und gleichzeitig eine Zukunftsvision ausdrückt. ‚First‘ erlaubt es uns eine Referenz zu unserer starken und erfolgreichen Tradition herzustellen, während das französische Wort ‚Sentier‘ für Pfad, unsere Verpflichtung zu verantwortungsbewusstem langfristigem Investieren zum Wohle unserer Kunden und der Gemeinschaften, in die wir investieren, widerspiegelt.“

First Sentier Investors’ Global Director of Corporate Development and Managing Director, EMEA, Chris Turpin ergänzt: “Als globales Unternehmen ergibt es Sinn, dass wir zukünftig unter einem globalen Markennamen auftreten. Dies ist für uns positiver Schritt nach vorne, der es uns ermöglicht, weltweit unter einem einheitlichen Namen zu operieren, während wir unseren globalen Kundenstamm beraten. Wir werden auch weiterhin ein umfassendes Angebot an aktiv gemanagten Investitionsmöglichkeiten in allen Anlageklasse anbieten. Alle unsere Investment-Teams, ob firmenintern oder mit eigener Marke, arbeiten gemäß ihrer Investitionsphilosophie mit einer diskreten Investitionsautonomie und dem gemeinsamen Ziel, nachhaltige Renditen für unsere Kunden zu erzielen.“


Über First State Investments

First State Investments verwaltet ein Vermögen von über 145 Milliarden US-Dollar (Stand: 30. Juni 2020) für Investoren in Asien Australasien, Europa und Nordamerika.
Wir verfügen über Fachwissen in einer Vielzahl von Anlageklassen und spezialisierten Sektoren. Unser Investitionsansatz beruht darauf, für unsere Anleger langfristig die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Um dies zu erreichen, stellen wir sicher, dass unsere Interessen, mit denen unserer Anleger übereinstimmen und pflegen eine Kultur des konsequenten Engagements im besten Interesse unserer Investoren.
In Australien ist First State Investments mittlerweile unter dem Namen First Sentier Investors tätig, nachdem das Unternehmen bereits am 16. September von Colonial First State Global Asset Management umbenannt wurde. First State operiert als eigenständiges Unternehmen im Besitz und unter der Aufsicht der Mitsubishi UFJ Trust and Banking Corporation (MUTB), einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Mitsubishi UFJ Financial Group, Inc.