Wealthcap bringt zweites Depot A-Fondsprodukt mit rund 116 Mio. Euro schwerem Büro-AIF auf den Markt

Der Real Asset und Investment Manager Wealthcap baut seine Investmentplattformstrategie mit maßgeschneiderten Produkten für unterschiedliche Zielgruppenbedürfnisse weiter aus und bringt seinen zweiten Depot A-Fonds auf den Markt. Der neue Wealthcap Spezial-AIF Büro 7 richtet sich insbesondere an Genossenschafts- und Privatbanken sowie Sparkassen und adressiert spezifische regulatorische, bilanzielle und steuerliche Anforderungen dieser Zielgruppe. Das geschlossene Produkt mit einem Zielvolumen von circa 116 Millionen Euro Eigenkapital soll in drei moderne Büroimmobilien in wachstumsstarken Städten in Süd- und Westdeutschland, vornehmlich in den Metropolregionen Stuttgart und Rhein-Main, investieren und eine nachhaltige IRR von circa 3,6 % erwirtschaften.

„Vor dem Hintergrund der aktuellen Wirtschaftslage, die durch Niedrig- und Negativzinsen geprägt ist, sowie der befürchteten Rezession als Folge der Corona-Krise brauchen auch Banken für ihr eigenes Depot zukunftsstarke Investmentoptionen mit planbaren Ausschüttungen“, sagt Kristina Mentzel, Leiterin Vertrieb und Kundenmanagement bei Wealthcap, und fügt hinzu: „Banken und Sparkassen haben ganz eigene regulatorische Anforderungen und Erwartungen an Immobilieninvestments. Als Unternehmen mit institutionellem Hintergrund kennt Wealthcap diese genau und adressiert sie nun mit einem zweiten exklusiven Produkt für diese Zielgruppe.“

Schneller Kapitalabruf dank Portfolio mit bonitätsstarken Mietern

Der Wealthcap Spezial-AIF Büro 7 soll aus einem attraktiven, bereits durch die Wealthcap-Gruppe erworbenem Portfolio bestehen. Es ist beabsichtigt, ein gerade entstehendes Bürogebäude in Mainz (DGNB-Zertifizierung in Gold ist geplant), einen im Februar 2020 fertiggestellten Neubau eines Pharmaunternehmens in Tübingen sowie einen modernisierten Gebäudekomplex in Ludwigsburg bei Stuttgart, die sämtlich bereits von der Wealthcap-Gruppe angekauft und langfristig fremdfinanziert sind, abhängig vom Platzierungsverlauf mittelbar über Objektgesellschaften in den Fonds einzubringen.

„Alle drei Objekte verfügen über langfristig gebundene, bonitätsstarke Mieter mit einem diversifizierten Mietermix und Ankermietern aus den Bereichen öffentliche Verwaltung und zukunftsstarke innovative Unternehmen“, erklärt Dr. Rainer Krütten, Geschäftsführer für Investment-, Portfolio- und Assetmanagement bei Wealthcap.

Intensive Wealthcap-interne Analysen unterschiedlicher Wirtschaftszyklen haben die Stabilität von deutschen B-, C- und D-Städten herausgestellt. Diese Erkenntnis ist in die Zusammenstellung des Portfolios eingeflossen.

„Diese zielgruppenspezifische Produktkonzeption wollen wir weiter ausbauen, um vom Privatanleger bis hin zum Basel III-regulierten institutionellen Investor jeweils maßgeschneiderte Lösungen bieten zu können“, so Julian Schnurrer, Leiter Produktmanagement und Marketing bei Wealthcap.

Erfolgreicher Track Record bei Depot A-Investments

Im Depot A-Segment kann Wealthcap auf einen erfolgreichen Track Record verweisen. Ein Meilenstein war der Ankauf des Münchner Büroturms BayWa-Tower für einen 2018 aufgelegten Spezial-AIF, in den 34 Genossenschaftsbanken aus ganz Deutschland investiert sind.


Über Wealthcap

Wealthcap zählt zu den führenden Real Asset- und Investment Managern in Deutschland. Unsere 35-jährige Expertise gewährt uns Zugang zu hochwertigen Alternative Assets. Dazu zählen neben deutschen Immobilien vielfältiger Nutzungsarten institutionelle Zielfonds aus den Segmenten Private Equity, Immobilien international sowie Infrastruktur/Erneuerbare Energien ergänzt bei Portfoliofonds. Mit unserer agilen Investmentplattform schaffen wir individuelle und zielgruppengerechte Angebote – vom Privatkunden bis zum institutionellen Investor. So entsteht ein Angebotsuniversum mit Real Assets von geschlossenen Publikums-AIFs über offene und geschlossene Spezial-AIFs bis hin zu Wertpapierlösungen oder individuellen Mandaten und Club Deals.