Nachhaltige Hochzins-Anleihen für das Plus an Rendite: BayernInvest lanciert ESG High Yield Euro Fonds

Startschuss für den ESG High Yield Euro Fonds: Die BayernInvest legt einen Fonds auf, der in hochverzinsliche Unternehmensanleihen investiert. Ziel ist es, bei überschaubarem Risiko einen Mehrertrag gegenüber Unternehmensanleihen (Investment Grade), Staatsanleihen und Covered Bonds zu erwirtschaften. Die besondere Stärke des Fonds liegt in der sorgfältigen Auswahl von Unternehmen durch ein etabliertes Risikomanagement und eine integrierte Nachhaltigkeits-Analyse. Unternehmen, die in ihren Geschäftsmodellen ESG-Faktoren – also Umwelt, Soziales und Unternehmensführung – beachten, erweisen sich, auch in der aktuellen Corona-Pandemie, als langfristig resilienter und damit erfolgreicher. „Wir sind davon überzeugt, dass die Integration dieser Faktoren in unseren Investmentprozess die Ausfallrisiken reduzieren kann“, sagt Fondsmanager Florian Kaiser von der BayernInvest.

„Mit dem ESG High Yield Euro Fonds geben wir risikobewussten Anlegern ein effizientes Instrument an die Hand, um ihr Portfolio zu diversifizieren. Dies ist insbesondere in unsicheren Marktlagen von Bedeutung. Die Corona-Krise beeinflusst Finanz- und Realwirtschaft. Im Zinstief werfen Investment-Grade-Anleihen kaum Rendite ab. Viele Anleger müssen daher umdenken und Alternativen wählen, um die notwendigen Erträge zu erzielen“, sagt Steffen Hahn, Leiter Institutionelle Kunden bei der BayernInvest.

Mehrwert durch aktives Management

Auch in diesem herausfordernden Marktumfeld soll der neue Publikumsfonds einen langfristigen Mehrwert gegenüber einem rein passiven Engagement generieren. Beim Investment verfolgt das Team einen Bottom-up-Ansatz und identifiziert geeignete Anleihen mittels Credit-Selektion. Die BayernInvest weist einen langjährigen Track Record im Bereich Credit auf. Der Fonds zielt darauf ab, den Index ICE BofAML BB Euro High Yield Non-Financial Constraint zu schlagen. „Der Fokus liegt auf dem Bereich BB und ermöglicht einen attraktiven Zusatzertrag bei begrenzt höherem Risiko gegenüber Investment Grade Anleihen. Aus dem Bereich B werden nur selektiv Anleihen beigemischt, in CCC-Unternehmen investiert der Fonds nicht“, erläutert Florian Kaiser. Um Währungsrisiken zu verringern, notiert der Fonds in Euro, Fremdwährungsanlagen werden abgesichert.


BayernInvest: Nachhaltig. Zukunft. Gestalten.

Nachhaltiges Investieren ist unsere DNA. Als Gesamtanbieter ist die BayernInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft sowohl Asset Manager als auch Master-KVG. Das Unternehmen mit Sitz in München wurde 1989 als hundertprozentige Tochter der BayernLB gegründet. Mit einem verwalteten Volumen von über 90 Milliarden Euro in Spezial- und Publikumsfonds sowie institutionellen Vermögensverwaltungsmandaten gehören wir zu den großen Kapitalverwaltungsgesellschaften im institutionellen Asset Management. Bei der BayernInvest ist die Analyse von ESG-Aspekten (Environmental, Social, Governance) integraler Bestandteil jedes Investmentprozesses im Portfoliomanagement. Erklärtes Ziel ist, spätestens bis zum Jahr 2025 alle in eigener Verantwortung gemanagten Portfolien in Einklang mit dem 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens zu bringen – in Abstimmung mit den jeweiligen Anlagestrategien ihrer Kunden. Darüber hinaus entwickeln wir auf Kundenwunsch weitere individuelle nachhaltige Investmentlösungen. Ergänzend stellt die BayernInvest auch als Unternehmen selbst bis zum Jahr 2022 die Weichen auf Klimaneutralität.
Die BayernInvest weist in puncto Nachhaltigkeit eine geprüfte Expertise auf: Die Ratingagentur Telos hat der BayernInvest mit Platin die höchste Auszeichnung verliehen. Weitere Informationen unter www.bayerninvest.de und www.oekonomics.com.