Vontobels Clean-Technology-Fonds fördert erneuerbare Energien, sauberes Trinkwasser und Abfallwirtschaft

Der Vontobel Fund – Clean Technology legt seinen Impact Report 2020 vor. Rund 77 Prozent der Umsätze der Unternehmen im Fonds hatten zum Stichtag (30.06.2020) einen positiven Impact. So wurden im Rahmen ihrer Tätigkeiten im Geschäftsjahr 2019 unter anderem rund 155.000 Gigawattstunden an erneuerbarer Energie generiert, mehr als 7 Mrd. Kubikmeter Trinkwasser aufbereitet und 76 Mio. Tonnen Abfall gesammelt, verarbeitet und teilweise recycelt. Weiter legt der Bericht erstmalig eine Schätzung vor, inwieweit die Portfolio-Unternehmen den von der EU-Taxonomie definierten Umweltzielen entsprechen.

Die konkrete, messbare Verbesserung sozialer und umweltbezogener Faktoren ist die Zielsetzung von Impact Investing. Der Vontobel Fund – Clean Technology (ISIN: LU0384405949) will durch die Auswahl der Unternehmen im Fonds vorher definierte Impact-Indikatoren positiv beeinflussen und gleichzeitig eine positive Rendite erwirtschaften. Diese sind eng an ausgewählte UN-Nachhaltigkeitsziele (SDGs) angelehnt. Dazu zählen etwa die SDGs „Industrie, Innovation und Infrastruktur“, „Nachhaltige Städte und Gemeinden“, „Maßnahmen zum Klimaschutz“ und „Bezahlbare und saubere Energie“. Zum zweiten Mal legt der Fonds nun offen, wie sich die Aktivitäten der Unternehmen im Portfolio auf die jeweiligen Impact-Indikatoren ausgewirkt haben.

Im Rahmen des Impact Reports ermittelt Vontobel auch die „Potential Avoided Emissions“ (PAEs)*. 51 von 66 Portfoliounternehmen sind für diesen Faktor relevant und weisen insgesamt rund 2,9 Mio. Tonnen an vermiedenen CO2-Emissionen aus. Mit Hilfe des Clean Tech Impact-Rechners, den Vontobel Asset Management auf seiner Webseite bereitstellt, können Anleger zudem selbst berechnen, welche positiven Auswirkungen die Investition einer gewünschten Anlagesumme in den Vontobel Fund – Clean Technology hat und so ihren konkreten Impact ermitteln.

„Bei der Auswahl der Unternehmen für den Fonds suchen wir nach Geschäftsmodellen, die einen großen Teil ihrer Erträge über innovative Produkte und Lösungen erzielen“, beschreibt Fondsmanager Pascal Dudle. „Engagement spielt in unserem Anlageprozess eine besondere Rolle, um die Unternehmen zu unterstützen, so zum Beispiel um ihre Reportingstandards mit Blick auf die EU-Taxonomie anzupassen. Damit werden wir mit der Zeit die Qualität und den Umfang unserer Impact-Messung kontinuierlich verbessern.“

Erstmals umfasst der Impact Report auch Angaben zum Einklang des Portfolios mit der EU-Taxonomie. Asset Manager sollten ursprünglich von März 2021 an ausweisen, inwieweit ihre Anlageprodukte den sechs in der EU-Taxonomie definierten Umweltzielen entsprechen. Allerdings werden die Unternehmen selber erst im Laufe des Jahres berichtsspflichtig. Pascal Dudle erläutert: „Da bislang nur wenige Unternehmen Daten nach den Anforderungen der EU-Taxonomie veröffentlichen, haben wir in diesem Jahr Schätzungen auf Basis der vorhandenen Veröffentlichungen unserer Unternehmen vorgenommen. Danach wären zum jetzigen Zeitpunkt rund 44 Prozent der Umsätze unserer Portfoliounternehmen im Rahmen der EU-Taxonomie relevant, die meisten davon beim Klimaschutz.“


*Die Berechnung potenziell vermiedener Emissionen (Potential Avoided Emissions, PAE) zielt darauf ab, die CO2-Emissionen eines Produkts über seinen gesamten Lebenszyklus zu berechnen. Dies unterscheidet sich von der Ermittlung des CO2-Fußabdrucks, die nur die Emissionen während der Herstellungsphase des Produkts erfasst.

Vontobel Asset Management

Vontobel Asset Management ist ein aktiver Vermögensverwalter mit globaler Reichweite und einem Multi-Boutique-Ansatz. Jede unserer Boutiquen zeichnet sich durch spezialisierte Anlagestrategien, eine starke Performancekultur und ein robustes Risikomanagement aus. Wir erbringen überzeugende Lösungen für institutionelle und private Kunden. Unser Bekenntnis zu aktiver Vermögensverwaltung ermöglicht es uns, auf Grund eigener Überzeugungen zu investieren. Dadurch generieren unsere hochspezialisierten Teams Mehrwert für unsere Kunden. Mit 400 Mitarbeitenden weltweit, davon 160 Anlagespezialisten, agieren wir an insgesamt 13 Standorten in der Schweiz, Europa und den USA. Wir entwickeln Strategien und Lösungen in den Anlageklassen Aktien, Anleihen, Multi Asset und alternative Anlagen. Das Ziel, hervorragende und wiederholbare Performance-Ergebnisse zu erreichen, ist seit 1988 für unseren Ansatz zentral. Eine starke und stabile Aktionärsstruktur garantiert unsere unternehmerische Unabhängigkeit und schützt unsere langfristige Denkweise, von der wir uns bei der Entscheidungsfindung leiten lassen.
Mehr über Vontobel Asset Management finden Sie auch hier bei Twitter.