DJE – Alpha Global gewinnt Scope Award als bester globaler, flexibler Mischfonds

Der Mischfonds DJE – Alpha Global PA (ISIN: LU0159549145), der von Florian Bohnet und seinem Researchteam gemanagt wird, erhält den Scope Award 2021 als bester „Mischfonds Global Flexibel“ für Deutschland. Bewertet haben die Scope-Experten neben der Performance unter anderem das Fondsmanagement sowie die Gestaltung und Implementierung des Investmentprozesses.

Florian Bohnet, Leiter Research & Portfoliomanagement bei DJE: „Wir freuen uns über diese international angesehene Auszeichnung, die ein Beleg für die Qualität unseres strukturierten Investmentprozesses ist. Im DJE – Alpha Global steckt das gesamte Wissen und die Erfahrung unseres Researchteams. Aufgrund gezielt verzahnter Prozesse sorgt das für verlässliche Investmententscheidungen.“

„Der DJE – Alpha Global weist mit 84 Rating-Punkten den höchsten Score aller Nominierten auf“, sagt Said Yakhloufi, Geschäftsführer Scope Analysis GmbH. „Der Fonds zählt auf Sicht von einem Jahr zu den Top-Performern im Vergleich. Außerdem überzeugten der lange Track-Record, der disziplinierte Bottom-up-Ansatz sowie der nahezu vollständig digitalisierte Investmentprozess des Fonds die Scope-Jury.“

Der DJE – Alpha Global wurde 2003 aufgelegt und verfügt über ein Volumen von 162 Millionen Euro (Stand: 24.11.2020) – ein klarer Vorteil gegenüber größeren Wettbewerbern. Dank der noch überschaubaren Größe und damit einhergehenden Agilität können Anlagechancen flexibel genutzt werden. Der weltweit unabhängig von Benchmarkvorgaben anlegende Mischfonds strebt ein Zielportfolio von ca. 50-70 Einzelaktien sowie 20 bis 40 Unternehmensanleihen an. Investiert wird in Titel mit überlegenem Geschäftsmodell zu attraktiven Bewertungen. Im DJE-Bottom-Up-Scoring werden systematisch sowohl zahlreiche qualitative als auch quantitative Faktoren berücksichtigt. Unter anderem wird ein großes Augenmerk auf ein sehr gutes ESG-Rating gelegt. Der Fonds rangiert auch hier unter den besten 10 Prozent seiner Peergroup.

Über das Scope-Rating

Die Bewertungskriterien unterteilen sich in zahlreiche Unterkriterien, die von Scope Analysis auf einer speziellen Scorecard eingeordnet werden. Die Gesamtbewertung basiert auf der Beantwortung von Fragebögen und weiteren zur Verfügung gestellten sowie öffentlich zugänglichen Informationen. Nominiert und ausgezeichnet hat Scope die besten Aktien-, Renten- und Mischfonds in elf Kategorien – plus die Sonderkategorie „Fund Innovations“ – sowie Asset Manager in zwölf Kategorien.


Über die Dr. Jens Ehrhardt Gruppe

Die DJE Kapital AG ist seit 45 Jahren als unabhängige Vermögensverwaltung am Kapitalmarkt aktiv. Das Unternehmen aus Pullach bei München verwaltet mit über 150 Mitarbeitern (davon rund 25 Fondsmanager und Analysten) aktuell über 13,4 Milliarden Euro (Stand: 30.09.2020) in den Bereichen individuelle Vermögensverwaltung, institutionelles Asset Management sowie Publikumsfonds. Zudem bietet die DJE Kapital AG seit 2017 mit Solidvest eine einzeltitelbasierte Online-Vermögensverwaltung an – als digitale Lösung im Rahmen aktiv gemanagter Depots. Das Online-Konzept basiert auf den breiten Kompetenzen in Vermögensverwaltung und Anlagestrategie der DJE Kapital AG – und ermöglicht ein diversifiziertes Portfolio nach individuellem Rendite-Risiko-Profil mit persönlichen Themenschwerpunkten im Aktienbereich. Vorstandsvorsitzender ist Dr. Jens Ehrhardt, sein Stellvertreter Dr. Jan Ehrhardt. Kern des Anlageprozesses und aller Investmententscheidungen ist die FMM-Methode (fundamental, monetär, markttechnisch), welche auf dem hauseigenen, unabhängigen Research basiert. Der Anspruch der DJE Kapital AG ist, ihren Kunden weitsichtige Kapitalmarktexpertise in allen Marktphasen zu bieten. Die DJE Kapital AG gehört zu den Unterzeichnern der „Prinzipien für verantwortungsvolles Investieren“ der Vereinten Nationen (UNPRI). Dadurch ist die gesamte Vermögensverwaltung und damit auch Solidvest seit 2018 auf die Einhaltung übergreifender Nachhaltigkeitskriterien wie Umweltschutz und die Einhaltung von Menschenrechten sowie Arbeitsstandards ausgerichtet.