AC Risk Parity Fund 12 bei den HFMWeek Awards ausgezeichnet

Hamburg, 26.04.2013. Aquila Capital hat bei den HFMWeek Awards eine Auszeichnung für den AC Risk Parity Fund 12 EUR A (WKN: A0Q578) erhalten. Die nach risikoparitätischem Ansatz gemanagte Strategie wurde für die Ergebnisse der letzten zwölf Monate mit einem Performance Award in der Kategorie „Quantitative Strategy“ geehrt. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und den anhaltenden Erfolg unserer Risikoparitätsstrategie. Der Fonds ist von London bis Tokio international stark nachgefragt, nicht zuletzt auch weil wir im Bereich Risk Parity einen der längsten und besten Track Records vorweisen können“, sagt Roman Rosslenbroich, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von Aquila Capital. Beim AC Risk Parity 12 Fund wird das Vermögen unter Risikogesichtspunkten gleich gewichtet in die vier Anlageklassen Aktien, Anleihen, kurzlaufende Zinsen und Rohstoffe investiert. Mit dem Fonds, der eine Zielvolatilität von jährlich zwölf Prozent anstrebt, können Investoren an einer robusten Anlagestrategie im Absolute-Return-Segment partizipieren. Seit seiner Auflegung im September 2008 hat der AC Risk Parity 12 Fund eine Wertsteigerung von 48,70 Prozent (Stand: 24.04.2013) erzielt. Dies entspricht einer durchschnittlichen jährlichen Performance von 8,93 Prozent bei einer Volatilität von 8,60 Prozent per annum. Die vom britischen Fachmagazin „HFMWeek“ verliehenen European Hedge Fund Performance Awards honorieren besonders erfolgreiche Produkte der europäischen Hedgefonds- bzw. Dach-Hedgefonds-Industrie. Ausgezeichnet werden die Fonds für ihre Ergebnisse über die letzten zwölf Monate in insgesamt 37 Kategorien. Verantwortlicher Herausgeber: Aquila Capital Christiane Rehländer T. 040. 875050-207 F. 040. 875050-209 E. christiane.rehlaender@aquila-capital.de PR-Agentur: GFD Finanzkommunikation Emmanuelle Bitton-Glaab T. 069. 971 247-32 F. 069. 971 247-20 E. bitton-glaab@gfd-finanzkommunikation.de Über Aquila Capital: Aquila Capital ist eine bankenunabhängige Investmentgesellschaft für alternative Kapitalanlagen. Das Hamburger Unternehmen strukturiert und verwaltet Investmentlösungen, die sich durch eine geringe Korrelation zu traditionellen Anlageklassen auszeichnen und von globalen Makrotrends getragen werden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Absolute-Return- und Sachwertinvestitionen. Eine dynamische Unternehmenskultur und ein solides operationelles Rückgrat befähigen das Unternehmen, maßgebliche Trends frühzeitig aufzugreifen und in zukunftsträchtige Anlagestrategien zu übersetzen. 2001 in Hamburg gegründet, unterhält Aquila Capital mittlerweile sieben Niederlassungen in Europa, Asien und Ozeanien. Mit über ist 100 Mitarbeitern, davon mehr als 60 Investment Professionals, verwaltet das Unternehmen aktuell ein Vermögen von 4,2 Mrd. Euro.