Plexus: Förderpreis für künstliche Intelligenz in der Finanzwirtschaft — Preisverleihung für 2020 und Ausschreibung für 2021

Der Liechtensteiner Vermögensverwalter PLEXUS Investments hat im Jahr 2020 erstmals den „Förderpreis für Künstliche Intelligenz in der Finanzwirtschaft“ ausgelobt. Der oder die Gewinner/innen erhalten insgesamt 10.000 Euro, die ihrer weiteren Forschung zugutekommen sollen. Die Preisverleihung des ersten Förderpreises findet bei der digitalen Konferenz „Artificial Intelligence in the Financial Industry“ am 31. März 2021 statt, die ebenfalls von PLEXUS Investments veranstaltet wird.

Neben den Preisträgern werden internationale KI-Experten aus dem Asset Management und der Industrie ihr Wissen mit einer internationalen Community teilen. Die KI-Konferenz soll, wie der Förderpreis, die Forschung zu KI und Machine Learning in der Finanzbranche unterstützen.

Zweiter Förderpreis im Jahr 2021

Nach einem erfolgreichen Auftakt stiftet PLEXUS Investments den Förderpreis auch im Jahr 2021. PLEXUS-Gründer und -CEO Günter Jäger sagt: „Die eingereichten qualitativ hochwertigen Arbeiten haben uns ermutigt, den Förderpreis fortzuführen. Die Veränderung des Finanzwesens durch KI und Machine Learning ist in vollem Gange. Wir sind stolz, neue Entwicklungen mit dem Förderpreis zu unterstützen.“ Die Ausschreibung des Preises richtet sich weiterhin an Studierende sowie Doktorandinnen und Doktoranden.

Die Teilnahmebedingungen können Interessenten hier herunterladen. Einsendeschluss für Bewerberinnen und Bewerber ist der 31.12.2021. Teilnahmeberechtigt sind Studierende mit ihrer Masterarbeit (in Ausnahmefällen Bachelorarbeit) sowie Doktorandinnen und Doktoranden mit ihrer Dissertation, die sie erfolgreich zum Erlangen des jeweiligen akademischen Grades an einer Universität oder Fachhochschule eingereicht haben.

Hochkarätige Förderpreis-Jury

Nach Ablauf der Einsendefrist am 31.12.2021 wird eine hochkarätige Jury aus Asset Management und Wissenschaft die eingereichten Forschungsarbeiten wiederum auswerten und den oder die Gewinner/innen auszeichnen. Der Jury gehören an:

  • Christof Kutscher, VR Präsident Bergos Private Bank, Executive Chairman HSBC Pollination Climate Asset Management, vormals Aufsichtsratsvorsitzender AXA Investment Managers, Paris.
  • Walter Farkas, Professor für Quantitative Finance am Institut für Banking and Finance an der Universität Zürich und assoziiertes Mitglied des Departements für Mathematik an der ETH Zürich
  • Stefan Mittnik, Professor für Finanzökonometrie, bis 2020 Inhaber des gleichnamigen Lehrstuhls an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Mitgründer von Scalable Capital, einem digitalen Vermögensverwalter.