KI-Strategie: Tungsten TRYCON erhält UCITS Hedge Award des Hedge Fund Journal

Tungsten TRYCON erhält für den mit einer KI-Strategie ausgestatten Publikumsfonds Tungsten TRYCON AI Global Markets (WKN HAFX29) zwei weitere Auszeichnungen: Bei den renommierten UCITS Hedge Awards 2021 des britischen Hedge Fund Journal wurde der Frankfurter Asset Manager Anfang März in der Kategorie CTA Short Term als „Bester Fonds des Jahres 2020“ und „Bester Fonds über einen Zeitraum von 2, 5, 7 und 10 Jahren“ geehrt.

Kriterien für die Auszeichnung

Das Hedge Fund Journal vergibt den Award seit dem Jahr 2011 und zeichnet damit die leistungsstärksten UCITS-konformen Fonds mit der besten risikobereinigten Wertentwicklung (Sharpe Ratio) aus. Die Jury würdigt das KI-Modell von Tungsten TRYCON, mit dem sich der Fonds als Anlagealternative im Niedrigzinsumfeld positioniert. Für den TYRCON-Fonds werden auf Basis maschineller Intelligenz täglich Millionen von Daten ausgewertet und Handelsgelegenheiten identifiziert. Der Fonds kann in einem Multi-Asset-Universum von 60 Märkten sowohl Long als auch Short gehen und ist täglich handelbar. Seine Korrelation zum Aktienmarkt liegt bei nahezu null.

Sehr gute Resultate im schwierigen Börsenjahr 2020

Der Tungsten TRYCON AI Global Markets erzielte im Gesamtjahr 2020 eine Wertsteigerung von 6,22 Prozent. „Die internationale Anerkennung durch das Hedge Fund Journal geht einher mit einem derzeit hohen Markt- und Investoreninteresse an Strategien, die unabhängig vom Marktumfeld eine positive Rendite erzielen“, kommentiert Michael Günther, der den Fonds gemeinsam mit seinem Kollegen Pablo Hess entwickelt und managt. „Mit dem Fonds möchten wir Anlegern die Möglichkeit geben, sowohl von steigenden als auch fallenden Kursbewegungen zu profitieren. Neben dem Award für das Jahr 2020 sind wir insbesondere über die Auszeichnung für die mittel- und langfristige Performance hocherfreut“.

Auch während der schwierigen Phase Ende des ersten Quartals 2020, in der die Märkte signifikante Verluste hinnehmen mussten, konnte der Fonds aufgrund seines Set-ups mit einem Plus von mehr als 5 Prozent reüssieren. „Aufgrund erheblicher ertragsseitiger Herausforderungen mit Staatsanleihen und immer weiter steigender Aktienquoten in privaten und institutionellen Portfolios wird die Frage nach Alternativen immer dringlicher. Dass wir zunehmend als solch ein Baustein zur Diversifikation wahrgenommen werden, ist eine Bestätigung für die Innovationsarbeit, die in den Fonds einfließt“, erläutert Pablo Hess.


Über Tungsten TRYCON

Die in Frankfurt am Main ansässige Tungsten Capital Management GmbH ist eine BaFin-regulierte, unabhängige Asset Management Gesellschaft mit einem verwalteten Vermögen von über 500 Millionen Euro. Mit dem Tungsten TRYCON AI Global Markets bietet die Gesellschaft einen Fonds, der Anlegern Zugang zu neuen Datenanalyse-Technologien und Künstlicher Intelligenz (KI) bietet. Der Fonds wurde mehrfach mit internationalen Awards ausgezeichnet. Die beiden Portfoliomanager Pablo Hess und Michael Günther forschen seit dem Jahr 2000 am Themenfeld „Künstliche Intelligenz“ sowie an deren Anwendung auf die Finanzmärkte.