LaSalle kauft „Rosenkontor“ in Berlin

Die LaSalle Investment Management Kapitalanlagegesellschaft mbH (LaSalle KAG) hat für einen von ihr gemanagten Spezialfonds eine Büroimmobilie in der Berliner Rosenstraße erworben. Das gemischt genutzte Gebäude hat eine Fläche von ca. 7.000 m² und ist zu 100% mittelfristig vermietet – unter anderem sondergenutzt durch ein „Hostel“.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Verkäufer der Immobilie ist die Banco Bilbao Vizcaya Argentaria S.A. (BBVA). CBRE war bei der Transaktion beratend tätig.

Die LaSalle Investment Management Kapitalanlagegesellschaft ist ein etablierter Anbieter von Immobilien-Spezialfonds nach dem deutschen Investmentrecht und strebt mit den bestehenden Mittelzusagen ein Investitionsvolumen von € 600 Mio. an, dass in Büro- und Einzelhandelsimmobilien in sehr guten Lagen mit langfristigen Mietverträgen investiert werden soll. Geografisch liegt der Fokus auf Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Niederlande und Skandinavien.