25 Sterne-Bewertung – und was nun?

Eine solide Vermögensanlage ist in diesen bewegten Zeiten ein herausforderndes Unterfangen. Auf rauer See über einen verlässlichen Kompass zu verfügen, gibt Orientierung. Die Ratings bzw. Rankings von externen Analysehäusern können hier einen wichtigen Beitrag leisten. Für die Fondsmanager selbst sind sie eine Bestätigung, dass der eingeschlagene Kurs der Richtige war. Für Investoren hingegen stellen die Bewertungen einen sehr wertvollen Kompass dar, um bei einer unüberschaubaren Vielfalt an Fonds sozusagen in den richtigen Kapitän und Steuermann zu investieren. Aber wie und was wird mit Fonds-Ratings bzw. -Rankings eigentlich genau gemessen?

Der INVIOS Vermögensbildungsfonds P erhielt jüngst und zeitgleich 5 Sterne von Morningstar, 5-Sterne-Bewertungen von Asset Standard (MMD-Ranking über 1 Jahr sowie 3 Jahre) und 5 Sterne von FWW FundStars. Auch von FuchsKapital ist der Fonds von INVIOS Geschäftsführer Nikolas Kreuz mit 5 Fuchs-Köpfen bewertet. INVIOS selbst wurde zudem vom Handelsblatt und Elite Report mit dem Jury-Sonderpreis beim Elite Report 2022 ausgezeichnet. Man würdigt damit die eindrucksvollen Leistungen im Fondsadvisory innerhalb der ersten drei Jahre nach Gründung. In den ersten 3 Jahren, allesamt Krisenjahre, erzielte der Fonds eine Nettorendite von 25 %.

Aber was bedeuten all diese Bewertungen? Wie wird analysiert und bewertet? Zur Förderung der Finanzbildung möchten wir eine Übersicht der angesprochenen Höchstnoten geben – ohne den Anspruch auf Vollständigkeit. Diese Informationen dienen zur ersten Orientierung bzw. Entscheidungshilfe, um bei der nächsten Investition die Spreu vom Weizen zu trennen:

Das bekannteste Rating ist das von Morningstar.
Das Morningstar® Rating überprüft, wie gut einzelne Fonds in ihrem entsprechenden Segment abgeschnitten haben. Untersucht werden alle Fonds, die länger als drei Jahre am Markt sind und bei denen ausreichend Informationen für eine Kategorisierung vorhanden sind. Darüber hinaus sollte es keine wesentlichen Veränderungen in der Investmentstrategie gegeben haben und es sollten ausreichend vergleichbare Fonds zur Durchführung einer Klassifizierung geben. Das Morningstar Rating beruht auf den Morningstar Kategorien, Kosten und risikoangepassten Renditen. Die besten Fonds erhalten fünf Sterne, die schlechtesten einen. Konkret sieht die Sterneverteilung wie folgt aus:
5 Sterne: Top 10 %
4 Sterne: Folgende 22,5 %
3 Sterne: Mittlere 35 %
2 Sterne: Folgende 22,5 %
1 Stern: Flop 10 %

Asset Standard MMD-Ranking
Das MMD-Ranking® berücksichtigt Ertrags- sowie Risikokomponenten. Auf der Ertragsseite wird die Rendite, die Outperformance-Ratio sowie die Beta-Verteilung berücksichtigt. Auf der Risikoseite werden die Kennzahlen Volatilität, max. Draw-Down und die Underwater Period verwendet. Auf Grundlage dieser Kennzahlen werden die Fonds innerhalb ihrer Kategorie bewertet. Die Klassifizierung erfolgt ebenfalls mit Sternen, die in diesem Fall gleichmäßig nach Quintilen (20 %-Schritten) von 5 Sternen (Top 20 %) bis 1 Stern vergeben werden.

FWW FundStars
Die FWW FundStars® basieren auf der Risiko Adjustierten Performance (RAP). Diese zweidimensionale Kennzahl errechnet sich aus der erzielten Wertentwicklung und dem dabei eingegangenen Risiko für den 3-Jahres-Zeitraum. Zusätzlich werden Korrekturfaktoren herangezogen, die aus den RAP-Kennzahlen für den 1-Jahres-Zeitraum und, wenn vorhanden, für den 5-Jahreszeitraum berechnet werden. Dabei geht die Entwicklung des Fonds der Zeiträume über 1 Jahr und, wenn vorhanden, 5 Jahre in Bezug auf den Basis-Zeitraum von 3 Jahren mit jeweils 25 Prozent ein. Für die FWW FundStars werden die Fonds eines Sektors in 5 Ranking-Stufen je 20 Prozent klassifiziert, aus denen die Auszeichnung mit 5 bis 1 Sternen wie folgt hervorgeht.
5 Sterne: für die besten 20 % der Fonds eines Sektors
4 Sterne: für die zweiten 20 %
3 Sterne: für die mittleren 20 %
2 Sterne: für die vorletzten 20 %
1 Stern: für die letzten 20 %

Fuchs-Kapital vergibt Fuchsköpfe
Die 5 Fuchsköpfe werden in einem Vergleichsverfahren durch ein Rechercheteam des Börsenbriefs FUCHS-Kapital anhand eindeutiger Bewertungskriterien in Gruppen kategorisiert. 5 Köpfe ist hierbei die erzielbare Bestnote innerhalb der Vergleichsgruppe.

Die unterschiedlichsten Ratings- und Rankings bieten eine sinnvolle Ergänzung zur Entscheidungsfindung, auch wenn es sich lediglich um den „Blick in den Rückspiegel beim Vorankommen auf dem Investitionsweg“ handelt, da lediglich die vergangene Leistung in Relation gesetzt wird.
Mit dem INVIOS Vermögensbildungsfonds eröffnet INVIOS privaten Anlegern sowie professionellen Investoren seine fundierte Börsen-, Markt- und Methodenkompetenz. Die Kunden profitieren mit dieser ausgewogenen Mischfondslösung, die sich konsequent wissenschaftlicher Erkenntnisse aus der Neurofinanz bedient, von dem jahrzehntelangen Erfahrungsschatz in der Betreuung großer Kundenvermögen.

Über INVIOS:
INVIOS ist ein bankenunabhängiges Institut für Vermögenssicherung und Asset Management in Hamburg. Das Management verfügt über jahrzehntelange und mehrfach ausgezeichnete Investmenterfahrung. Das Institut betreibt Vermögensmanagement, betreut mit Bestnoten bewertete Multi-Asset-Fonds und fördert die finanzielle Allgemeinbildung durch Seminare und Vorträge.
Der Name INVIOS leitet sich aus dem englischen „inviolable“ ab, was so viel bedeutet wie unverletzlich. Der Name unterstreicht den hohen Anspruch an die drei Geschäftsbereiche, die vorhandenen Kundenvermögen zu sichern und gegen externe Einflüsse zu schützen. So folgen alle Anlageentscheidungen von INVIOS grundsätzlich einem disziplinierten Multi-Asset-Ansatz. Dadurch ist es möglich, stabile Renditen unabhängiger von Kapitalmarktschwankungen zu erzielen. Das Fachmagazin Elite Report und das Handelsblatt würdigten die eindrucksvollen Leistungen innerhalb der ersten drei Jahre nach Unternehmensgründung mit dem Jury-Sonderpreis des Elite Report 2022.

Über Nikolas Kreuz:
Nikolas Kreuz ist seit über 36 Jahren am Kapitalmarkt tätig. Der Diplom-Kaufmann und Geschäftsführer der INVIOS GmbH war davon 23 Jahre in der Leitung von Vermögensverwaltungen aktiv: bei der Deutschen Bank, der UBS und der DZ Privatbank in der Schweiz, Luxemburg und Deutschland sowie als Chief Investment Officer für zwei Landesbanken. Nikolas Kreuz führte über 100 Portfoliomanager und verwaltete Vermögenswerte im dreistelligen Milliardenbereich. Die von ihm betreuten Fonds wurden mehrfach ausgezeichnet. Seine langjährige Investmenterfahrung fließt als Know-how in den INVIOS Vermögensbildungsfonds ein, der 5-Sterne-Bewertungen von Morningstar, FWW FundStars, FuchsKapital und im MMD-Rating von Asset Standard erhalten hat

Rechtlicher Hinweis:
Die hierin enthaltenen Informationen sind für die genannten Anbieter und deren Inhalte urheberrechtlich geschützt, dürfen nicht vervielfältigt oder weitergegeben werden, und sind nicht garantiert in Bezug auf Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität. Der Verfasser und ihre Inhalt-Anbieter übernehmen keinerlei Verantwortung für etwaige Schäden oder Verluste, die sich aus jeglichem Gebrauch der dargestellten Informationen ergeben. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.

Weitere Informationen:
INVIOS GmbH, Hohe Bleichen 8, 20354 Hamburg
Ansprechpartner: Nikolas Kreuz
Tel.: +49 40 55 55 36 363
E-Mail: n.kreuz@invios.de
Internet: www.invios.de
Youtube: www.youtube.com/channel/UCl_Ks5lVZfGzP2uZktZtYig