KGAL baut Windportfolio in 2013 um fast 70 Prozent weiter aus

Die KGAL Gruppe konnte nach einem guten Start Anfang des Jahres ihr Portfolio an Windparks weiter ausbauen: Zusätzlich zu den bereits bis Februar gekauften acht Windparks konnten wurden weitere acht Parks in Deutschland und Frankreich mit insgesamt 45 Windkraftanlagen/Winderzeugungsanlagen und einer Gesamtleistung von 110 MW erworben. 

Somit hat die KGAL die Gesamtleistung der im Portfolio befindlichen Anlagen innerhalb eine Jahres um fast 70 Prozent auf 475 MW gesteigert. Die Zahl der Windparks erhöhte sich von 26 auf 42, die der in Betrieb befindlichen Windturbinen auf 233. Das Investitionsvolumen beträgt rund EUR 820 Mio. 

Neben einigen Anlagen, die für den ausplatzierten Fonds ESPF 2 gekauft wurden, und sechs deutschen Windparks für ein individuelles Erneuerbare-Energien-Portfolio eines institutionellen Investors, konnte erfolgreich mit dem ersten Investment in ein Portfolio von 14 Windkraftanlagen für den neu aufgelegten Enhanced Sustainable Power Fund 3 (ESPF 3) begonnen werden. Dieser Fonds für institutionelle Investoren wird primär in Windkraft (Onshore) und Photovoltaikanlagen investieren, es werden aber auch andere Renewable-Technologien und Investitionen in Netze verfolgt. Das geplante Investitionsvolumen liegt zwischen EUR 1 Mrd. und EUR 1,5 Mrd.