Art-Invest Real Estate erwirbt Steigenberger Hotel für Hotel-Manage to Core-Fonds

Art-Invest Real Estate hat für den Hotel-Manage to Core-Fonds das Steigenberger Hotel in Bad Homburg erworben. Verkäufer ist der offene Immobilienfonds AXA Immoselect vertreten durch AXA Investment Managers GmbH Deutschland. Der Kaufpreis beträgt 20,055 Mio. EUR.

Das traditionsreiche Fünf-Sterne-Hotel an der Kaiser-Friedrich-Promenade in Bad Homburg, dessen Ursprünge auf das Jahr 1883 zurückgehen, verfügt über 169 Zimmer, davon 21 Suiten. Das Haus bietet neben großzügigen Konferenzflächen ein Restaurant, ein Bistro, eine Bar sowie einen Fitness-Bereich. Das Hotel soll in den kommenden Jahren umfangreich renoviert werden. Dadurch soll der historische Kern des Hotels mit modernen Akzenten neuen Glanz erhalten.

„Als erste Hotel-Transaktion für den Hotel-Manage to Core-Fonds trifft das Steigenberger Hotel Bad Homburg genau den Kern dieses Fonds“, erklärt Dr. Peter Ebertz, Head of Hotels bei der Art-Invest Real Estate. „Wir freuen uns bei der anstehenden Modernisierung auf die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Betreiber wie der Steigenberger Gruppe, die das Hotel bereits seit dem Jahr 1990 erfolgreich betreibt.“

Beratend waren auf Käuferseite KPMG Law und Hotour sowie auf Verkäuferseite Jebens Mensching und CBRE tätig.

Art-Invest Real Estate ist eine Immobilien-Investment- und Managementgesellschaft, die in Liegenschaften mit Wertschöpfungspotential in guten Lagen großer Städte investiert. Der Fokus liegt auf den deutschen Metropolregionen Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln/Bonn, München sowie Stuttgart. Über die eigene Kapitalanlagegesellschaft wurden bereits fünf Sondervermögen für institutionelle Anleger wie Versorgungswerke und Stiftungen aufgelegt. Der Hotel-Manage to Core-Fonds wird über 300 Mio. EUR in deutsche Hotels mit Wertschöpfungspotential investieren.