Börse Hamburg: Achterbahnfahrt an Weltbörsen treibt die Fondsumsätze

Hamburg, 31. August 2015 – Trotz der Hauptferienzeit haben die Umsätze im Fondshandel der Börse Hamburg im August angezogen. Die extremen Kursausschläge, bedingt durch die Unruhe an den weltweiten Börsen, trieben den Handel mit Fonds auf das hohe Niveau des ersten Quartals 2015: Insgesamt handelten Anleger Fondsanteile im Volumen von mehr als 115 Millionen Euro. Hintergrund ist, dass viele Anleger die Flexibilität des börslichen Fondshandels nutzten und Gewinne mitnahmen oder Verluste begrenzten. Gleichzeitig nahmen viele aber auch die Gelegenheit für einen günstigen Einstieg wahr. 

Offene Immobilienfonds besonders gefragt
Den ersten Rang in den Top 10 nach Umsatz belegte mit 11,3 Millionen Euro der CS Euroreal (WKN: 980500). Neben diesem Fonds gehören fünf weitere Titel unter den Top 10 nach Umsatz zu den Offenen Immobilienfonds (vgl. Tabelle). Der Indexfonds Deka DAX ETF (WKN: ETFL01), der die Performance des Deutschen Aktienindex (DAX) nachbildet, rückte mit 4,3 Millionen Euro auf den vierten Rang vor.

ShortDAX ETFs gewinnen – China bringt Asien-Fonds ins Wanken
Zu den Gewinnern des Monats August zählten vor allem Indexfonds, die an einer negativen Entwicklung des DAX partizipieren. So legte etwa der ETFX DAX® 2x Short Fund (WKN: A0X9AA) um mehr als 20 Prozent zu, der aufgrund seiner Ausgestaltung von der negativen DAX-Performance sogar doppelt profitierte. 

Auf der Verliererstraße befanden sich im August Titel mit dem Anlageschwerpunkt China, Malaysia oder Vietnam. Die zum Teil zweistelligen Verluste von mehr als 20 Prozent gehen unter anderem auf die starken Kurseinbrüche an den chinesischen Börsen zurück.

Top-10 der Fonds nach Umsatz an der Börse Hamburg im August 2015

 

 

Fondsname

WKN

Umsatz in Mio. Euro

1

CS EUROREAL

980500

11,3

2

SEB ImmoInvest

980230

5,8

3

KanAm grundinvest

679180

4,9

4

Deka DAX ETF

ETFL01

4,3

5

DEGI EUROPA

980780

4,1

6

hausInvest

980701

3,5

7

iShares Gov. Bond 3-5yr ETF

A0LGQD

3,5

8

Flossb.v.Storch-Mult.Opport.

A0M430

3,4

9

DWS Top Dividende

984811

2,8

10

UniImmo: Deutschland

980550

2,3


Quelle: Börse Hamburg, Fondsumsätze vom 01.08.2015 bis zum 28.08.2015

 

Über die Börse Hamburg

Die Börse Hamburg ist der führende Börsenplatz für den Handel mit offenen, aktiv gemanagten Fonds in Deutschland. Anleger können börsentäglich zwischen 8 Uhr und 20 Uhr rund 4.500 Fonds ohne Ausgabeaufschlag zu aktuellen Preisen handeln. Neben der Maklercourtage von 0,08 Prozent fällt die individuelle Bankprovision an. Die Orderaufgabe erfolgt – wie bei anderen Wertpapiergeschäften – über die Hausbank oder den Online-Broker. Es ist lediglich bei der Auswahl des Börsen- bzw. Handelsplatzes Hamburg anzugeben. Bei der Ausführung über die Börse Hamburg lassen sich Aufträge preislich und zeitlich limitieren, zum Beispiel auch über Stop-Loss- und Stop-Buy-Orders. Der Handel findet unter Aufsicht der Handelsüberwachungsstelle an der Börse Hamburg statt. 

Die Börse Hamburg erteilt keine Anlageempfehlungen und veröffentlicht ausschließlich produktbezogene oder allgemeine Informationen. Historische Wertentwicklungen sind keine geeignete Indikation für künftige Renditen.