TH Real Estate sichert 231 Millionen Euro Fremdkapital für Investment-Plattform

TH Real Estate hat für die pan-europäische Immobilien-Investment-Plattform „Cityhold Office Partnership“ eine Vereinbarung über eine Fremdkapitalfinanzierung im Volumen von 231 Millionen Euro abgeschlossen. Kreditgeber des Darlehens mit einer Laufzeit von 18 Monaten ist ING Real Estate Finance, mit der TH Real Estate bereits mehrfach bei Finanzierungen zusammengearbeitet hat.

Cityhold Office Partnership ist ein Joint Venture zwischen TIAA CREF und den beiden schwedischen Pensionsfonds AP1 und AP2, das TH Real Estate initiiert hat. Ziel ist, innerhalb der kommenden drei Jahre ein pan-europäisches Büroimmobilien-Portfolio im Volumen von mehr als vier Milliarden Euro aufzubauen. Aktuell verfügt das Joint Venture über ein Bestandsportfolio von 2,2 Milliarden Euro. Dabei handelt es sich um Core-Objekte aus Großbritannien, Frankreich und Deutschland mit zusammen rund 250.000 Quadratmetern Fläche. Dazu gehören bekannte Objekte wie die New Fetter Lane und One Kingdom Street in London, der Tour Areva in Paris oder das Atlantic Haus in Hamburg. 

„Wir haben in der Vergangenheit bereits mehrfach mit ING zusammengearbeitet und sie haben sich erneut als ein zuverlässiger Partner für solch komplexe, grenzüberschreitende Transaktionen erwiesen. Die nun abgeschlossene Finanzierung schafft für das Cityhold Office Partnership die Grundlage, die Investitionsstrategie weiter umzusetzen und eine optimale Rendite für die Anleger zu erreichen“, sagt Colin Throssell, Head of Treasury bei TH Real Estate. „Wir werden in den weiteren Projektphasen entsprechende zusätzliche Vereinbarungen zur Finanzierung anstreben.“