Warum es an der Zeit ist, das Konzept „Core“ neu zu erfinden

Da die über marktkapitalisierungsgewichtete Indexstrategien verwalteten Vermögenswerte rapide steigen, hinterfragen die Anleger die Ineffizienzen, die mit Massentrades einhergehen können. Herkömmliche Core ETFs haben bislang nicht in dem Ausmaß auf Änderungen reagiert oder die Führungsrolle eingenommen, wie sich das viele Anleger von ihnen erwartet hätten, erklärt Howie Li, Head of ETFs bei Legal & General Investment Management.

Für uns bedeuten Indexanlagen nicht, dass wir „passive“ Anleger sein sollten. Wir hören unseren Kunden zu, um herauszufinden, welche Ergebnisse sie sich von ihren Anlagen in ETFs erwarten. Fondsmanager müssen aktiver vorgehen, um die Risiken der Massentrades zu mindern und mit Unternehmen für den langfristigen Nutzen ihrer Anleger sowie des Marktes generell zusammenzuarbeiten. Wir haben unsere Palette von Core ETFs mit diesen Grundsätzen als Kernstück konzipiert.

So gibt es bestimmte, von herkömmlichen Core ETFs gehaltene Unternehmen, die unseres Erachtens für Anleger langfristige Risiken darstellen. Wir haben eine aktive Entscheidung getroffen, solche Unternehmen bei unseren Core ETFs auszuschließen. Zugleich verfügen wir als aktive Eigentümer und Verantwortliche für die Anlagen unserer Kunden über den erforderlichen Überzeugungsgrad, um von unserem Stimmrecht auch gegen Beschlüsse der von uns gehaltenen Unternehmen Gebrauch zu machen. Anleger haben nun die Wahl, dass ihre in Kernaktien investierenden ETFs auf das sich ändernde Anlageumfeld proaktiver reagieren.

Von einem Core ETF sollte man sich schließlich weitaus mehr als nur geringe Kosten erwarten. Das End-to-End-Design und fortlaufende Management unserer Palette an Core ETFs spiegelt unsere langfristigen Werte und das Feedback unserer Kunden wider: Wir sind mit ihnen einer Meinung, dass Core ETFs zugunsten der Anleger neu konzipiert werden müssen.

Was sich verändert hat und wie Core ETFs neu erfunden werden sollten

Meidung von Massen

Die große Mehrheit von indexnachbildenden Anlagen zeichnet sich durch Umschichtungen aus, die sich auf nur wenige wichtige Handelstage in jedem Jahr konzentrieren – und zwar in dem Zeitraum, in dem maßgebliche Indizes einer Neugewichtung unterzogen werden. So hatte ein Neugewichtungstag für einen maßgeblichen globalen Aktienindex zum Beispiel einen Anstieg des Handelsvolumens um mehr als das 13-fache des durchschnittlichen Handelsvolumens im Monat davor zur Folge.

Unsere Analysen deuten darauf hin, dass Anleger, die an dem Tag ihre Transaktionen durchführen, an dem ein maßgeblicher Aktienindex neu gewichtet wird, Renditen einbüßen, die sie erwirtschaften könnten, wenn sie sich schon vor diesem Datum neu ausrichten würden. Da Indexfonds (einschließlich ETFs) immer mehr Anlagegelder anziehen, dürfte der auf Portfolios lastende Verdrängungsdruck weiter steigen – genauso wie das Risiko für eine erhöhte Kursvolatilität bei den Aktien, die von Neugewichtungen betroffen sind.

Unsere Core ETFs verfolgen Indizes, die unabhängig von den meisten Mainstream-Indexanbietern Neugewichtungen unterzogen werden. Dabei handelt es sich um eine weitere von uns ergriffene Maßnahme zum Schutz unserer Kunden. Wir meiden damit nämlich die Marktauswirkungen überlaufener Transaktionen in Zeiten, in denen Mainstream-Indizes neu gewichtet werden.

Aktive Schritte unsererseits zur Neukonzeption von Core

Wir sind dafür verantwortlich, auf Unternehmen, in denen unsere Kunden investiert sind, positiv einzuwirken. Als Fondsmanager müssen wir dabei helfen, langfristige Performance und Stabilität zu fördern.

Investieren in Unternehmen, die die minimalen Standards unternehmerischen Handelns einhalten.

Wir sind bestrebt, die Auswirkungen potenzieller Regulierungsmaßnahmen von Regierungsbehörden vorwegzunehmen und die Anforderungen an Unternehmen für die Aufnahme in unsere in Kernaktien investierenden ETFs zu erhöhen. Unseres Erachtens sollten bestimmte Unternehmen vom Anlageuniversum der Kernaktien ausgenommen werden, da ihre Geschäftspraktiken den globalen Mindeststandards nicht gerecht werden und für Indexanleger dadurch ein Anlagerisiko entsteht.

Unsere Future World Protection Liste entspricht einem regelbasierten Ansatz, mit dem sicher gestellt wird,dass die Anforderungen erhöht werden, damit zumindest diese Mindeststandards eingehalten werden. Aktien von Unternehmen, die diese Standards nicht erfüllen, werden nicht in den Core ETFs gehalten. Die Future World Protection Liste wurde so konzipiert, dass sie Änderungen am Geschäftsgebaren widerspiegelt, d. h. sie reagiert auf das Anlageumfeld. Gegenwärtig bestehen folgende Schwerpunktbereiche:

Stimmabgabe für positive Maßnahmen

Aktuell herrscht das Missverständnis vor, dass Indexfondsmanager bei der Verwaltung von Anlagen passiv sein müssen.

Wir wissen, dass unsere Kunden mehr erwarten. Sie haben im Laufe der Jahre darauf vertraut, dass wir uns als Befürworter von Veränderungen engagieren, wenn die Verhaltensweisen von Unternehmen verbesserungswürdig sind. Durch die Verwaltung von über 1,3 Billionen US$ an Vermögenswerten, die der Prüfung durch unser Corporate Governance Team unterliegen, konnten wir uns einen Ruf als aktiver Eigentümer von Unternehmen erarbeiten.1

Lernen Sie unsere Teams kennen

Mit über 30 Jahren Erfahrung sind wir mit der Verwaltung von Indexfonds sehr gut vertraut.

Indexspezialisten

Die Fonds werden von unseren auf ETFs spezialisierten Portfoliomanagern in London verwaltet. Das Global Index Fund Management Team verfügt über eine globale Präsenz mit Fondsmanagern in London, Chicago und Hongkong. Das Team verfolgt einen pragmatischen Ansatz der Replikation, um sicherzustellen, dass jeder Fonds den jeweiligen Index möglichst genau nachbildet und aktiv Schritte unternommen werden, um die Kosten zu senken und potenziell die Renditen zu steigern. Dieser Ansatz erfordert detaillierte Kenntnisse der Finanzmärkte und ein tiefes Verständnis der Komplexität der Indexkonstruktion und -neugewichtung.

Ein Bekenntnis zur Corporate Governance

Das Corporate Governance and Responsible Investment Team innerhalb von LGIM erfüllt eine sehr aktive Funktion bezogen auf die Sachverhalte, die den langfristigen Wert der Vermögen unserer Kunden betreffen. Über alle Fonds von LGIM hinweg vertritt das Team die Interessen unserer Kunden, indem es mit Unternehmensleitungen zusammenarbeitet, ihre Stimmrechte als Aktionäre ausübt und öffentlich höhere Marktstandards einfordert.

Weitere Informationen zu unseren Fonds

Core ETFs

Mainstream-Korrelation

Unsere Backtests zeigen, dass die Solactive Core Indizes, die unsere ETFs verfolgen, eine historische Korrelation von 99,9% mit vergleichbaren Benchmarks eines maßgeblichen Indexanbieters aufweisen.2 Investoren könnten daher möglicherweise von unserem proaktiven Indexfondsmanagement profitieren und zugleich am Kernmarkt engagiert bleiben.

Wie unsere Core ETFs für Vermögensallokationen genutzt werden können

  • Strategische Anlagen: Eingehen eines spezifischen langfristigen Marktrisikos durch unsere diversifizierten Bausteine
  • Taktische Anpassungen: Flexible Anpassung der Vermögensallokation an kurzfristige Marktentwicklungen
  • Diversifikation des Konzentrationsrisikos: Unsere in Kernaktien investierten ETFs sind skalierbar und können einzeln oder in Verbindung mit den bestehenden Bausteinen der Investoren eingesetzt werden, um das Konzentrationsrisiko auf Emittentenbasis zu diversifizieren

Weitere Informationen zu den Core ETFs von Legal & General Investment Management finden Sie links im PDF.


1) Quelle: Interne Daten von LGIM, Stand: 30. Juni 2018. Diese Zahlen beinhalten das von LGIMA, einem bei der SEC registrierten Anlageberater, verwaltete Vermögen. Daten beinhalten Derivatpositionen.
2) Quelle: LGIM, Bloomberg. Die Auflegung der Indizes von Solactive ist auf Ende Mai 2012 datiert, die Angaben zu den Gesamtrenditen verstehen sich nach Gebühren, in GBP für den GB-Index, in EUR für Europa ohne GB, in USD für die übrigen Renditeangaben. Die vergangene Performance lässt keine Schlüsse auf die zukünftige Wertentwicklung zu.

Howie Li ist Head of ETFs und leitet die Entwicklung sowie das Wachstum von ETFs bei LGIM. Li war unlängst CEO von Canvas, bevor er nach der erfolgreichen Übernahme von Canvas ETF zu LGIM stieß.