Sunday 27-Nov-2022
1.4 C
Frankfurt am Main

Die Würfel sind gefallen – und nun?

OpinionsDie Würfel sind gefallen – und nun?

Der Wahlausgang bietet viele Koalitionsmöglichkeiten, aber wenig Kapitalmarktimplikationen. Was Investoren im Blick haben sollten.

Bei der gestrigen Bundestagswahl ist es zu deutlichen Verschiebungen in der Parteienlandschaft gekommen. Mit 25,7 Prozent wird die SPD knapp vor der CDU/CSU stärkste Partei, verfügt aber über keine Regierungsmehrheit. „Aktuell ist offen, auf welche Koalition es hinausläuft und wie der Koalitionsvertrag aussehen könnte“, sagt Daniel Kerbach, CIO bei der BayernInvest, „wir gehen von längeren Verhandlungen aus. Dies kann zu einem temporären Risikoaufschlag für deutsche Staatsanleihen führen.“

„Als die wahrscheinlichsten Regierungskonstellationen gelten die Ampel-Koalition (SPD-Grüne-FDP), die Jamaika-Koalition (CDU/CSU-Grüne-FDP) sowie die große Koalition (CDU/CSU-SPD)“, so Kerbach weiter, „sie alle planen vorerst keine für den Kapitalmarkt gravierenden Veränderungen.“ Eine Beteiligung von FDP und Grünen an der Regierung könnte zu einem Innovationsschub führen.

„Stärkere EU- und Klimainvestitionen – wie sie Grüne und SPD fordern – unterstützen Spreads der Peripherie-Länder und den Euro. Ausgabenprogramme für Klimaprojekte und Infrastruktur werden sich am Anteil des BSP von 2% auf gut 4% verdoppeln“, sagt Wiebke Merbeth, Leiterin Nachhaltigkeit bei der BayernInvest.

„Wir empfehlen eine ausgewogene Risikoallokation mit Fokus auf substanzstarke Anlageklassen und zur Beimischung von Themen wie Industrieaktien und erneuerbare Energieaktien, die von den Konjunktur- und Ausgabeprogrammen der wahrscheinlichsten Regierungskoalitionen profitieren“, sagt Kerbach.

Fazit: Das Ergebnis der Bundestagswahl ist kapitalmarktfreundlich. Es ist jedoch von langwierigen Koalitionsverhandlungen auszugehen. Die Auswirkungen auf die europäischen und globalen Kapitalmärkte bleiben vorerst gering. Vielmehr dominieren die Zentralbanken (EZB & FED) die Märkte weiterhin durch Quantitative Easing und dessen Veränderungen in naher Zukunft.


BayernInvest

Als Assetmanager und deutscher ESG-Spezialist bietet die BayernInvest maßgeschneiderte Anlage- und Risikomanagement-Konzepte, eine professionelle Fondsverwaltung sowie ein marktführendes Nachhaltigkeitsreporting. Über die Alternative Investment-Plattform der BayernInvest Luxembourg S.A. werden auch komplexeAnlagestrategien im Bereich der Alternativen Anlageklassen umgesetzt. Mit einem verwalteten Volumen von über 100 Mrd. Euro und als 100-prozentige Tochter der BayernLB ist die BayernInvest regional verwurzelt mit dem Blick auf das internationale Marktgeschehen. Wir machen Nachhaltigkeit profitabel. Und Profitabilität nachhaltig. Weitere Informationen unter www.bayerninvest.de