Thursday 29-Sep-2022
5.8 C
Frankfurt am Main

Gibt die Volatilität bei Tech-Aktien Anlass zur Sorge?

OpinionsGibt die Volatilität bei Tech-Aktien Anlass zur Sorge?

von Chris Gannatti, Head of Research, Europe, WisdomTree.

Über den jüngsten Ausverkauf von US-Tech-Aktien wurde viel berichtet. Tatsächlich haben einige der nach Marktkapitalisierung größten Unternehmen innerhalb von zwei Tagen erheblich an Wert verloren1:

  • Apple verlor fast 8 Prozent.
  • Microsoft fiel um mehr als 7,5 Prozent
  • Amazon verzeichnete einen Wertverlust von mehr als 6,7 Prozent.

Diese Wertverluste erregten viel Aufmerksamkeit, weil es größtenteils die genannten Titel waren, die viele der verschiedenen Referenzindizes nach den von Covid-19 induzierten Markttiefs vom 23. März 2020 zu Höchstständen geführt hatten. Apple schrieb kürzlich mit einer Marktkapitalisierung von über zwei Billionen USD Schlagzeilen, als erstes Unternehmen überhaupt.

Tatsache ist, dass viele Technologieunternehmen im Vergleich zu den Erwartungen gute Ergebnisse erzielt haben. So beispielsweise das Cloud Computing; da viele gezwungen waren, für längere Zeit von zu Hause aus zu arbeiten, haben zahlreiche Software-as-a-Service-Unternehmen im Jahresvergleich ein unglaubliches Umsatzwachstum erzielt. Zoom-Videokommunikation – typisch für ein Unternehmen, das Remote-Arbeiten und Familien dabei helfen soll, in Kontakt zu bleiben – hat im Zeitraum bis zum 30. Juni 2020 ein Umsatzwachstum von 355 Prozent gegenüber dem Vorjahr erzielt.

Vor der Pandemie begann Zoom Video Communications das Jahr 2020 mit einer Marktkapitalisierung von etwa 18,8 Milliarden USD. Am 4. September 2020 betrug diese Zahl bereits mehr als 100 Milliarden USD – eine Kursrally von über 400 Prozent. Es ist zwar schwierig, ähnlich etablierte Unternehmen zu finden, die ähnlich hohe Zahlen wie Zoom erzielt haben, aber es gibt zahlreiche softwareorientierte Cloud-Unternehmen, die im Jahr 2020 Renditen von über 100 Prozent erzielt haben, einige Beispiele dafür sind Fastly mit 303 Prozent, Docusign mit 192 Prozent, Zscaler mit 189 Prozent, Crowdstrike mit 151 Prozent oder Shopify mit 145 Prozent.

Jedes dieser Unternehmen verzeichnet laut den letzten Geschäftszahlen ein starkes Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr. Das Problem, das sich bei bereits so starken Erträgen auftut, ist jedoch, dass es immer schwieriger werden wird, die Erwartungen kontinuierlich zu übertreffen. Bemerkenswert ist auch, dass Fastly zum Beispiel eine Marktkapitalisierung von 8,5 Milliarden USD und Zscaler eine Marktkapitalisierung von 17,5 Milliarden USD hat. Das sagt uns, dass solche Unternehmen auch anfällig für allgemeine Marktbewegungen nach oben oder unten sein können – mit einer hohen Sensibilität.

Die Covid-19-Pandemie dauert immer noch an, und 2020 wird aus wirtschaftlicher Sicht als historisch schwierige Krise in die Geschichte eingehen. Etwas Volatilität nach rekordhohen Aktienmarktspitzen ist nur natürlich.


1) 2nd September to 4th September 2020