Monday 3-Oct-2022
16.2 C
Frankfurt am Main

Mikrokredite befähigen Unternehmerinnen

OpinionsMikrokredite befähigen Unternehmerinnen

Investitionen in den Mikrofinanzsektor helfen dabei, die finanzielle Kluft zwischen Männern und Frauen zu schließen und Ungleichheiten zu überwinden. Warum es sich darüber hinaus lohnen kann, in die Assetklasse zu investieren.

„Trotz erheblicher Anstrengungen in den vergangenen Jahren ist die Geschlechterungleichheit immer noch beständiges Merkmal unserer modernen Gesellschaft“, so Maria Teresa Zappia, Deputy CEO von BlueOrchard. „Mit Blick auf den fehlenden Zugang zu guter Arbeit, dem Lohngefälle und der politischen Unterrepräsentation von Frauen, ist die Herausforderung beträchtlich, Parität zwischen den Geschlechtern zu erreichen – eines der 17 UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung. Dies gilt insbesondere für Entwicklungsländer, in denen Frauen immer noch häufig von der Arbeitswelt ausgeschlossen sind und wo der Frauenanteil an den insgesamt 1,7 Milliarden Erwachsenen ohne Bankkonto bei 56 Prozent liegt.

Laut dem ehemaligen UN-Generalsekretär Kofi Annan gibt es kaum ein wirksameres Entwicklungsinstrument als die Förderung von Frauen. Studien zeigen, dass die wirtschaftliche und soziale Teilhabe von Frauen die Wirtschaft stärkt und die Lebensqualität erhöht – nicht nur für Frauen, sondern auch für ihre Familien, ihre Gemeinschaften und letztlich für die gesamte Gesellschaft.

Ein erfolgreiches Instrument zur finanziellen Teilhabe von Frauen ist Mikrofinanz. Hier hat sich gezeigt, dass Investitionen in Unternehmerinnen tendenziell stärkere soziale Auswirkungen haben. Das liegt zum Teil daran, dass Frauen ihr Geld eher für die Bedürfnisse (Bildung, Ernährung und Gesundheitsversorgung) ihrer Kinder, Familien und sozialer Gemeinschaften ausgeben, als für den Kauf von Konsumgütern. Investitionen in Unternehmen von Frauen sind zudem weniger riskant. Frauen sind in der Regel risikoscheuer und vorsichtiger bei finanziellen Entscheidungen als Männer, wodurch die Wahrscheinlichkeit eines Kreditausfalls sinkt.

Asien ist besonders interessant: Der Anteil weiblicher Kleinstunternehmer in der gesamten Region wächst, insbesondere aber in Volkswirtschaften wie Myanmar, Indonesien, Malaysia, Thailand und Vietnam. Wird die Kreditlücke in nur 15 Ländern der ASEAN-Region bis 2020 geschlossen, könnte dadurch das Pro-Kopf-Einkommens bis 2030 um zwölf Prozent steigen. Zudem würde die Wirtschaft im asiatisch-pazifischen Raum jährlich um 89 Milliarden US-Dollar wachsen, wenn Frauen ihr wirtschaftliches Potenzial ausschöpfen könnten.“


Über BlueOrchard Finance AG

BlueOrchard ist ein weltweit führender Impact Investment Manager mit dem Ziel nachhaltiges, integratives und klimagerechtes Wachstum zu fördern und dabei attraktive Renditen für Investoren zu erzielen. BlueOrchard wurde 2001 auf Initiative der UN als weltweit erster kommerzieller Manager von Mikrofinanzanlagen gegründet. Heute bietet BlueOrchard Investoren auf der ganzen Welt erstklassige Anlagelösungen im Bereich Fremdkapital, Private Equity sowie nachhaltige Infrastruktur. Als Experte für innovative Blended Finance-Mandate ist das Unternehmen ein bewährter Partner international führender Entwicklungbanken. Mit einer breiten globalen Präsenz und Niederlassungen auf vier Kontinenten hat BlueOrchard bis heute mehr als 7 Mrd. USD in 80 Schwellen- und Entwicklungsländern investiert und damit messbaren sozialen und ökologischen Impact erzielt. BlueOrchard ist ein von der FINMA regulierter Vermögensverwalter. Seine luxemburgische Gesellschaft ist ein von der CSSF regulierter UCITS- sowie alternativer Investmentfondsmanager (AIFM).
Weitere Informationen finden Sie hier: www.blueorchard.com.