Sunday 4-Dec-2022
1.9 C
Frankfurt am Main

Neuberger Berman lanciert Japan Equity Engagement Fund

Press ReleasesNeuberger Berman lanciert Japan Equity Engagement Fund

Neuberger Berman erweitert sein ESG-Fondsangebot um einen neuen UCITS-Fonds: Der Japan Equity Engagement Fund (ISIN: IE00BLLXGR37) des unabhängigen US-amerikanischen Vermögensverwalters setzt sich zum Ziel, durch Investments in ausgewählte japanische Small- und Mid-Cap-Unternehmen Renditen zu erzielen. Der konstruktive Dialog und aktives Engagement bei den Portfoliounternehmen sind dabei für das Fondsmanagement maßgebliche Faktoren bei der Titelauswahl.

Der Neuberger Berman Japan Equity Engagement Fund wird sich auf Unternehmen konzentrieren, die offen sind für Veränderungen – dadurch strebt er langfristig eine risikobereinigte Rendite oberhalb seiner Benchmark an. Das in hohem Maße konzentrierte Portfolio wird sich aus Unternehmen zusammensetzen, die in Japan börsennotiert sind und in der Regel mit weniger als 1 Billion JPY (Yen) bewertet werden. Hinter der Auswahl steht die Expertise der ESG-Anlage- und der globalen Aktienresearch-Abteilungen von Neuberger Berman. Der Conviction-basierte Titelmix des Fonds wird durch einen dreistufigen Screening- und Scoring-Prozess sichergestellt, für den Qualitäts-, Governance-, Umwelt-, Sozial- und Bewertungsaspekte maßgeblich sind.

Neuberger Berman bietet internationalen Anlegern bereits eine diversifizierte Palette an ESG-konformen Fonds – darunter der Neuberger Berman Emerging Market Debt Sustainable Investment Grade Blend Fund, der Neuberger Berman Emerging Markets Sustainable Equity Fund sowie der kürzlich aufgelegte Neuberger Berman Global High Yield Sustainable Action Fund.

Der Japan Equity Engagement Fund wird von Keita Kubota gemanagt, dem in Tokio ansässigen Leiter des Japan-Geschäfts von Neuberger Berman. Kubota gehört seit November 2019 zum Unternehmen und führt heute ein Team von vier erfahrenen Portfoliomanagern mit fundierter Kenntnis der japanischen Unternehmenslandschaft. Unterstützt wird das Kernteam von Kei Okamura, dem neu ernannten Direktor des Bereichs Japan Investment Stewardship, der seit März 2020 für Neuberger Berman tätig ist.

Keita Kubota, Head of Japanese Equities bei Neuberger Berman: „Noch nie wurde dem Thema Corporate Governance von der japanischen Regierung so viel Aufmerksamkeit entgegengebracht wie heute. Entsprechend groß ist die Aufgeschlossenheit, die wir bei den Unternehmen hinsichtlich möglicher Veränderungen und Verbesserungen beobachten. Nach unserer Ansicht ist es jetzt an der Zeit, unterbewertete japanische Aktien zu finden und dabei einen fundamentalen Bewertungsansatz mit aktivem und konstruktivem Engagement zu verbinden. Und wenn es darum geht, langfristige Renditen für unsere Kunden zu erzielen, wird sich das Know-how unserer lokalen Teams im Zusammenspiel mit der globalen Aktienresearch-Expertise von Neuberger Berman als Schlüsselfaktor erweisen.“

Und Jonathan Bailey, Head of ESG Investing bei Neuberger Berman, fügt hinzu: „Nach der Auflage des Neuberger Berman Global High Yield Sustainable Fund Anfang dieses Jahres unterstreicht der Launch des Japan Equity Engagement Funds unser Engagement, unseren Kunden innovative, nachhaltige Anlagestrategien über verschiedene Assetklassen hinweg anzubieten. Wir sind der Ansicht, dass zu wenige Anleger mit japanischen Small- und Mid-Cap-Unternehmen zu wesentlichen Umwelt-, Sozial- und Governance-Themen im aktiven Austausch stehen. Das bietet uns die Chance, für unsere Kunden sowohl Value als auch Wirkung zu schaffen. Wir freuen uns, Kei Okamura bei Neuberger Berman begrüßen zu dürfen, nicht nur, um im Investmentprozess dieses Fonds eine zentrale Rolle zu spielen, sondern auch, um mit den Kolleginnen und Kollegen des ESG-Investing-Teams auf der ganzen Welt zusammenzuarbeiten. In einer Zeit großer wirtschaftlicher und sozialer Unsicherheit war der Bedarf an langfristig orientierten, aktiven Investoren, die ESG-Themen beurteilen können, noch nie so groß wie heute.“


Die ESG-Richtlinien von Neuberger Berman

Als aktive Fondsverwaltung ist Neuberger Berman seit langem davon überzeugt, dass substanzielle Umwelt-, Sozial- und Governance-Aspekte wichtige Faktoren sind, um langfristige Anlagerenditen zu erzielen – nicht nur in Bezug auf die Chancen, sondern auch was die Minderung von Risiken betrifft. Uns ist ebenfalls bewusst, dass für viele unserer Kunden die Implikationen ihres Portfolios ein wichtiger Punkt bei der Betrachtung der Anlageperformance sind. Mehr über die ESG-Geschichte und die Philosophie von Neuberger Berman erfahren Sie hier.

Über Neuberger Berman

Neuberger Berman wurde 1939 gegründet und ist ein privater, unabhängiger Vermögensverwalter im Eigentum seiner Mitarbeiter. Das Unternehmen verwaltet eine Vielzahl von Strategien – darunter Aktien, festverzinsliche Anlagen, Quantitative und Multi-Asset-Class-Investitionen, Private Equity sowie Hedgefonds – im Auftrag von Institutionen, Beratern und Privatanlegern weltweit. Neuberger Berman hat Niederlassungen in 24 Ländern und ein Team von mehr als 2.300 Experten. Das Unternehmen wurde in der Umfrage von Pensions & Investments sechs Jahre in Folge als bester oder zweitbester Arbeitgeber in der Vermögensverwaltungsbranche (in der Kategorie der Unternehmen mit mindestens 1.000 Mitarbeitenden) ausgezeichnet. Neuberger Berman wurde im letzten PRI-Report 2019 für die Integration von ESG-Kriterien in allen Anlageklassen mit einem A+ ausgezeichnet. Zum 31. März 2020 verwaltete Neuberger Berman Kundenvermögen in Höhe von 330 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen finden Sie unter www.nb.com.