Monday 3-Oct-2022
16.2 C
Frankfurt am Main

Pandemie hat positive Verhaltensänderungen bewirkt

OpinionsPandemie hat positive Verhaltensänderungen bewirkt

von Geir Lode, Head of Global Equities bei Federated Hermes.

Wir gehen mit einem verhaltenen Ausblick in das uns bevorstehende neue Jahr. Obwohl Aktien und Risikoanlagen nach wie vor gefragt sind, wird die Anlegerstimmung weiterhin durch Neuausbrüche des Coronavirus belastet. Wir werden deutlich besser auf eine dritte Welle vorbereitet sein – die uns mit Sicherheit bevorsteht, wenn auch die Frage nach ihrem Ausmaß noch offen ist. Die Arbeitslosenzahlen bieten weiter Grund zur Besorgnis. Während viele Volkswirtschaften im Jahr 2020 einer technischen Rezession entgehen konnten, werden in den USA neben einer kontinuierlichen Geldversorgung auch fiskalpolitischen Maßnahmen erforderlich sein, um eine Rezession im kommenden Jahr zu verhindern – die weitreichende globale Folgen haben könnte. Auf der langen Liste möglicher Anlagehindernisse sind Liquiditätsbedenken derzeit eher nachgeordnet.

Der Ausgang der US-Wahlen dürfte zu mehr Stabilität im Welthandel und einer verbesserten Anlegerstimmung hinsichtlich der von Auseinandersetzungen betroffenen Unternehmen führen. Die kurz- und mittelfristigen Bedenken bezüglich der Pandemie mit längerfristig herrschenden Spannungen zwischen den USA und China trüben die Unternehmensprognosen jedoch ein. Die Gewinn- und Wachstumserwartungen für das Jahr 2021 und darüber hinaus verharren weiterhin auf dem optimistischen Niveau, das sie Anfang 2020 erreicht hatten.

Pandemie mit wirtschaftlich Positivem

Die Pandemie hat positive Verhaltensänderungen bewirkt, die langfristig Bestand haben dürften, da die Widerstandsfähigkeit von Unternehmen und das Wohlergehen der Mitarbeiter entscheidende Bedeutung gewonnen haben. Während die Zinsen niedrig sind, ist der Zugang zu Fremdkapital günstig – was Investitionen in sich verändernde Geschäftsfelder ermöglicht. Innovative und disruptive Unternehmen erzielen unabhängig vom wirtschaftlichen Umfeld ein rasches Wachstum.

Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt weiter an Überzeugungskraft. Starke Marken und eine Premiumbehandlung liefern nach wie vor marktführende Renditen – und eine wachsende Zahl an Unternehmen strebt es an, von dieser Dynamik zu profitieren. Zudem werden einige Länder bei der vertagten UN-Klimakonferenz ambitioniertere Pläne zur Dekarbonisierung ihrer Wirtschaft vorlegen.

Wir konzentrieren uns – neben Bewertungen, Wachstum, Dynamik und positive oder sich verbessernden ESG-Eigenschaften – weiterhin auf Qualitätsmerkmale und identifizieren solide, gut für die Zukunft aufgestellte Unternehmen. Aufgrund der anhaltenden Volatilität an den Aktienmärkten bevorzugen wir ein ausgewogenes Engagement hinsichtlich Investmentthemen und -stilen, um eine konstante Outperformance gewährleisten zu können.