Saturday 1-Oct-2022
9.1 C
Frankfurt am Main

Peach Property Group AG: Profitabilität im ersten Halbjahr 2022 signifikant gesteigert

Press ReleasesPeach Property Group AG: Profitabilität im ersten Halbjahr 2022 signifikant gesteigert

Die Peach Property Group AG, ein Immobilieninvestor mit Anlageschwerpunkt auf Mietwohnungen in Deutschland, konnte im ersten Halbjahr 2022 ihre Profitabilität weiter erfolgreich steigern. Die Funds from Operations (FFO I) haben sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 93 Prozent von CHF 4.7 Mio. auf CHF 9.0 Mio. nahezu verdoppelt und spiegeln die deutlich gesteigerte operative Ertragskraft des Unternehmens wider. Das Betriebsergebnis lag im ersten Halbjahr 2022 bei CHF 104.3 Mio. ohne Einwertungsgewinne, da in der Berichtsperiode keine Akquisitionen vollzogen wurden. Die Einwertungsgewinne aus Neuakquisition hatten im Vorjahreszeitraum CHF 63.8 Mio. betragen; das bereinigte Betriebsergebnis im ersten Halbjahr 2021 betrug CHF 87.9 Mio. Der Gewinn nach Steuern im ersten Halbjahr 2022 beträgt CHF 47.0 Mio.

Operative Fortschritte mit mehr Neuvermietungen und höheren Mieteinnahmen

Die Peach Property Group hat bei den Neuvermietungen in den ersten sechs Monaten des Jahres mit rund 1 800 neuen Wohnungs-Mietverträgen einen Rekordstand erzielt. Dieser Erfolg bei der Neuvermietung wirkte sich auch positiv auf die Leerstandsquote aus. Diese sank von 8.0 Prozent zum 31. Dezember 2021 auf 7.6 Prozent zum Halbjahr 2022. Der Quadratmeterpreis bei den neuen Abschlüssen lag im Schnitt mehr als 15 Prozent über der Bestandsmiete zum Jahresultimo 2021. Des Weiteren erfolgten während der Berichtsperiode Mietanpassungen bei rund 5 000 Einheiten. Like-for-like konnten die Mieteinnahmen in der Berichtsperiode um 3.4 Prozent erhöht werden, wobei sich der volle Effekt der Mietanpassungen erst im zweiten Halbjahr zeigen wird. Infolge dieser Massnahmen und eines Zukaufs zum Ende der Vorperiode stiegen die Nettomieteinnahmen um rund 18 Prozent auf CHF 59.3 Mio., nach CHF 50.2 Mio. im ersten Halbjahr 2021. Operative Fortschritte wurden weiter bei den Refinanzierungsmassnahmen, beim Abbau des Leerstandes sowie beim Forderungsmanagement erzielt.

Der Marktwert des gesamten Immobilienportfolios (inklusive Entwicklungsprojekte und Nutzungsrechte) bezifferte sich zum Halbjahresende auf CHF 2.72 Mrd. Der nach EPRA ermittelte Wert der Netto-Sachvermögen (Net Tangible Assets, NTA) liegt mit CHF 69.50 pro Aktie über den Wert zum Jahresultimo 2021 (CHF 68.56) trotz einer weiteren Abschwächung des Euros im Vergleich zum Schweizer Franken. Die Steigerung resultierte sowohl aus Aufwertungsgewinnen des Bestandportfolios von rund 3 Prozent als auch durch die operativen Fortschritte.

Verbesserte Finanzierungsstruktur und Reduzierung des Verschuldungsgrads (LTV)

Der LTV ist von 51.9 Prozent zum 31. Dezember 2021 auf 51.7 Prozent zum 30. Juni 2022 weiter gesunken. Der Zinsdeckungsgrad erhöhte sich von 1.38 in der Vorperiode auf 1.53. Im Zuge von Rückkaufangeboten wurden im Berichtszeitraum sowie Anfang Juli 2022 rund EUR 70 Mio. einer im Februar 2023 fälligen Anleihe mit einem ursprünglichen Volumen von EUR 250 Mio. vorzeitig an die Gläubiger zurückbezahlt. Darüber hinaus konnte im Berichtszeitraum unbesicherte Schuldscheindarlehen über EUR 55 Mio. sowie eine Betriebsmittellinie über EUR 100 Mio. abgeschlossen werden. Zudem wurde kürzlich ein Vertrag über eine Hypothekarfinanzierung von rund EUR 100 Mio. unterzeichnet. Damit ist der noch ausstehende Restbetrag von rund EUR 180 Mio. der im Februar 2023 fälligen Anleihe abgedeckt. Weitere Finanzierungen befinden sich in Verhandlung.

Dank den erwähnten und weiteren Finanzierungsmassnahmen im Berichtszeitraum konnten die durchschnittlichen Zinskosten per Juni 2022, trotz gestiegener Marktzinsen, weiter von 2.7% auf 2.5% reduziert werden.

Prognose 2022 bestätigt: Erstes Halbjahr legt Grundstein für erfolgreiches Gesamtjahr

Mit dem erfolgreichen ersten Halbjahr hat die Peach Property Group die Basis für eine starke zweite Jahreshälfte gelegt. Die Nettomieteinnahmen für das laufende Geschäftsjahr sollen zwischen CHF 113 Mio. und CHF 118 Mio. liegen. Der FFO I werden zwischen CHF 18 Mio. und CHF 21 Mio. prognostiziert. Auf Basis der Zahlen des ersten Halbjahres kann diese Prognosebestätigt werden. Auch der Zinsdeckungsgrad sollte sich weiterhin verbessern, da im zweiten Halbjahr der Zinseffekt durch günstige Neuabschlüsse von Finanzierungen aus den ersten Monaten des Jahres vollständig zum Tragen kommen wird. Gestützt wird die Prognose sodann auch von der weiterhin starken Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum in deutschen Städten. Risiken wie steigende Energiepreise hat die Peach Property Group bislang über mittelfristig laufende Lieferverträge abgesichert. Ab dem 1. Oktober 2022 geltenden, neuen Verordnungen wird das Unternehmen mit einer Erhöhung der Nebenkostenvorauszahlungen begegnen und die Auswirkungen auf die Kostenstruktur neutral halten. Die Peach Property Group sieht in ihren Planungen Investitionen u.a. für energetische Modernisierungen für das Gesamtjahr in Höhe von voraussichtlich rund CHF 50-60 Mio. vor.

Dr. Thomas Wolfensberger, CEO der Peach Property Group AG, sagt: „Die Entwicklung im ersten Halbjahr ist Beleg für unser solides und nachhaltiges Geschäftsmodell. Wir konnten uns im operativen Bereich bei vielen wichtigen Kennzahlen verbessern. Höchststände erreichten wir bei den Neuvermietungen. Die Modernisierungen unseres Immobilienbestandes haben wir weiter vorangetrieben. Energetische Sanierungen entlasten nicht nur die Umwelt, sondern helfen auch unseren Mietern im Hinblick auf die aktuelle Entwicklung an den Energiemärkten. Auch im Bereich der Mieterkommunikation haben wir kontinuierlich Fortschritte gemacht und konnten unsere Reaktionszeiten auf Mieteranliegen weiter senken. Trotz Steigerung der Like-for-like Mieteinnahmen bleibt unser Fokus weiterhin darauf ausgerichtet, bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Unsere durchschnittlichen Bestandsmieten liegen weiterhin deutlich unterhalb der Durchschnitts-Marktmieten. Durch die signifikant gestiegenen Bau- und Energiekosten erwarten wir, dass weniger Neubauvorhaben realisiert werden, was sich positiv auf die Nachfrage im Bestandsmarkt auswirken wird. Insofern sehen wir uns mit unserem Immobilienportfolio in wichtigen Metropolregionen Deutschlands weiter gut aufgestellt für die Zukunft.“

Wolfensberger weiter: „Besonders die durch den Angriffskrieg Russlands ausgelöste Krise hat nochmal deutlich gemacht, welche Verantwortung wir als Wohnimmobilienunternehmen für die Gesellschaft tragen. Für uns war und ist es eine Selbstverständlichkeit, Menschen in Not zu unterstützen und ihnen ein sicheres Zuhause zu bieten. Auch die Aufwendungen für Energiekosten in der kommenden Heizperiode werden massive Auswirkungen auf das gesellschaftliche Leben haben. Viele Privathaushalte wird das sehr stark belasten. Unseren Mietern stehen wir in diesen herausfordernden Zeiten zur Seite, zum Beispiel in einem persönlichen Gespräch in den Peach Points.“

Thorsten Arsan, CFO der Peach Property Group AG, ergänzt: „Wir haben im ersten Halbjahr 2022 wie geplant eine signifikante Verbesserung unserer Profitabilität erreicht. Die FFO I konnten wir nach erfolgreich integrierten und abgeschlossenen Akquisitionen nahezu verdoppeln. Auch unser aktives Kapitalmanagement im Zusammenhang mit Refinanzierungsmassnahmen, der weitere Abbau von Leerständen sowie Verbesserungen beim Forderungsmanagement haben sich ausgezahlt. Im Zuge von Rückkaufangeboten haben wir einen Teil einer im Februar 2023 fälligen Anleihe vorzeitig an unsere Gläubiger zurückbezahlt. Darüber hinaus konnten wir im Berichtszeitraum ein unbesichertes Schuldscheindarlehen und eine Betriebsmittellinie abschliessen. Zusammen mit der kürzlich unterzeichneten Hypothekarfinanzierung von rund EUR 100 Mio. ist der noch ausstehende Restbetrag der im Februar 2023 fälligen Anleihe abgedeckt. Aufgrund der verbesserten Finanzierungsstruktur und Finanzierungsmassnahmen sind der LTV und die durchschnittlichen Zinskosten gesunken. Weitere Finanzierungen befinden sich in Verhandlung und eine besicherte Finanzierung ist bereits zugesagt. Damit fühlen wir uns gut gerüstet für das zweite Halbjahr 2022 und haben unsere Prognose bestätigt“.

Der detaillierte Halbjahresbericht 2022 ist auf der Internetseite unter dem folgenden Link abrufbar: https://www.peachproperty.com/de/news/halbjahresberichte/