Friday 19-Jul-2024
30.3 C
Frankfurt am Main

RQI Immobilien AG gewinnt Carsten Meinhardt und Vincent Mennel für Führungspositionen

Markets and NewsRQI Immobilien AG gewinnt Carsten Meinhardt und Vincent Mennel für Führungspositionen

Die RQI Immobilien AG (RQI), ein bundesweit aktiver Immobilieninvestor in den Asset-Klassen Wohnen und Büro mit Fokus auf Bestandsoptimierung und -entwicklung mit hoher Wertschöpfungstiefe mit Hauptsitz in Wiesbaden, hat zwei weitere Schlüsselpositionen mit hochkarätigen Experten besetzt.

Zum einen übernimmt Carsten Meinhardt die Rolle des Head of Transaction. Er kommt von SIGNA Real Estate Management Germany, wo er als Investment Director tätig war. Der Dipl.-Bauingenieur und Dipl.-Wirtschaftsingenieur verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Immobilienbereich und war unter anderem von 2006 bis 2021 bei JLL Germany, zuletzt als Lead Director und Team Leader Retail Valuation & Advisory Service.

Des Weiteren hat RQI die Position des Head of Construction mit Vincent Mennel besetzt. Der Bauingenieur, der zusätzlich über einen Bachelor-Abschluss in Architektur verfügt, wechselt von der Implenia Hochbau. Dort war er seit 2018 als Projektleiter im Schlüsselfertigbau in der Frankfurter Niederlassung des Schweizer Bau- und Immobiliendienstleisters tätig.

Professor Dr. Nico B. Rottke, CEO der RQI, kommentiert: „Mit der Verstärkung unserer Führungsmannschaft durch Carsten Meinhardt und Vincent Mennel haben wir zwei starke Persönlichkeiten und versierte Experten ihrer Fachbereiche gewonnen, die tief im Markt vernetzt sind. Mit ihrem technischen Fach-Know-how erweitern wir im Segment ‚Investment‘ unsere Transaktions- und Asset-Management-Kompetenz. Gleichzeitig können wir Synergien mit dem Geschäftsbereich ‚Restrukturierung‘ nutzen und so eine noch höhere Beratungstiefe für unsere Kunden bereitstellen. Es zeigt sich zudem, dass unser junges Unternehmen aufgrund seines Wertschöpfungsansatzes eine hohe Anziehungskraft erfährt, was zu einer hohen Marktresonanz in Personalfragen führt. Das werden wir nutzen, um unsere Mitarbeiterzahl sukzessive in den kommenden Monaten zu erhöhen.“

RQI konzentriert sich auf Wohn- und Büro-Investments in A-Standorten in B- bis D-Städten oder B-Standorte in A-Städten. Dabei bewegen sich die angestrebten Gesamtinvestitionskosten zwischen 10 Mio. und 50 Mio. Euro bei Einzelimmobilien und ab 100 Mio. Euro bei Portfolio-Deals. Bei seinen Engagements verfolgt das Unternehmen einen hohen Wertschöpfungsanspruch und hat es sich zum Ziel gesetzt, einen Beitrag zur Transformation des deutschen Immobilienbestands in eine nachhaltige, emissionsarme und ökonomisch tragfähige Zukunft zu leisten. Ziel ist es, gemeinsam mit Eigenkapitalpartnern durch individuelle, objektspezifische Wertschöpfungsstrategien vorhandene Potenziale über die gesamte Wertschöpfungskette zu heben. Die Restrukturierungskompetenz der Gesellschaft wird nicht nur im Investmentbereich eingesetzt, sondern auch als beratende Dienstleistung für externe Dritte angeboten.

Die Services reichen von der Konzeption über die Akquisition und (Re-)Finanzierung bis hin zu Asset Management, Projektentwicklung und der Transaktionsbegleitung des Exits.

Bild – Links: Carsten Meinhardt, rechts: Vincent Mennel, Copyright privat