Wednesday 28-Sep-2022
9.1 C
Frankfurt am Main

US-Wahlen: Die Auswirkungen geopolitischer Spannungen auf den Markt

OpinionsUS-Wahlen: Die Auswirkungen geopolitischer Spannungen auf den Markt

von Elliot Hentov, Leiter des Policy Research EMEA bei State Street Global Advisors.

“Obwohl die amerikanisch-koreanischen Spannungen im Vorfeld der US-Wahlen wahrscheinlich zunehmen werden, können die Märkte diese Belastung ignorieren, da Nordkorea zwar eine Gelegenheit verspüren könnte, die Zugeständnisse der USA zu nutzen, aber es ist unwahrscheinlich, dass es die Kurse wichtiger Vermögenswerte dauerhaft beeinflussen wird. Daher sollte jeder Anstieg der Risikoprämien abgezinst werden.

Im Gegensatz dazu sind die Beziehungen zwischen den USA und China wesentlich und bieten nach wie vor sowohl Aufwärts- als auch Abwärtsrisiken. Wir gehen davon aus, dass die Eskalation vor der Wahl im November eingedämmt werden kann, da Präsident Trump versucht, die Stimmung an den Aktienmärkten während der Wahlkampf-Hauptsaison zu stabilisieren und seine Anti-China-Position daher auf die Wahlkampfrhetorik beschränkt. Der Iran, dessen Wirtschaftskrise ohne eine geopolitische Neuausrichtung unhaltbar ist, bleibt ein weiterer geopolitischer Risikofaktor. Trumps Zurückhaltung gegenüber einer militärischen Beteiligung könnte zu Fehlkalkulationen führen, die überraschend bärischen Gegenwind erzeugen könnten”.