Tuesday 31-Jan-2023
2.1 C
Frankfurt am Main

Blockchain-Investments sind gefragt – ART Transformer Equities mit zusätzlicher Tranche für institutionelle Investoren

Press ReleasesBlockchain-Investments sind gefragt - ART Transformer Equities mit zusätzlicher Tranche für institutionelle Investoren

Die AGATHON CAPITAL GmbH hat gemeinsam mit der Service-KVG Universal-Investment und dem Fondsberater Pegasos Capital GmbH eine weitere institutionelle Anteilklasse für den ART Transformer Equities (WKN A3C5CD) aufgelegt. „Die Nachfrage nach Blockchain-Investments nimmt immer mehr zu. Mit der zusätzlichen Tranche kommen wir institutionellen Investoren entgegen, die größere Summen investieren wollen“, erklärt Erich Schilcher, Geschäftsführer der AGATHON CAPITAL GmbH. Der globale Aktienfonds wurde im Mai 2019 aufgelegt, um branchenübergreifend in die Blockchain-Technologie investieren zu können. Aktuell liegt das Fondsvolumen bei über 60 Millionen Euro, die Wertentwicklung seit Auflage beträgt über 100 Prozent.

Der ART Transformer Equities Fonds investiert in Aktien von Unternehmen, die sich mit der Blockchain-Technologie beschäftigen. Das Portfolio besteht aus sogenannten Venture-Unternehmen (börsennotierte Jungunternehmen), Growth-Unternehmen (Unternehmen mit Track Record und weiterem Wachstumspotenzial) und aus Value-Unternehmen (etablierte Unternehmen). Venture-Unternehmen bieten neue Produkte und Services im Rahmen der Blockchain-Technologie an und somit basieren ihre USPs direkt auf dieser Technologie. Growth-Unternehmen müssen sich in Wachstumsmärkten gegenüber Wettbewerbern um Marktanteile beweisen. Bei den Value-Unternehmen handelt es sich unter anderem um Marktführer in bestehenden Märkten, die die Blockchain Technologie einsetzen, um sich einen Wettbewerbsvorteil gegenüber ihren Mitbewerbern zu verschaffen. „Blockchain ist vielmehr als nur Kryptowährungen. Überall wo Werte digital übertragen werden, kann die Blockchain zum Einsatz kommen und einen signifikanten Mehrwert schaffen. Die Blockchain-Technologie steht erst noch am Anfang ihres Technologielebenszyklus und ist von vielen Teilen der Welt noch nicht adoptiert“, sagt Axel Daffner, Geschäftsführer der Pegasos Capital. Bis 2030 wird die Blockchain einen geschäftlichen Mehrwert von über 3,1 Billionen US-Dollar generieren, prognostiziert das Marktforschungsinstitut Gartner.


 

AGATHON Capital

Die AGATHON CAPITAL GmbH ist ein Spezialist für innovative und nachhaltige Wertsicherungsinvestments. Mit einem betreuten Volumen von über 1,6 Mrd. Euro gilt AGATHON seit mehr als 10 Jahren als unabhängiger und verlässlicher Partner für liquide Finanzprodukte im Bereich Spezial- und Publikumsfonds.
Das altgriechische Wort „agathon“ steht für „das Gute, das Nützliche“. Der Name ist zugleich Verpflichtung. Als Bindeglied hilft AGATHON institutionellen und semi-institutionellen Investoren Renditen zu sichern, Risiken zu steuern und mit innovativen Fondslösungen die Kapitalanlage zu diversifizieren. AGATHON bündelt finanzwissenschaftliches Know-how mit leistungsstarken Produkten ihrer Fondspartner und legt so die Grundlage für ein umfassendes Leistungsspektrum mit bestmöglicher Performance für ihre Kunden. Seit 2016 ist AGATHON Fondsinitiator der ART Fonds-Familie. Ziel ist es, spezialisierte Asset Manager zu finden und zu entwickeln, die in jedem Börsenzyklus eine attraktive Rendite generieren können. Im Rahmen des Core-Satellite-Ansatzes erhalten somit professionelle Investoren maßgeschneiderte Satelliten-Lösungen.
Weitere Informationen unter www.agathon-capital.de

Pegasos Capital

Die inhabergeführte Pegasos Capital GmbH ist als unabhängiger Vermögenverwalter mit Firmensitz in München tätig. Das Dienstleistungsangebot umfasst die Verwaltung privater Vermögen sowie die Beratung (Advisory) von Publikums- und Spezialfonds. Sie gehört zu den Innovationsleadern rund um das Investment-Thema „Blockchain-Technologie“.
Weitere Informationen unter www.pegasos-capital.com und www.art-transformer-equities.com