Sunday 27-Nov-2022
1.4 C
Frankfurt am Main

Der norwegische Asset Manager Storebrand und die Tochter SKAGEN Funds schließen russische Unternehmen aus ihren Portfolios aus

Press ReleasesDer norwegische Asset Manager Storebrand und die Tochter SKAGEN Funds schließen russische Unternehmen aus ihren Portfolios aus

Aufgrund der eskalierenden Situation in der Ukraine hat Storebrand ASA beschlossen, alle russischen Investitionen einzufrieren und sich von russischen Beteiligungen zu trennen. Das umfasst auch die Beteiligungen der Tochter SKAGEN Funds.

Storebrand und SKAGEN Funds schließen grundsätzlich Investitionen in Unternehmen aus, die als staatlich kontrolliert eingestuft werden oder bei denen ein hohes Risiko besteht, dass sie direkt oder indirekt zu Menschenrechtsverletzungen beitragen. Dieses Ausschlusskriterium wurden auf alle Unternehmen mit Sitz in Russland ausgeweitet. Mit der Entscheidung, die mit sofortiger Wirkung in Kraft tritt, trennt sich Storebrand insgesamt von 19 Unternehmen. Die Beteiligungen repräsentieren einen Wert von etwa 1,4 Milliarden NOK (rd. 140 Mio. EUR).

Die Ausschlüsse begründen sich auf Menschenrechtsverletzungen, die Einführung von Sanktionen durch die internationale Gemeinschaft und die Entscheidung der norwegischen Regierung, ebenfalls russische Titel aus dem Norwegian Petroleum Fund und von anderen regierungsnahen Asset Ownern zu verkaufen.

Storebrand und SKAGEN Funds beabsichtigen, alle betroffenen Beteiligungen so schnell wie möglich zu verkaufen. Beschränkungen oder Störungen des Marktes können jedoch die Geschwindigkeit, mit der die Transaktionen durchgeführt werden können, einschränken oder es schwieriger machen, überhaupt zu verkaufen. In einem solchen Fall würden die Bestände eingefroren, bis sie verkauft werden können.

Die Veräußerungen beziehen sich auf:

  • Russische Staatsanleihen/Regierungsanleihen
  • staatlich kontrollierte Unternehmen
  • Unternehmen, gegen die aufgrund der russischen Invasion UN- und EU-Sanktionen verhängt wurden
  • Unternehmen, die direkt oder indirekt in den laufenden Konflikt in der Ukraine verwickelt sind
  • Alle investierbaren russischen Unternehmen, die von der norwegischen Regierung, Norges Bank Investment Management und dem norwegischen Government Pension Fund Global ausgeschlossen wurden

„Russland hat mit seinem Vorgehen zweifellos gegen das Völkerrecht und das Recht der Staaten auf Selbstverwaltung verstoßen. Eine Handlung, die von der internationalen Gemeinschaft eindeutig verurteilt wird. Wir haben unsere Investitionen bewertet und glauben, dass es unsere Pflicht als verantwortungsvoller Vermögensverwalter ist, zu handeln“, sagt Jan Erik Saugestad, CEO von Storebrand Asset Management. „Dies ist eine außergewöhnliche Entscheidung, aber wir befinden uns in einer außergewöhnlichen Situation.“

„Vor allem ist dies eine menschliche Tragödie, und die Menschen in der Ukraine haben unser volles Mitgefühl. Diese Entscheidung wurde nicht auf die leichte Schulter genommen, aber wir glauben, dass es wichtig ist, eine starke Haltung gegenüber Russland einzunehmen und gleichzeitig im besten langfristigen Interessen unserer Kunden zu handeln“, kommentiert Tim Warrington, CEO von SKAGEN Funds.

Über Storebrand Group:

Die Storebrand Gruppe ist einer der führenden Anbieter von Anlagelösungen zum Vermögensaufbau und zur Altersvorsorge im nordischen Markt. Sitz der Gruppe ist Oslo. Storebrand Asset Management verwaltet aktuell rund 110 Milliarden Euro (Stand 31.12.2021), was die Gruppe zum größten privaten Asset Manager Norwegens macht. Das Unternehmen ist auch in Schweden mit Produkten im Bereich Asset Management, Lebensversicherungen und Krankenversicherungen aktiv. Storebrand betreut derzeit etwa 1,9 Millionen Kunden in Norwegen und Schweden. Die Anfänge des an der Börse Oslo notierten Unternehmens gehen bis in das Jahr 1767 zurück. Weitere Informationen finden Sie unter: www.storebrandfunds.de

Über SKAGEN Funds:

SKAGEN Funds ist eine norwegische Asset Management Boutique mit einer langen und erfolgreichen Tradition im aktiven Management von Aktienfonds. Das Unternehmen wurde 1993 gegründet und hat seinen Sitz in Stavanger. Bis heute ist SKAGEN Funds zu einer der größten Fondsgesellschaften in Norwegen herangewachsen – mit rund 140.000 Kunden in Skandinavien und strategischer Ausweitung der Geschäftsaktivitäten in Europa. Vertreten in Deutschland durch SKAGEN AS – Zweigniederlassung Frankfurt, Barckhausstr. 1, 60325 Frankfurt (Gewerbe-Registernummer: 06412000). SKAGEN AS ist Teil der Storebrand Group und gehört zu 100 Prozent Storebrand Asset Management AS.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.skagenfunds.de