Friday 14-Jun-2024
13.5 C
Frankfurt am Main

Generationenwechsel bei der MorgenFund

Markets and NewsGenerationenwechsel bei der MorgenFund

Nach Begleitung des Carve-out in der M&A Phase, der stabilen Aufnahme der Geschäftstätigkeit als Wertpapierinstitut Ende 2022 und der erfolgreichen IT-Migration in die Cloud sind wesentliche Meilensteine erreicht worden. Damit ist ein stabiles Fundament geschaffen, die weitere Entwicklung erfolgreich zu gestalten und an die nächste Generation weiterzugeben.

MorgenFund entstand 2022 aus dem Erwerb der DWS Investmentplattform in Deutschland und Luxemburg. Nach Signing des Carve-out Ende 2021 wurden bis zum Start in einer 12-monatigen intensiven Projektphase alle für ein Wertpapierinstitut dieser Größenordnung erforderlichen Organisationseinheiten in Deutschland und Luxemburg neu aufgebaut und konnten durch Übernahme der DWS Mitarbeiter aus den Bereichen Operations und Technology gut ergänzt werden. Die bis Februar 2024 genutzte physische IT Infrastruktur der DWS/Deutschen Bank wurde in eine eigene Cloud- Umgebung überführt und damit auch in diesem Bereich die Eigenständigkeit erreicht.

Die Geschäftstätigkeit als Fondsplattform mit europäischem Anspruch ist mit dem übernommenen Kundenbestand in allen Geschäftsbereichen sehr stabil angelaufen. Durch fortschreitende Digitalisierungsmaßnahmen hat sich der Anteil an Kunden mit Online-Depot Nutzung kontinuierlich weiter erhöht. Der Marktauftritt als neuer Player in diesem Segment ist sowohl von Kunden als auch von den Vertriebspartnern sehr gut aufgenommen worden.

Damit gehen Rudolf Geyer und Bernd Geilen als Gründungsgeschäftsführer von Bord. Sie übergeben an das neue Führungsteam Heike Fürpaß-Peter (Revenues, vormals u.a. Merrill Lynch und Lyxor), Matthias Bayer (Operations, vormals ConSors und ING DiBa), Derenik Grigorian (Technology, vormals BHF-BANK und DIAMOS), Michael Thissen (Control Functions und BPO Services, vormals u.a. KPMG und IBM) und Arne Hawly als Generalbevollmächtigter (vormals Lazard und Ernst & Young). Dabei stehen Michael Thissen als bisheriger Generalbevollmächtigter und „Mann der ersten Stunde“ sowie der im August 2023 in die Geschäftsleitung eingetretene Matthias Bayer für Kontinuität in der Führung.

Dr. Kai Wilhelm Franzmeyer, Aufsichtsratsvorsitzender: „Im Namen des Aufsichtsrats herzlichen Dank an Rudolf Geyer und Bernd Geilen, die mit ihrer großen Expertise und ihrem hohen persönlichen Engagement den gelungenen Marktstart sichergestellt haben. Mit dem neuen Führungsteam hat die MorgenFund ein Management, das über die notwendigen Erfahrungen und individuellen Stärken verfügt, um die erfolgreiche Weiterentwicklung der MorgenFund zu gewährleisten. Ich wünsche dem neuen Management viel Freude und Erfolg bei dieser spannenden Aufgabe.“