Monday 4-Mar-2024
7.9 C
Frankfurt am Main

LGIM legt ESG Paris Aligned World Equity Index Fund auf – institutionelle Anleger bereits investiert

Press ReleasesLGIM legt ESG Paris Aligned World Equity Index Fund auf – institutionelle Anleger bereits investiert

Legal & General Investment Management (LGIM) hat den L&G ESG Paris Aligned World Equity Index Fund für institutionelle Anleger aufgelegt.

Das Produkt umfasst ein breites Spektrum an ESG-Aktien aus Industrieländern und integriert gleichzeitig die Pariser Kriterien zur Senkung der CO2-Emissionen sowie die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (UN-SDG). Der Fonds richtet sich an institutionelle Anleger, die ihr Portfolio an dessen Klimabeiträgen ausrichten und bei ihrem Aktienengagement soziale Kriterien und Governance-Richtlinien berücksichtigen wollen.

Wichtige institutionelle Investoren, wie der London Borough of Newham Local Council und irische Pensionskassen, haben in den Fonds investiert. Der London Borough of Newham Local Council hat bereits rund 620 Millionen Euro angelegt. Im Rahmen ihres umfassenderen Engagements für ESG-Prinzipien hat Legal & General Capital, die Plattform für alternative Anlagen von Legal & General, 116 Millionen Euro investiert, um ihr Engagement in Anlageklassen zu verstärken, die sich positiv auf das Klima auswirken sollen.

Anlageziel des Fonds ist es, ein Engagement in CO2-armen Emissionen im Einklang mit den Pariser Klimaschutzbestimmungen anzubieten. Der Fonds ist gemäß Artikel 9 der EU-Verordnung über die Offenlegung nachhaltiger Finanzprodukte (SFDR) klassifiziert. Er bildet die Wertentwicklung des Solactive L&G Developed Markets Paris Aligned ESG SDG Index nach. Der Index erfüllt die Mindestanforderungen der sogenannten Paris-Aligned Benchmark (PAB).

Die folgenden Bedingungen liegen dem Fonds zugrunde:

  • Reduzierung der Treibhausgas-Emissionen um 50%
  • Reduzierung der Treibhausgase um durchschnittlich 7% pro Jahr
  • Anlage in „High-Impact-Branchen“, mindestens entsprechend des Anteils des zugrundeliegenden Index
  • Steigerung der Erträge aus grünen Anlagen um 100% im Vergleich zum Solactive L&G Developed Markets Paris Aligned ESG SDG Index

Der Fonds schließt nach den PAB- und UN-SDG-Prinzipien außerdem Unternehmen aus, deren Geschäftsaktivitäten im Bereich kontroverse Waffen und Tabakproduktion liegen, ebenso wie Unternehmen, deren Einnahmen unverhältnismäßig stark auf Kohleabbau, fossile Brennstoffe sowie die Stromerzeugung aus fossilen Brennstoffen ausgerichtet sind.

Der Fonds hat aufgrund seiner Ausrichtung am Pariser Klimaabkommen nicht nur einen starken „Umwelt“-Schwerpunkt, sondern bevorzugt auch Unternehmen mit besseren „sozialen“ und „Governance“-Scores. Der Solactive L&G Developed Markets Paris Aligned ESG SDG Index integriert die ESG-Scores von LGIM, um die ESG-Kennzahlen im Vergleich zu einem traditionellen Aktienfonds für Industrieländer zu verbessern. Das Portfolio ist so ausgerichtet, dass die Allokation in Unternehmen mit hohen ESG-Scores erhöht und die Allokation von Unternehmen mit niedrigen ESG-Scores – jeweils innerhalb bestimmter Grenzen – reduziert wird. Der Fonds profitiert darüber hinaus von LGIMs Engagement als aktiver Investor im Rahmen des Investment-Stewardship-Ansatzes der Gesellschaft.

Volker Kurr, Head of Europe Institutional bei Legal & General Investment Management (LGIM): „Wir freuen uns, dass institutionelle Anleger bereits in den Fonds investiert haben und unser Engagement im Bereich Klimawandel und verantwortungsvolles Investieren schätzen und unterstützen. Dass die Anlagestrategie auf das Pariser Klimaabkommen abgestimmt ist, ist ein wichtiges Kriterium für Investoren, die einen positiven Klimabeitrag anstreben. Wir glauben, dass dieser Fonds Investoren darin unterstützen kann, ihr Kapital so zu allokieren, dass es zu ihrer Umsetzung von Netto-Null beiträgt. Das steht im Einklang mit unserem eigenen Versprechen, unser Engagement für Netto-Null-Emissionen bis 2050 zu erhöhen. Der Fonds hilft Anlegern auch dabei, mit ihren Investitionen anspruchsvolle ESG-Standards zu erfüllen.“

David Barron, Head of Index Equity & Smart Beta bei Legal & General Investment Management (LGIM): „Institutionelle Investoren suchen nach Lösungen für ihre Indexallokationen, die ihnen die Möglichkeit bieten, ihre Portfolios an den Pariser Klimazielen auszurichten und gleichzeitig das Aktienengagement an den Kriterien für Soziales und für gute Unternehmensführung zu orientieren.
Unserer Ansicht nach ist die Einflussnahme auf das Verhalten der im Index enthaltenen Unternehmen der Schlüssel zur Integration von ESG. Unsere Lösung verknüpft Engagement mit einem aktiven Stimmverhalten als Aktionäre. Die Kapitalallokation basiert wiederum darauf, wie gut die Unternehmen bei wichtigen ESG-Kennzahlen abschneiden.”

Der Fonds ist ein UCITS Common Contractual Fund (CCF) mit Sitz in Irland. Er ist in Großbritannien, Irland, Deutschland, den Niederlanden, Schweden, Dänemark und Finnland zum Vertrieb zugelassen; vorbehaltlich der Genehmigung durch die Regulierungsbehörden wird der Fonds auch in Deutschland und Schweden zugelassen werden. Der Fonds richtet sich an institutionelle Anleger.

LGIM verfügt über eine tiefgreifende Expertise im Bereich des verantwortungsvollen Investierens und nimmt seine Verpflichtung, seine Stimmrechte aktiv auszuführen (Investment Stewardship), ernst. LGIM bewertet nicht nur 17.000 Unternehmen nach seiner ESG-Scoring-Methode, sondern setzt auch sein Climate Impact Pledge-Programm ein, um positive Veränderungen bei den Unternehmen, in die LGIM investiert ist, und in der Gesellschaft zu bewirken. Wenn Unternehmen kontinuierlich gegen die Standards des Climate Impact Pledge verstoßen, behält sich LGIM das Recht vor, das Kapital zu de-investieren, um im besten Interesse seiner Investoren zu handeln.

LGIM unterstützte im Jahr 2020 die meisten „Climate Action 100+“-Resolutionen im Vergleich zur Konkurrenz. Im selben Jahr setzte die unabhängige NGO ShareAction LGIM auf Platz 1 unter den Vermögensverwaltern für seinen Ansatz zum Klimawandel1. Das Unternehmen wurde außerdem im Oktober letzten Jahres von den UN Principles for Responsible Investment als Teil der „Leader Group“ zum Thema Klimawandel ausgewählt2.


1) https://shareaction.org/research-resources/point-of-no-return
2) https://www.unpri.org/the-pri-leaders-group/4771.article

Über Legal & General Investment Management

Legal & General Investment Management (LGIM) ist der unabhängige Asset Manager des 1836 gegründeten britischen Versicherungskonzerns Legal & General, der an der Londoner Börse im FTSE 100 notiert ist. Langfristige, risikobewusste Anlagelösungen für institutionelle Anleger bilden seit Gründung im Jahr 1970 das Kerngeschäft. 95% des verwalteten Gesamtvermögens sind institutionelle Gelder, darunter Versicherungen, Pensionseinrichtungen und Sovereign Wealth Funds.
Mit einem verwalteten Vermögen von £1,33 Billionen (€1,55 Billionen; CHF1,70 Billionen, $1,8 Billionen – Stand 30. Juni 2021) ist LGIM der größte europäische institutionelle Asset Manager. LGIM ist zudem der größte Indexfondsmanager außerhalb der USA und der weltweit größte Manager von Liability Driven Investments (LDI). Im Rentenbereich liegt der Schwerpunkt auf Kreditstrategien. Seit über 10 Jahren ist die Gesellschaft am deutschen institutionellen Markt tätig.
Als einer der größten Asset Manager der Welt ist sich LGIM seiner Verantwortung bewusst und engagiert sich seit vielen Jahren aktiv beim Thema Nachhaltigkeit und ESG.